Andreas Wunderlich, geschäftsführender Gesellschafter der BSG Brandenburgische Stadterneuerungsgesellschaft mbH, Kerstin Schmiedeknecht, Projektleiterin, Markus Anders, Projektassistent (Foto: Ralf Salecker)

Das Altstadtmanagement stellte seine Arbeits- und Handlungsfelder vor

Auftaktveranstaltung im Bürgersaal im Rathaus Spandau

Andreas Wunderlich, geschäftsführender Gesellschafter der BSG Brandenburgische Stadterneuerungsgesellschaft mbH, Kerstin Schmiedeknecht, Projektleiterin, Markus Anders, Projektassistent (Foto: Ralf Salecker)
  • facebook
  • Google+
Andreas Wunderlich, geschäftsführender Gesellschafter der BSG Brandenburgische Stadterneuerungsgesellschaft mbH, Kerstin Schmiedeknecht, Projektleiterin, Markus Anders, Projektassistent (Foto: Ralf Salecker)

Am 22. April hatte das Team des Altstadtmanagement zu einer Auftaktveranstaltung in den Bürgersaal eingeladen, um sich vorzustellen und künftige Arbeitsschwerpunkte und Handlungsfelder zu erläutern. Seit Anfang des Jahres ist das Team in Spandaus Zentrum  unterwegs und hat bereits viele Gespräche mit Geschäftsleuten, Institutionen, Vereinen und wichtigen Akteuren geführt.

Das Projekt des Altstadtmanagements ist zunächst bis Ende 2014 befristet. Zu den Aufgaben des Altstadtmanagements gehört es, die Interessen zu bündeln, den Standort zu stärken und das Image der Altstadt zu verändern. Dabei sollen nicht nur die Geschäftsleute mit „ins Boot“ geholt werden, sondern auch die Grundstückseigentümer und alle, denen Spandau am Herzen liegt. Es gehört zu den Aufgaben des Altstadtmanagements, Aktivitäten zu koordinieren und ein schlagkräftiges Netzwerk aufzubauen. Vorrangiges Ziel ist die Revitalisierung der Spandauer Altstadt. Sie soll wieder attraktiver, lebendiger und mit einem gewissen Wohlfühl-Charakter ausgestattet werden.

Anhand eines kurzen Films von Adrian Waschow zeigte das Team des Altstadtmanagements, welche Themen für die Besucher von besonderem Interesse sind. Es gibt vieles was stört, fehlt oder fehl am Platze erschient. Da wurden die vielen Aufsteller oder Kundenstopper genannt, die an vielen Stellen den Zugang versperren; da wurde das Fehlen ausreichender Bänke bemängelt; die Warenauslagen besonders die Kleiderständer der Geschäfte vor den eigentlichen Geschäftsräumen werden als störend empfunden und die dunklen und verschmutzen Ecken als abstoßend bezeichnet.

Zunächst wird sich das Altstadtmanagement um Vernetzung und  Kommunikation kümmern und themenbezogen in drei verschiedenen Plenen arbeiten, zu denen interessierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind.  In Arbeitsgruppen werden die Schwerpunkte Standortentwicklung, Öffentlicher Raum und Leitbild diskutiert.

Nähere Informationen zum Altstadtmanagement findet man unter www.altstadtmanagement-spandau.de.

Wer den gesamten Vortrag von Kerstin Schmiedeknecht, der Projektleiterin des Altstadtmanagement Spandau, lesen möchte, kann den vollständigen Text, mit den Zielen, Aufgaben und Vorgehensweisen des Altstadtmanagements, unter folgendem LINK einsehen.

 

+++ Spandaus größter Fotowettbewerb – Foto-Kunst-Lauf – Bilder können noch bis zum 19.6.2013 eingeschickt werden – Preise im Gesdamtwert von 4000 Euro zu gewinnen! +++

 

Spandauer Foto-Kunst-Lauf
  • facebook
  • Google+
Spandauer Foto-Kunst-Lauf 2013

 

Spandau heute – Ausgabe Mai 2013 als PDF

 

Artikel der gedruckten Ausgabe von Spandau heute werden nach und nach auch online veröffentlicht.

Spandauer Media Verlag
Spandau heute
Karin Schneider
13597 Berlin
Breite Str. 35
Tel:

E-Mail: info@spandau-heute.de

 

Lesezeichen: Nächtlicher Blick über den Bahnhof auf das Rathaus Spandau
  • facebook
  • Google+
Lesezeichen: Nächtlicher Blick über den Bahnhof auf das Rathaus Spandau

Lesezeichen aus Spandau

 

Postkarte: Blick auf die Spandauer Stadtmauer am Behnitz/Kolk
  • facebook
  • Google+
Postkarte: Blick auf die Spandauer Stadtmauer am Behnitz/Kolk

Postkarten aus Spandau

 

About Spandau-heute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.