Amnesie im Kulturhaus

Amnesie für Fortgeschrittene im Kulturhaus Spandau

19. Oktober 2013
20:00bis21:30
20. Oktober 2013
16:00bis17:30
25. Oktober 2013
20:00bis21:30
26. Oktober 2013
20:00bis21:30
27. Oktober 2013
20:00bis21:30

Neues Theaterstück bei der Privat-Theater-Gesellschaft Elektra

Amnesie im Kulturhaus
  • facebook
  • Google+
Amnesie im Kulturhaus

Mit dem Beginn des Herbstes steht die Theatersaison vor der Tür und wie in jedem Jahr hat die Theatergesellschaft bei der Auswahl ihres neuen Stückes viel Sorgfalt walten lassen, um den Spandauerinnen und Spandauern bereits beim Kauf der Eintrittskarte einen vergnüglichen Theaterabend zu garantieren. Der Theatersaal des Kulturhauses in der  Altstadt Spandau verwandelt sich diesmal in ein Krankenzimmer, denn die Klamotte von Karl-Heinz Hahn mit dem Titel „Amnesie für Fortgeschrittene“ spielt in der Klinik Bruchfeld, in der es recht turbulent zugeht.

Detlef Seidel in der Rolle des Hauptdarstellers Alfred Heinze erwacht nach einem Schlag auf den Kopf in der Klinik und leidet an einer seltenen Form von Gedächtnisschwund. Immer wenn er einschläft, erwacht er anschließend als irgendeine fremde Person. Sehr zum Leidwesen seiner Verlobten Ulla Schmidtke, die von Manuela Stodolski gespielt wird,  und dem Klinikpersonal, denn der Verletzte erinnert sich an nichts aus seinem wirklichen Leben. Stattdessen erwacht er  als prominente Persönlichkeit aus Politik, Historie oder Funk und Fernsehen.

Bei den Mitpatienten Heinz Kötteritzsch und Horst Kiener in den Rollen des Ignaz Besenbinder und Kurt Klopfer, sorgt sein Auftreten für Erheiterung, denn ob als ehemaliger Bundespräsident, als Filmschauspieler oder als begnadeter Sänger weiß er immer seine Verwandlung perfekt zu inszenieren.

Brisant wird die Angelegenheit, als ein Dieb in der Klinik sein Unwesen treibt und die verschworene Gemeinschaft aus Patienten und Krankenschwestern versucht, dem Täter mit Hilfe des ahnungslosen Alfred eine Falle zu stellen. Daraus ergeben sich viele Turbulenzen und alles ist nicht ganz so einfach wie man es sich eigentliche gedacht hatte.

Einen derartigen Krankenhausaufenthalt hat man im Kulturhaus noch nie erlebt und die Zuschauer werden den Darstellern und natürlich Caren Lehman und Horst Kiener, die bei diesem Stück Regie geführt haben, mit viel Applaus für die abwechslungsreichen Theaterstunden danken.

Die Premiere von „Amnesie für Fortgeschrittene“ ist am Freitag den 18. Oktober um 20 Uhr im Theatersaal des Kulturhauses. Weitere Aufführungstermine sind:

  • Samstag, 19. Oktober, 20 Uhr
  • Sonntag, 20. Oktober, 16.00 Uhr
  • Freitag, 25. Oktober, 20 Uhr
  • Samstag, 26. Oktober, 20 Uhr
  • Sonntag, 27. Oktober, 16.00 Uhr

Kartenbestellung unter 030 / 37801390

Weitere Infos auf www.theater-elektra.de.

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.