Senioren in Spandau

Älter werden in Kladow – Kunst & Kultur gehören dazu

26. Januar 2013
15:30bis17:00

Konzert im Haus Ernst Hoppe

Senioren in Spandau
Senioren in Spandau

Unter dem Motto „Älter werden in Kladow – Kunst & Kultur gehören dazu“ – Musik- und Kulturförderung für Senioren und Pflegebedürftige – veranstaltet der Förderverein Seniorenfreunde e.V. seit Mai  2011 Konzerte  unterschiedlichen Genres.

Die Bewohner des Hauses sind aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr in der Lage Konzerte außerhalb des Hauses zu besuchen und unser  Anliegen ist es, Kunst und Kultur ins Haus zu holen. Wir  möchten den Bewohnern, Angehörigen und älteren Kladower Bürgern zusätzlich zu den bestehenden Aktivitäten  weitere Abwechslung im Haus Ernst Hoppe und in Kladow anbieten.

Der Kontakt der Bewohner mit der Öffentlichkeit liegt uns dabei besonders am Herzen.

Erleben Sie am 26. Januar 2013 um 15.30 Uhr im Haus Ernst Hoppe, Lanzendorfer Weg, 14089 Berlin-Kladow, das Konzert „Meine Melodien mit den Ihrigen verbunden“. Gedichte von Johann Wolfgang von Goethe vertont von Komponisten seiner Zeit

Es gibt kaum einen großen Komponisten, der sich nicht von einem Text Goethes zu einer Vertonung inspirieren ließ. Hören Sie in diesem Konzert Melodien von Schubert, Beethoven, Mozart und Zelter und erfahren Sie dazu aus dem Vortrag teils bewegender teils amüsanter Briefzitate mehr über das schwierige Verhältnis Goethes zu den Komponisten.

  • Cornelia Zerm, Sopran und Textvortrag
  • Natalie Miller, Klavier

Dieses Konzert wird von einer Kladower Kunst- & Kulturfreundin, die anonym bleiben möchte, mit einer großzügigen Privatspende unterstützt.

Das Konzert ist eintrittsfrei. Die Ausgangsspenden kommen dem Förderverein für die weitere Musik- und Kulturförderung zweckgebunden unter dem Motto „Älter werden in Kladow – Kunst & Kultur gehören dazu“ zugute.

 

Ingrid Mroß

  • Seniorenfreunde e.V.
  • Konzerte – Organisation
  • Tel.: 030 – 36 28 37 46
  • Fax: 030 – 36 50 41 23
  • Mail: ingrid-mross@t-online

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.