Zeitumstellung in Europa

Einladung zum 7. Berliner Europa-Forum Spandau

5. Oktober 2012
16:00bis19:00
6. Oktober 2012
10:00bis17:00

Beteiligen Sie sich – Ihre Meinung ist gefragt

Europa-Flagge
Europa-Flagge
Spandau-Wappen
Spandau-Wappen

Bei den Berliner Europa-Foren ist Ihre Meinung gefragt. Bitte zögern Sie nicht, diese Einladung anzunehmen! Es wird von Ihnen keine Vorbereitung erwartet. Wir wollen Ihnen die Möglichkeit geben, zu sagen, was Sie denken, wünschen und fühlen. Es geht darum, Ihre konkrete Lebenswelt einzubeziehen. Formulieren Sie Ihre Anliegen, Wünsche und Forderungen an Europa und fassen Sie diese in einer gemeinsamen lokalen Bürgererklärung zusammen. Diese Erklärung wird zum Abschluss des Forums europapolitisch verantwortlichen Abgeordneten im Festsaal des Berliner Rathauses übergeben, die eine erste Einschätzung vornehmen und mit Ihnen über die Forderungen diskutieren.

Europa steckt in einer Vertrauenskrise. Umso wichtiger ist es, den Zusammenhalt zwischen den Bürgerinnen und Bürgern Europas, ihrer politischen Vertretungen und den politischen Institutionen der Europäischen Union zu erhalten und zu stärken. Denn Europa geht uns alle an, berührt unser Leben, unseren Alltag. Es ist wichtig, Sie, die Berliner Bürgerinnen und Bürger, regelmäßig zu informieren und von Ihnen zu hören, was Sie in Bezug auf Europa bewegt und vor allem, was Sie von den politisch Handelnden erwarten.

Alle interessierten Spandauer Bürgerinnen und Bürger sind daher herzlich zum 7. Berliner Europa-Forum Spandau am 5. und 6. Oktober 2012 in das Berliner Rathaus in Mitte eingeladen.

Bürgerinnen und Bürger aus den Bezirken Mitte, Charlottenburg-Wilmersdorf, Steglitz-Zehlendorf, Marzahn-Hellersdorf, Pankow und Treptow-Köpenick haben bereits ihre Bürgererklärungen formuliert, die Sie unter www.berlin.de/europaforen nachlesen können.

Wenn Sie Interesse an der Teilnahme am 7. Berliner Europa-Forum Spandau haben, möchten wir Sie bitten, sich bei der Europäischen Akademie Berlin, die mit der Durchführung der Europa-Foren von der Senatskanzlei beauftragt wurde, bis zum 24. September 2012 anzumelden. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist auch online über die Webseite unter www.berlin.de/europaforum möglich. Die Teilnahme am Europa-Forum ist kostenlos.

Faxanmeldebogen für interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Spandau

Programm des Europa-Forums

  • Freitag, 5. Oktober 2012
  • 16.00 Uhr:
  • Begrüßung durch die Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund, Europabeauftragte und Beauftragte für das Bürgerschaftliche Engagement, Staatssekretärin Hella Dunger-Löper
  • Begrüßung durch den Stellvertretender Bezirksbürgermeister von Spandau, Bezirksstadtrat für Bauen, Planen, Umweltschutz und Wirtschaftsförderung, Carsten Röding
  • Einführung durch Prof. Dr. Eckart D. Stratenschulte, Leiter der Europäischen Akademie Berlin e.V.
  • 16.20 Uhr: Konstituierung der Arbeitsgruppen
  • 17.30 Uhr: (M)eine Sicht auf Europa: Dr. Klaus Bednarz, Journalist, ehem. ARD-Auslandskorrespondent (Warschau, Moskau), ehem. Leiter des Politmagazins „Monitor“
  • 17.50 Uhr: Empfang auf Einladung des Regierenden Bürgermeisters
  • Sonnabend, 6. Oktober 2012
  • 10.00 Uhr: Sitzungsbeginn der Arbeitsgruppen
  • 12.30 Uhr: Mittagessen auf Einladung des Regierenden Bürgermeisters
  • 13.30 Uhr: Präsentation der Ergebnisse der Arbeitsgruppen und Erarbeitung der Bürgererklärung
  • 15.30 Uhr: Kaffeepause
  • 16.00 Uhr: Übergabe der Bürgererklärung und Diskussion mit Kai Wegner Mitglied im Deutschen Bundestag, Vorsitzender der Landesgruppe Berlin in der CDU/CSU-Fraktion
  • Raed Saleh Vorsitzender der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin
  • Joachim Zeller (angefragt) Mitglied des Europäschen Parlaments (CDU/EVP-Fraktion), Mitglied im Ausschuss für regionale Entwicklung, Mitglied der Delegation im Ausschuss für parlamentarische Kooperation EU-Russland
  • 17.30 Uhr: Verabschiedung und Ausblick

Es wird darauf hingewiesen, dass im Rahmen dieser Veranstaltung Fotoaufnahmen für öffentliche und nicht-öffentliche Zwecke gemacht werden können.

Die Europäische Akademie Berlin ist wie folgt erreichbar:

Europäische Akademie Berlin e.V.

Bismarckallee 46/48

14193 Berlin

Frau Ilona Rathert

Tel.: 89 59 51-27

Fax: 89 59 51-635

E-Mail: ir@eab-berlin.eu

About pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.