Rathaus Spandau: Blick vom Stabholzgarten (Foto: Ralf Salecker)

Bezirkswahlamt in Spandau sucht Wahlhelfer

Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin und  zur Bezirksverordnetenversammlung suchen Helfer

Rathaus Spandau vom Stabholzgarten aus gesehen
Rathaus Spandau vom Stabholzgarten aus gesehen

Für die am 18. September 2011 stattfindenden Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin und zu den Bezirksverordnetenversammlungen benötigt das Bezirkswahlamt zusätzlich zu den bereits vorliegenden Meldungen noch rund 500 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die am Wahlsonntag in den Wahllokalen für den ordnungsgemäßen Ablauf sorgen.

Für diesen ehrenamtlichen Dienst können sich alle Interessierten melden, die wahlberechtigt zum Deutschen Bundestag, kein/e Wahlbewerber/in oder Vertrauensperson eines Wahlvorschlages sind.

Insbesondere werden Leiterinnen und Leiter der Wahllokale sowie Schriftführerinnen und Schriftführer gesucht.

Den ehrenamtlich tätigen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern, die keinen Anspruch auf Freizeitausgleich haben, wird ein Erfrischungsgeld von 31 € gewährt. Angehörige der Berliner Verwaltung erhalten für Ihren Einsatz ein Erfrischungsgeld von 21 € und als Ausgleich Dienstbefreiung.

Der Spandauer Bezirkswahlleiter Jörn Fischer bittet alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sich beim Bezirkswahlamt persönlich, schriftlich bzw. telefonisch (90279 2115) für dieses Ehrenamt zu melden.
Vorbereitete Erklärungen liegen im Bezirkswahlamt, Rathaus Spandau, Zimmer 19 und im Bürgeramt, Zimmer 1 sowie in den Bürgerämtern Kladower Damm 364 und Hugo-Cassirer-Str. 48, während den Öffnungszeiten, aus.

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.