Das verhüllte Baugerüst im Rahmen der Spandauer Altstadtmeile 2013 - Was Kunst Du? (Foto: Ralf Salecker)

Die Volkshochschule zieht in das ehemalige Haus der Gesundheit

Bald wird das Baugerüst der Vergangenheit angehören

Das verhüllte Baugerüst im Rahmen der Spandauer Altstadtmeile 2013 - Was Kunst Du? (Foto: Ralf Salecker)
  • facebook
  • Google+
Das verhüllte Baugerüst im Rahmen der Spandauer Altstadtmeile 2013 – Was Kunst Du? (Foto: Ralf Salecker)

Das alte „Kaiserliche Postamt“ in der Spandauer Altstadt wird endlich einer sinnvollen Nutzung zugeführt. Am 21. Januar beschloss das Bezirksamt das ehemalige Haus der Gesundheit, Carl-Schurz-Str. 17, als Unterrichts- und Verwaltungsgebäude der Volkshochschule zu nutzen. Damit verschwindet zukünftig das Baugerüst, welches schon jahrelang die Altstadt verschandelt. Als weiterer Nutzer wird das Altstadtmanagement in das Gebäude einziehen. Im Hof soll auch weiterhin das Freiluftkino Besucher in die Altstadt locken.

Der Bezirk hatte das ehemalige Haus der Gesundheit 2010 an den Liegenschaftsfond übergegeben. Dem gelang es nicht, einen Investor für eine sinnvolle Nutzung zu finden. Sanierungskosten in Millionenhöhe für das denkmalgeschützte Haus schreckten jeden ab. Ende Juli 2013 ließ sich der Bezirk das Gebäude zurückübertragen. Eine Machbarkeitsstudie bestätigte die mögliche Nutzung als Standort für die Volkshochschule. Diese soll von der Kirchgasse 3 dorthin umziehen. Für die möglichen Nutzer kommt ein weiterer Vorteil hinzu. Im Gegensatz zur Kirchgasse wird das Gebäude in der Carl-Schurz-Straße barrierefreier ausgebaut sein. Von den Räumlichkeiten in der Kirchgasse am Reformationsplatz will sich der Bezirk anschließend trennen. Diese sollen angeblich besser zu vermarkten sein.

Eine Million soll die Sanierung kosten. Insgesamt werden die notwendigen Investitionen für den Umbau des „Kaiserlichen Postamtes“ 3.250.000 Euro betragen. Das ist viel Geld, stärkt aber die Attraktivität der Spandauer Altstadt. Wenn alles gut geht, sollen die Umbauarbeiten 2016 abgeschlossen sein.

 

Spandau-Kalender 2014

Das ideale kleine Geschenk aus und über Spandau.

Spandau-Kalender 2014 - Titelbild
  • facebook
  • Google+
Spandau-Kalender 2014 – Titelbild

Im gut sortierten Buch- und Zeitschriftenhandel in Spandau erhältlich oder
direkt über „Unterwegs in Spandau“

Spandau-Postkarten

Postkarte: Typo-Motiv aus Spandau – Spandau ist eine Wolke; auch als großes Poster erhältlich
  • facebook
  • Google+
Postkarte: Typo-Motiv aus Spandau – Spandau ist eine Wolke; auch als großes Poster erhältlich

Postkarten aus Spandau

Postkarte: Motiv-Mix Altstadt Spandau  Fotograf: Ralf Salecker
  • facebook
  • Google+
Postkarte: Motiv-Mix Altstadt Spandau
Fotograf: Ralf Salecker

Postkarten aus Spandau

Postkarte: 100 Jahre Rathaus Spandau  Fotograf: Ralf Salecker
  • facebook
  • Google+
Postkarte: 100 Jahre Rathaus Spandau
Fotograf: Ralf Salecker

Postkarten aus Spandau

 

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

One thought on “Die Volkshochschule zieht in das ehemalige Haus der Gesundheit

  1. Ich hoffe doch sehr, dass mit dem neuen Domizil in der alten Hauptpost die Odyssee der VHS endlich ein Ende findet. Die Räume in der Eiswerderstr. sind dank der direkten Einflugschneise über dem Dach des Hauses kaum brauchbar für Entspannungsübungen. Das da auch noch Musikunterricht gegeben wird, ist für mich beinahe unverständlich. Darüber hinaus fahren viele PS starke Fahrzeuge, gelenkt vom passenden Klientel, in der eigentlichen Tempo 30 Straße umher. Die finden sich so wichtig, dass sie auch jeder hören muss. Lärm ist also von allen Seiten permanent gegeben. In der Berthold-Brecht-Oberschule war die VHS auch untergebracht, leider gibt es dort seit zwei Jahren keine Kurse mehr. Schade, die Lärmbelästigung war dort geringer. Ich bin gespannt, was uns als Nutzer der VHS nun in der Altstadt erwartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.