Gezeigt werden die Abläufe der Zeitungsherstellung (Foto: Ralf Salecker)

Führung durch das Druckhaus Spandau am Brunsbütteler Damm

12. Dezember 2013
18:30bis20:00

Die Entstehung einer Zeitung miterleben

Druckstandort Spandau (Foto: Ralf Salecker)
Druckstandort Spandau (Foto: Ralf Salecker)

Unter dem Motto „Dabei sein, wenn eine Zeitung entsteht“ können Gäste der KlimaWerkstatt Spandau an einer exklusiven Besichtigung des Druckhauses in Spandau teilnehmen. Sie erleben dort ganz unmittelbar, wie die Tageszeitung von morgen hergestellt wird. Täglich werden in der Druckerei bis zu 1,2 Millionen Exemplare gefertigt. Für so ein Produktionsvolumen braucht es eine umfangreiche Technik mit ausgeklügelter Steuerung. Entsprechend eindrucksvoll ist die Drucktechnik mit 24 Drucktürmen, einer Länge von 134 Metern und einer Höhe von 14 Metern.

Seit 20 Jahren produziert das Druckhaus Spandau Zeitungen für den Bezirk und Berlin. 9 Tageszeitungen, 2 Wochenzeitungen und 5 Sonntagszeitungen erblicken hier das Licht der Welt. Dazu gehören z.B. Bild, BZ, Welt am Sonntag, Berliner Morgenpost, Die Welt, Der Tagesspiegel, Süddeutsche Zeitung und schließlich auch die Berliner Woche, in pandau traditionell nur als Spandauer Volksblatt benannt. 1000 Rollen Papier mit einem Gewicht von rund 1.300 Tonnen werden hier wöchentlich verbraucht. Während des Druckvorgangs rast das Papier mit einer Geschwindigkeit von fast 50 km/h durch die Maschinen. Je nach Produktionsart entstehen so auf einer Maschine 40.000 oder 80.000 Zeitungen pro Stunde.

Uns interessiert natürlich besonders das Umweltmanagement des Druckhauses Spandau. Man kann sich ja vorstellen, dass Mengen an Holz, Wasser, chemischen Produkten und Energie in dem Betrieb verbraucht werden. Der Betrieb wurde schon 1996 erstmals nach EMAS zertifiziert und hat heute laut aktueller Umwelterklärung einen spezifischen Energieverbrauch, der 20 % unter dem Branchenschnitt liegt. Seit 2009 wird ein online-basiertes Verfahren angeboten, mit dem CO2-Bilanzen einzelner Druckaufträge ermittelt werden können. Interessierten Kunden werden Kompensations-Zertifikate vermittelt, die den bei der Produktion ihres Auftrags freigesetzten CO2-Äquivalenten entsprechen.

Einführungsvortrag und Rundgang dauern insgesamt rund 90 min. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 5.12. unter info@klimawerkstatt-spandau.de oder 3979 8669.

KlimaWerkstatt Spandau

  • Mönchstr. 8
  • 13597 Berlin
  • Altstadt Spandau

Führung Druckhaus Spandau

  • Datum: Donnerstag, 12. Dezember 2013
  • Uhrzeit: 18.30 Uhr
  • Ort: Brunsbütteler Damm 156 -172, 13581 Berlin – Spandau
  • Anbindung: Ab U/S-Bahn Rathaus Spandau mit dem Bus M32 Richtung Brunsbütteler Damm bis Haltestelle Päwesiner Weg (5 Stationen)

 

Spandau-Kalender 2014 – „Unterwegs in Spandau“

Jetzt schon an Weihnachten denken! Ein wunderbares Geschenk aus und über Spandau!

Spandau-Kalender 2014 - Titelbild
Spandau-Kalender 2014 – Titelbild

Erhältlich für 12,95 Euro im gut sortierten Buch- und Zeitschriftenhandel in Spandau.

3 neue Spandau-Postkarten aus der Serie „Unterwegs in Spandau“
zu haben, bei jedem gut sortierten Buch- und Zeitungshandel,
sowie im Gotischen Haus in der Spandauer Altstadt.

Im November kommen zwei Spandau-Weihnachtskarten hinzu!

Postkarte: Typo-Motiv aus Spandau – Spandau ist eine Wolke; auch als großes Poster erhältlich
Postkarte: Typo-Motiv aus Spandau – Spandau ist eine Wolke; auch als großes Poster erhältlich

Postkarten aus Spandau

 

Postkarte: Motiv-Mix Altstadt Spandau  Fotograf: Ralf Salecker
Postkarte: Motiv-Mix Altstadt Spandau
Fotograf: Ralf Salecker

Postkarten aus Spandau

 

Postkarte: 100 Jahre Rathaus Spandau  Fotograf: Ralf Salecker
Postkarte: 100 Jahre Rathaus Spandau
Fotograf: Ralf Salecker

Postkarten aus Spandau

 

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.