DIGITAL CAMERA

Ausstellung im Barfly zeigt Fotogafien von Rosi S.M.

Collagen in der Spandauer Wilhelmstadt

Collage + Foto: Rosi S.M.
Collage + Foto: Rosi S.M.

Man kann nicht nur ins Barfly in der Spandauer Wilhelmstadt, um dort bei einem gemütlichen Bierchen zu klönen. In der Ausstellung zeigt Rosi S.M. sechs Fotografien von ihren Collagen, die während ihres Aufenthaltes als „artist in residence“ im Swatch-Art-Peace-Hotel in Shanghai entstanden und in der Collection Swatch Group China geblieben sind. Die Detailaufnahmen werden als Fotodrucke in Rahmen und auf Leinwand präsentiert.

  • Die Ausstellung von Rosi S.M. ist vom 1. Februar bis 28. Februar 2013 im Café Barfly, Brüderstr. 47 in 13597 Berlin-Spandau zu sehen.

Biografie der Künstlerin Alma Melodie

  • Rosemarie Schneider verließ 1965 die Realschule der Englischen Fräulein in Aschaffenburg und arbeitete anschließend als Industriekauffrau.
  • Sie heiratete früh und bekam zwei Töchter.
  • 1972 zog sie nach dem Scheitern ihrer Ehe mit ihren Kindern nach Berlin, holte auf dem zweiten Bildungsweg Mittlere Reife und Abitur nach und beendete 1982 ein Studium der Regie und Kamera an der Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin. Es folgte die Produktion mehrerer künstlerischer Kurz- und Langfilme sowie weitere Ausbildungen als Rundfunk-Journalistin und Multimedia-Designerin.
  • 1984 bis 1986 wurde ihr die Verwaltung einer Professorenstelle, die Leitung der Filmklasse sowie des Hochschulkinos der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig übertragen.
  • 1987 bis 1989 schuf sie die Strukturen für Bürgerfunk in der Volkshochschule Düsseldorf und bildete die Redaktionsleitung dieses privaten Rundfunksenders aus.
  • 1990 bis 1991 war sie für Öffentlichkeitsarbeit im Kulturdezernat der Stadt Düsseldorf und für die Leitung des Städtischen Kulturprogramms auf der ersten Düsseldorfer Frauen-Messe „Top 91“ zuständig.
  • 1994 bis 1996 leitete sie das Filmarchiv der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen. Als Organisationsleiterin in der Filmkommission war sie mit-bestimmend an der Film-Auswahl der Internationale Kurzfilmtage Oberhausen.
  • Seit 1996 arbeitete sie als Dozentin an unterschiedlichen Medieneinrichtungen.
  • Von 2001 bis 2004 war sie Projekt- und Teamleiterin für das Foto- und Schriftgutarchiv des Filmmuseums Düsseldorf.
  • Rosi S.M. arbeitet parallel als freie Filmkünstlerin, veranstaltet Film-/Kunst-Performances und inszeniert Lesungen eigener Texte. Sie lebt seit 2009 wieder in Berlin.
  • 2011 bis 2012 lebte Rosi S.M. auf Einladung der Swatch Group (China) im Swatch Art Peace Hotel in Shanghai. Dort und in der Stadt Wu Han hatte sie die Möglichkeit zur Ausstellung ihrer Collagen, Objekte und Raum-installation
  • 2013 Ausstellung im Café Barfly, Berlin „Collage-Detail als Fotografie“.

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.