Alternativer Mieter- und Verbraucherschutzbund e. V. - AMV

Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg zu Gast beim AMV

15. November 2017
19:30bis21:00

27. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV – „Rund um die Rente“

Thema und Referent

Der 27. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV findet am 15.11.2017 um 19:30 Uhr im Restaurant 1860 TSV Spandau, Tanzsportzentrum, Askanierring 150, 13585 Berlin-Spandau, statt. Herr Jan Graßhoff, Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg, wird zu dem Thema „Rund um die Rente“ referieren und danach Fragen der anwesenden Verbraucherinnen und Verbraucher beantworten.

Die Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg ist Träger der gesetzlichen Rentenversicherung in Berlin und Brandenburg. Der Referent Jan Graßhoff ist Berater in der Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg.

Die wichtigsten Rentenfragen sowie die hartnäckigsten Rentenirrtümer werden auf dem 27. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV ausführlich behandelt und besprochen werden.

Die wichtigsten Rentenfragen

Bei dem Thema Rente gibt es oftmals Verunsicherung und viele offene Fragen bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern. Der Referent wird auf der Veranstaltung die häufigsten Rentenfragen beantworten.

Wo muss ich meine Rente beantragen? Wann muss ich meine Rente beantragen? Ab wann kann ich in Rente gehen? Wie hoch sind die Abschläge wenn ich mit 63 in Rente gehe? Was sind Entgeltpunkte? Muss ich auf meine Rente Steuern zahlen? Wird von meiner Rente ein Krankenversicherungsbeitrag abgezogen? Wie viel darf ich zur Rente dazu verdienen? Bekomme ich deutsche Rente auch im Ausland? Kann ich eine Neuberechnung meiner Rente beantragen? Wer bekommt Mütterrente? Erlischt die Witwenrente wenn ich wieder heirate? Ändert sich die Höhe meiner Rente bei einem Umzug von Ost nach West?

Die häufigsten Rentenirrtümer

Rund um das Thema Rente gibt es eine Menge sich hartnäckig haltender Gerüchte und Irrtümer. Der Referent wird auf der Veranstaltung Licht ins Dunkel bringen und über die häufigsten Rentenirrtümer aufklären.

Typische Rentenirrtümer sind: „Die Rente kommt automatisch!“, „Ehemänner haben keinen Anspruch auf Witwerrente!“, „Die letzten Jahre vor der Rente sind besonders wichtig!“, „Rente bekomme ich erst, wenn ich 15 Jahre geklebt habe!“, „Wenn ich 45 Jahre eingezahlt habe, kann ich unabhängig vom Lebensalter sofort ohne Abschläge in Rente gehen!“, „Alle müssen bis 67 arbeiten!“, „Die Rentenabschläge enden mit der „richtigen“ Altersrente!“, „Zu meiner Rente darf ich hinzuverdienen, ohne dass diese gekürzt wird!“, „Die Altersrente meines Ehepartners wird auf meine Altersrente angerechnet!“, „Frauen können mit 60 in Rente gehen!“, „Die Aufteilung der Renten nach einer Ehescheidung ist endgültig!“, „Eine Reha-Leistung führt zur Kürzung der späteren Rente!“, „Ich muss meine Rente voll versteuern!“ oder „Azubis haben erst nach fünf Jahren Absicherung wegen Erwerbsminderung!“
E I N L A D U N G

27. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV – Rund um die Rente

Wann: 15.11.2017, 19:30 Uhr

Wo: Restaurant 1860 TSV-Spandau, Tanzsportzentrum, Askanierring 150, 13585 Berlin-Spandau

Thema: Rund um die Rente

Referent: Jan Graßhoff, Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg

Der AMV freut sich auf zahlreiches Erscheinen interessierter Verbraucherinnen und Verbraucher!

Die Teilnahme ist – wie immer – kostenlos!

About AMV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.