AKTION: Spandauer Schlaglochmelder

Das Bezirksamt Spandau sucht Schlaglöcher

Der vergangene Winter hat unübersehbare Spuren im Straßenland hinterlassen. Überall in ganz Berlin ist dieses Problem unübersehbar.
Das Tiefbauamt in Spandau ruft nun die Bürger auf, Straßenschäden zu melden. Für die Mitarbeiter des Tiefbauamtes ist es kaum möglich, die 435 Kilometer Straßenland in Spandau effektiv zu kontrollieren.  Vier von ihnen sind für diese Kontrollen zuständig. Dabei werden vielbefahrene Straßen etwa zweimal im Monat, weniger frequentierte Straßen nur noch alle zwei Monate in Augenschein genommen.

Eine Schlaglochmeldung ist unter der Mailadresse: schlaglochmelder@ba-spandau.berlin.de möglich.

Folgende Angaben sollten in der E-Mail enthalten sein, um die Daten auch verwerten zu können:

  • Straße bzw. Kreuzung
  • Hausnummer o.ä.
  • Fahrtrichtung
  • Größe
  • Anzahl

Eine durchaus vorbildliche Aktion der Bürgerbeteiligung, auch wenn nicht erwartet werden kann, dass umgehend alle Löcher im Straßenbelag „gestopft“ werden können.

Bitte bringen sie sich beim Vermessen und Auszählen der Straßenschäden nicht in Gefahr und achten auf den fließenden Verkehr.

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

One thought on “AKTION: Spandauer Schlaglochmelder

  1. Leider haben sich auf der Straße Wolfshorst Nr. 60 bis zur Straße Nr.393 unzählige Schlaglöcher gebildet!

    Viele Beschwerden mußte ich von den Gartenfreunden der Kolonie Am Kiesteich entgegen nehmen
    ( darunter Reparaturen an den Autos).
    Ich hoffe, das sie diese Schlaglöcher kurzfristig zumachen!
    Danke ! Horst Theel, 1. Vorsitzender der Kleingartenkolonie Am Kiesteich e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.