quartier-schultheiss-nachts-eiswerder-brücke.jpg

Generationenspielplatz im Falkenhagener Feld eröffnet

Alte und junge Spandauer gemeinsam sportlich an einem Ort

Mehrgenerationenspielplatz im Spandauer Falkenhagener Feld (Foto: Ralf Salecker)

Mehrgenerationenspielplatz im Spandauer Falkenhagener Feld. Carsten Röding, links (Foto: Ralf Salecker)

Wer am 3. Mai am Spielplatz am Spekteweg 48 vorbei kam, wird sich ein wenig über den großen Trubel gewundert haben. Blaue Ballons schmückten einen Weg und verbargen einige Objekte. Hier wurde kein sonniger Frühlingstag begrüßt, was durchaus gepasst hätte. Grund für den „Rummel“ war die offizielle Eröffnung des neuen Generationenspielplatzes im Falkenhagener Feld.

Ohne Förderung wäre das nicht möglich gewesen

Viel Geld ist hier hineingeflossen. 200.000 Euro aus dem städtischen Förderprogramm „Stadtumbau West“ beziehungsweise aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung machten nicht nur den Ausbau, die Sanierung und Ergänzung bestehender Anlagen möglich.

Ein Fitnessparcour für die Älteren und die Erweiterung des bestehenden Kinderspielplatzes waren ein guter Grund für den feierlichen Akt. Ein Teil der 200.000 Euro floss in die Sanierung des nebenan liegenden Bolzplatzes (er bekam einen neuen Belag) und die Installation stabiler Fahrradständer. Dazu kamen noch ein paar Bänke, um den Weg vom Spekteweg bis zum Spielplatz ab und an einen Moment der Ruhe genießen zu können.

Für die Kinder wurde der Spielplatz um eine Vogelnestschaukel, eine Kletterkombination und eine Wippe erweitert. Damit auch wirklich jeder den neuen Platz nutzen kann, wurde auf einen barrierefreien Zugang geachtet. Den etwas älteren stehen von nun an neue Fitnessgeräte zur Verfügung. Beide Generationen haben die Gelegenheit der Eröffnung schon einmal für einen ausgiebigen Test genutzt. Alle scheinen alle rundum zufrieden zu sein. Ein kleiner Wackler an einem Gerät soll noch behoben werden.

Eröffnung durch Vertreter des Bezirks und der GEWOBAG

Hohe Herrschaften waren gekommen, um den Moment feierlich zu würdigen. Carsten Röding, Baustadtrat von Spandau und Schirmherr der Bolzplatzliga, die vor kurzer Zeit dort bei noch viel sonnigerem Wetter gestartet ist und Wolfram Tarras, Prokurist der GEWOBAG übergaben die neue Fläche den Bewohnern.

Zu den weiteren Gästen gehörten Vertreter des Quartiersmanagements, des Bezirks, des Mieterbeirates und auch ein paar Kita-Kinder. Fast hätte es eine Eröffnung des schönen Platzes ohne einen Teil der zukünftigen Hauptnutzer gegeben. Gerade noch rechtzeitig kamen die Kleinen dann doch.

Mitglieder des Mieterbeirates der GEWOBAG im Falkenhagener Feld waren in die Planungen des neuen Platzes, welche vor etwa einem Jahr begannen, mit einbezogen worden. Für die GEWOBAG ist diese Kombination eines Platzes für Alt und Jung eine notwendige Reaktion auf den demografischen Wandel.

„Wir sind sehr froh, dass wir mit Hilfe der Fördermittel das Freizeitangebot für unsere Mieter erweitern konnten“, sagte Wolfram Tarras.

Carsten Röding ergänzte: „Ich bin mir sicher, dass der neue Generationenspielplatz dem Wohnviertel einen weiteren positiven Impuls gibt. Das Projekt reiht sich als wertvoller Mosaikstein in viele andere Aktivitäten ein, bei denen sich der Bezirk in Partnerschaft mit der GEWOBAG für mehr Lebensqualität im Kiez einsetzt. Besonders hervorzuheben ist, dass die Bewohner in die Ideenfindung einbezogen wurden.“

Ralf Salecker

 

Kleine Bildergalerie von der feierlichen Eröffnung im Falkenhagener Feld

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>