Stolperstein

Gedenkveranstaltung für die Familie Jonas

6. April 2017
17:00

Einweihung der Stolpersteine in der Roonstraße

Stolperstein
  • facebook
  • Google+
Stolperstein

Am Donnerstag, den 6. April 2017, findet um 17 Uhr vor dem Haus Roonstraße 16 in Spandau eine Gedenkfeier für die jüdische Familie Jonas statt. Im Rahmen der Einweihung der für sie verlegten Stolpersteine soll an das Schicksal der Familie Jonas erinnert werden. Nach einem kurzen Gedenken an den Stolpersteinen wird die Veranstaltung im Paul-Schneider-Haus in der Schönwalder Straße 23 fortgesetzt.

Die Stolpersteine sind ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig, das im Jahr 1992 begann. Mit im Boden verlegten kleinen Gedenktafeln soll an das Schicksal der Menschen erinnert werden, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden.

Die Konfirmandengruppe der Luther-Gemeinde hat sich intensiv mit Else und Oskar Jonas sowie ihrem Sohn Kurt beschäftigt. Kurt konnte noch rechtzeitig aus Deutschland fliehen, Else und Oskar jedoch wurden von den Nationalsozialisten ermordet.

Gemeinsam mit einer Mitarbeiterin der Jugendgeschichtswerkstatt Spandau wird die Konfirmandengruppe ihre Forschungsergebnisse zu der Familie Jonas im Paul-Schneider-Haus vorstellen.

Im Sommer 2015 wurde in der Spandauer Neustadt der Stolperstein von Zilka Salomon gestohlen. Dieser konnte im Herbst des selben Jahres aber durch einen neuen ersetzt werden.

 

Donnerstag, 6.4.2017 um 17 Uhr

Roonstraße 16

Fortsetzung der Veranstaltung im Paul-Schneider-Haus

Schönwalder Straße 23

13585 Berlin

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.