Baumfällungen am Kiesteich in Spandau

Für den Bau eines Vereinssportzentrum müssen 10 Bäume weichen

Auf dem nördlichen Teilstück des Parkplatzes Am Kiesteich entsteht auch zur Stärkung des Gemeinschaftslebens und der sozialen Stabilität im Falkenhagener Feld im Rahmen des Förderprogramms „Stadtumbau West“ ein Vereinssportzentrum des Turn- und Sportverein Spandau (TSV) 1860 e.V.

Die sich auf der Baufläche befindlichen 10 Bäume müssen, vor Beginn der vom 1.3. – 31.8. währenden Schutzzeit für wildlebende Tiere und Pflanzen, gefällt werden. Die dafür notwendigen Arbeiten werden am 14.2.2011 im Auftrag des TSV 1860 e.V. durchgeführt.

Der verbleibende Parkplatzbereich kann auch während der voraussichtlich am 1.6.2011 beginnenden Bautätigkeiten weiter ohne nennenswerte Einschränkungen genutzt werden.

[mappress mapid=“4″]

Neubau eines Sport- und Gesundheitszentrums im Falkenhagener Feld

Mit dem Neubau eines Vereinssportzentrums des TSV Spandau 1860 ist die Stärkung des Themas Breiten- und Gesundheitssport im Stadtumbaugebiet
Falkenhagener Feld beabsichtigt. Neben den klassischen Vereinssportarten sind niedrigschwellige Bewegungsangebote wie zum Beispiel Gymnastik oder altersspezifisches Fitnesstraining mit Geräten geplant. Dem Aspekt der Gesundheitsvorsorge im familiären Umfeld und für alle Generationen wird mit der der geplanten Kinderbetreuung Rechnung getragen.

Durch die Lage im Spektepark können viele Sportarten auch im Grünen betrieben werden, so dass der Verein mit seinen Aktivitäten in den Stadtteil hineinwächst. Die Nutzungs- und Teilnahmegebühren sowie die Sport- und Gesundheitsangebote werden sich an den Möglichkeiten und Bedürfnissen der Nachbarschaft orientieren.

Das Gebäude wird als energetisch optimiertes Passivhaus in Holzbauweise errichtet. Über weite Fensterflächen öffnet es sich nach Osten und Süden hin zum Landschaftsraum Spektepark und lässt so viel natürliches Licht ins Innere. Von Parkplatz oder der Straße aus kommend wird der Besucher über Terrasse und Foyer ins Innere geleitet. Der Bereich für Sport- und Gesundheitsangebote
ist über das Foyer mit den anderen Funktionen des Neubaus verbunden, kann aber für Veranstaltungen auch unabhängig von den übrigen Räumlichkeiten genutzt werden.

Sport- und Gesundheitszentrum
Am Kiesteich 40
13583 Berlin

  • Auftraggeber: Land Berlin, Bezirk Spandau
  • Bauherr: TSV Spandau 1860
  • Projektsteuerung: Bezirksamt Spandau, Planergemeinschaft Dubach Kohlbrenner
  • Vorplanung: Numrich Albrecht Klumpp
  • Entwurfs- und Ausführungsplanung: Dipl.- Ing. Andreas Riege, Ingenieurbüro casa
  • Kosten: 2,4 Mio. EURO
  • Stadtumbau West: ca. 1 Mio. EURO; zzgl. Sportförderung / Eigenmittel
  • Realisierungszeitraum: 2009-2011
  • Bezirk: Spandau
  • Gemarkung: Spandau
  • Flur: 10
  • Flurstück 178
  • Teilstück: 178 A
  • Lage: Am Kiesteich, Beerwinkel, Spektewiesen, Großer Spektesee
  • Fläche: 5000  qm

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.