Denk an meine Worte – Ausstellung in der Stadtteilbibliothek Falkenhagener Feld

16. Januar 2014bis31. März 2014

Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Erfahrungen präsentieren ihre Erinnerungen

Erfundene Räume zeigen Ausschnitte aus dem wahren Leben (Foto: Ralf Salecker)
  • facebook
  • Google+
Erfundene Räume zeigen Ausschnitte aus dem wahren Leben (Foto: Ralf Salecker)

Da soll doch noch einer sagen, vom Jobcenter geförderte Beschäftigungsprojekte wären nicht sinnvoll. 15 Teilnehmer des Beschäftigungsprojektes „step by step“ der trias gGmbH erzählen von ihren unterschiedlichen Lebenswegen und den kulturellen Erfahrungen. Ihre fragmentarischen Erinnerungen sind Teil einer Ausstellung in der Stadtteilbibliothek im Falkenhagener Feld.

Mit der Arbeit DENK AN MEINE WORTE zeigen sie Momente und Worte, die geblieben sind. Dafür bedienten sie sich alten Stofftaschentüchern, die sowohl Gegenpole zum schnelllebigem Dasein sind, als auch Symbole für intensive Momente, glücklich oder unglücklich. Zu sehen sind gemalte, gestickte und geschriebene Bilder und Texte, die einem vertraut vorkommen und eine Art von Heimat darstellen. Diese gemeinschaftlich entstandene Installation, bestehend aus vielen individuellen Teilstücken, zeigt wiederum einen Ausschnitt unserer kollektiven Wahrnehmung.

Vielfältige Vorstellungen von Lebenssituationen (Foto: Ralf Salecker)
  • facebook
  • Google+
Vielfältige Vorstellungen von Lebenssituationen (Foto: Ralf Salecker)

Die Arbeit EINBLICKE besteht aus erfundenen Räumen, Miniaturen aus Pappe und Papier. Sie stapeln sich, ein Lebensraum über dem Anderen und bilden Schichten, wie in einem Haus. Die Betrachter können ihre eigenen Assoziationsketten bilden, über nachbarschaftliche Beziehungen spekulieren und gegen die Orientierungslosigkeit andenken.

Der modellhafte Charakter dieser Installation spiegelt die Abstraktheit unserer Wohnverhältnisse in der Stadt wieder.

Stadtteilbibliothek Falkenhagener Feld

  • Westerwaldstraße 9
  • 13589 Berlin
  • Vernissage: Do, 16.1.2014, 17.00 Uhr
  • Dauer der Ausstellung: 17.1. – 31.3.2014

Für Rückfragen:

  • Regina Schulze-Dau
  • Tel.: 6040 – 0687
Nicht nur der Traum von Glück ... (Foto: Ralf Salecker)
  • facebook
  • Google+
Nicht nur der Traum von Glück … (Foto: Ralf Salecker)

 

Spandau-Kalender 2014

Ein wunderbares Geschenk aus und über Spandau!
Zwei Kalenderblätter stellen das Falkenhagener feld in den Mittelpunkt.

Spandau-Kalender 2014 - Titelbild
  • facebook
  • Google+
Spandau-Kalender 2014 – Titelbild

Ab sofort im gut sortierten Buch- und Zeitschriftenhandel in Spandau erhältlich.

3 neue Spandau-Postkarten aus der Serie „Unterwegs in Spandau“
zu haben, bei jedem gut sortierten Buch- und Zeitungshandel,
sowie im Gotischen Haus in der Spandauer Altstadt

Postkarte: Typo-Motiv aus Spandau – Spandau ist eine Wolke; auch als großes Poster erhältlich
  • facebook
  • Google+
Postkarte: Typo-Motiv aus Spandau – Spandau ist eine Wolke; auch als großes Poster erhältlich

Postkarten aus Spandau

 

Postkarte: Motiv-Mix Altstadt Spandau  Fotograf: Ralf Salecker
  • facebook
  • Google+
Postkarte: Motiv-Mix Altstadt Spandau
Fotograf: Ralf Salecker

Postkarten aus Spandau

 

Postkarte: 100 Jahre Rathaus Spandau  Fotograf: Ralf Salecker
  • facebook
  • Google+
Postkarte: 100 Jahre Rathaus Spandau
Fotograf: Ralf Salecker

Postkarten aus Spandau

 

 

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.