Dominosteine zu Weihnachten

Frisch aus der Spandauer Backstube

Selbstgebackenes für die Vorweihnachtszeit

Dominosteine zu Weihnachten
  • facebook
  • Google+
Dominosteine zu Weihnachten

In den Supermarktketten werden bereits seit vielen Wochen Weihnachtsartikel von Stolle und Dominosteinen bis hin zu Spekulatius und Zimtsternen angeboten. Sauber in Cellophan verpackt und zu Bergen aufgetürmt, warten die weihnachtlichen Spezialitäten auf ihre Abnehmer.

Doch so rechte Stimmung und die Vorfreude auf eine Zeit der saisonalen Gaumenfreuden kommt hier nicht auf. Anders hingegen, wenn der Duft nach Selbstgebackenem durch die Räume zieht! In der Traditionsbäckerei Rösler kann man den Vorweihnachtsduft förmlich einatmen, denn hier werden in der Backstube unzählige Leckereien vorbereitet, die diese Zeit versüßen und einmalig werden lassen.

Als Spezialist für Dominosteine hat sich die Traditionsbäckerei einen Namen gemacht und bietet die mit Schokolade überzogene Spezialität in zahlreichen Varianten an. Schon die Zubereitung und Herstellung der beliebten Süßigkeit in Form eines Würfels lässt bei Rösler auf ein besonderes Geschmackserlebnis schließen, denn hochwertiger und in der eigenen Backstube hergestellter Honigkuchen ist die Basis für diese Leckerei.

Die Füllung gibt’s zum Aussuchen und der Kunde hat die Qual der Wahl zwischen sieben Sorten. Da stehen Dominosteine mit einer Füllung aus Kirschgelee neben denen mit Erdbeeren, Ananas, Orange oder Himbeeren und für den ganz exquisiten Geschmack werden Füllungen mit Marc de Champagne  und Cointreau angeboten. Überzogen mit heller oder dunkler Kuvertüre wählt der Kunde nach seinem persönlichen Geschmack.

Ebenfalls Hochkonjunktur haben in der Traditionsbäckerei Rösler viele andere zum größten Teil handgefertigte Weihnachtsspezialitäten. Baumkuchen aus eigener Herstellung, Spekulatius nach altem Familienrezept und verschiedene Arten von Weihnachtsstollen haben in den Regalen Einzug gehalten. Auf die Zubereitung seiner Mohnstollen mit Mandeln ist Bäckermeister Andreas Rösler besonders stolz, denn die Herstellung in seiner Backstube ist vergleichsweise einmalig in Berlin. Hier kommen keine vorgefertigten Mohnmischungen in die Rührschüssel, denn mit einer alten Mohnmühle wird der Mohn selbst gemahlen, gekocht und für den Teig weiter verarbeitet.

Auch bei der Herstellung des leckeren Stollenkonfekts wird großer Wert auf qualitativ hochwertige Zutaten gelegt. Die Rosinen werden zwei Tage in Rum getränkt und erst dann, wenn sie vollgesogen sind, mit den Mandeln, dem Orangeat und Zitronat dem Teig beigemengt, der ohne Triebmittel und Zusatzstoffe geknetet worden ist. Am aufwendigsten in der Herstellung weihnachtlichen Gebäcks sind die Zimtsterne, die in der Traditionsbäckerei stets frisch angeboten werden. In kleinen Mengen täglich gebacken ist das in Sternform ausgestochene Gebäck mit seinem unvergleichlichen Duft ein Highlight winterlicher Genüsse.

Im Übrigen sind die Wilhelmstädter seit einigen Wochen um eine Filiale der Traditionsbäckerei Rösler reicher. Mit der Geschäftsstelle in der Wilhelmstraße 166 ist die Zahl der Geschäfte, in der diese und andere Köstlichkeiten zu kaufen sind, auf runde zehn angewachsen und mit Sicherheit ist auch in Ihrer Nähe eine „Traditionsbäckerei Rösler“.

About Spandau-heute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.