Die Verwandlung von Franz Kafka im Theater an der Parkaue (Foto: Veranstalter)

Gemeinsam ins Theater mit der JugendTheaterWerkstatt Spandau

19. August 2013
19:00bis21:00

Die Verwandlung von Franz Kafka

Die Verwandlung von Franz Kafka im Theater an der Parkaue (Foto: Veranstalter)
Die Verwandlung von Franz Kafka im Theater an der Parkaue (Foto: Veranstalter)

Eines Morgens passiert etwas Ungewöhnliches: Gregor Samsa, Angestellter, verschläft! Als er an sich herunterblickt, sieht er sich in ein riesiges Ungeziefer verwandelt. Vorerst versucht Gregor, mit der neuen Situation zurechtzukommen und die Verwandlung vor seiner Familie geheim zu halten. Als Gregors Vorgesetzter erscheint, lässt sich die Wahrheit jedoch nicht mehr verleugnen. Geschockt von seiner abstoßenden Erscheinung, sperren ihn die Eltern ein. Fortan betritt nur noch seine Schwester Gregors Zimmer, um ihm etwas zu essen zu bringen. Gregor wagt sich kaum noch heraus, jede Begegnung mit der Familie endet im Desaster. Doch nach und nach wandelt sich die Situation: Gregor fühlt sich immer wohler in seinem neuen Körper.

„Die Verwandlung“ beschreibt eindringlich das Gefühl von Fremdheit sich selbst und anderen gegenüber. In den kleinbürgerlichen Kosmos der Familie Samsa dringt das Andere ein. Peinlich berührt und unfähig, Gregors Verwandlung zu verstehen, bleibt das Vertuschen die einzige Lösung. Gregor hingegen fühlt sich als Fremdkörper zunehmend gut.

Die Verwandlung von Franz Kafka

  • in einer Fassung von Carlos Manuel
  • ab 14 Jahren / ab 9. Klasse
  • Bühne 2
  • Wiederaufnahme am 19. August 2013
  • 19:00 Uhr
  • Karten zum Sonderpreis von 3,50 Euro
  • www.parkaue.de

Franz Kafka arbeitete als Versicherungsangestellter, seine Prosa übte einen starken Einfluss auf die Literatur der Moderne aus. Carlos Manuel und Fred Pommerehn gehören seit 2005 zu den stilprägenden Künstlern des THEATER AN DER PARKAUE. Bei der Umsetzung von Kafkas Erzählung legen sie den Fokus auf die Beschäftigung mit Normalität, mit der Abweichung von ihr und was Verwandlung überhaupt bedeutet. Auf Grund der großen Nachfrage wird die erfolgreiche Inszenierung wieder in den Spielplan aufgenommen.

Ansprechpartnerin für Theaterpädagogik:

  • Eva-Maria Reimer: 030 – 55 77 52 -67 oder eva-maria.reimer@parkaue.de

Reservierung und Buchung:

  • Besucherservice: 030 – 55 77 52 -52 oder besucherservice@parkaue.de

Gemeinsam ins Theater an der Parkaue

Liebe Freunde der jtw spandau, eine schöne alte Tradition soll wieder belebt werden: Ihr alle, jung und alt ab 14 Jahren, seid eingeladen! Wir gehen gemeinsam ins Theater und treffen uns anschließend in der Theaterkantine zum Nachgespräch!

THEATER AN DER PARKAUE

  • Junges Staatstheater Berlin
  • Parkaue 29
  • 10367 Berlin

Im August wurden wir von unseren Freunden, dem Theater an der Parkaue, zur Eröffnung ihrer neuen Spielzeit mit der Wiederaufnahmepremiere der großartigen Inszenierung von Franz Kafkas „Die Verwandlung“ in der Regie von Carlos Manuel eingeladen: „Aus langjähriger Verbundenheit zur der JTW  könnt ihr und eure Freunde für diese Vorstellung am Montag, den 19. August 2013 um 19 Uhr Karten zum Sonderpreis von 3,50 Euro bekommen.“ Und das geht so:

Um Karten zu reservieren müsst ihr euch diesmal direkt beim Besucherservice melden:

  • Bitte reserviert montags bis freitags telefonisch von 10 – 17 Uhr
  • unter 030 – 55 77 52 -51/ -52/ -53
  • oder per E-Mail unter besucherservice@parkaue.de,
  • Stichwort: jugendtheaterwerkstatt und „Die Verwandlung“.

Schön wäre dann noch eine E-Mail an mich mit der Bemerkung: Ich komme auch, und gerne auch danach (21 Uhr) noch für ein Stündchen mit in die Kantine bzw. in die Kneipe. Dann reserviere ich den passenden Tisch. Ich bin dabei und lade auch ein zwei Schauspieler bzw. den Regisseur auf eine Bionade ein.

About Gastautor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.