Die Askanier um Albrecht den Bären sind kampfbereit (Foto: Ralf Salecker)

Impressionen vom Jaczo-Fest 2014 in der Wilhelmstadt

Eine alte Sage erwachte zum Leben

Die Askanier um Albrecht den Bären sind kampfbereit (Foto: Ralf Salecker)
  • facebook
  • Google+
Die Askanier um Albrecht den Bären sind kampfbereit (Foto: Ralf Salecker)

Die Paul-Moor-Grundschule rückte am Sonntag ein geschichtliches Ereignis im Rahmen des Jaczo-Festes 2014 ins Blickfeld der Spandauer. Früher lernte jeder Grundschüler im Bezirk etwas über den Slaven-Fürsten Jaczo und den Askanier Albrecht den Bären. Das scheint heute meist nicht mehr stattzufinden.

Wenige Spandauer kennen Jaczo-Turm und Jaczo-Schlucht, kurz vor der Grenze zum Ortsteil Gatow, dabei ist es ein schöner Weg von der Gatower Straße hinunter zum Havelufer.

Nachdem das Jaczo-Fest im letzten Jahr ausgefallen ist, war es in diesem Jahr ein kleines Wechselbad der Gefühle, weil Petrus am Anfang immer wieder für Regen sorgte. Am Schluss hat sich das Warten für alle gelohnt. Die Sonne kam für einige Zeit heraus.

Spandau hat noch eine ganze Reihe von historischen Ereignissen zu bieten. Es wäre doch schön, wenn sich für jedes eine Schule oder Initiative finden würde, diese kreativ in die Gegenwart zu bringen. Ab und an gab es dies ja schon. So wurde vor vielen Jahren die Befreiung Kinkels durch Carl-Schurz aus dem Spandauer Gefängnis in einem kleinen Theaterstück gewürdigt. Gleiches gilt auch für die Seeschlacht auf der Krienicke, wenn ich nicht irre.

Fotos vom Jaczo-Fest 2014

 

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.