Blooming the dark

In der Spandauer Altstadt steht ein Pferd im Keller

Kunstausstellung im Historischen Gewölbe

Blooming the dark
  • facebook
  • Google+
Blooming the dark

Da steht ein Pferd – nein nicht auf dem Flur, sondern im Keller, im Historischen Keller in der Altstadt Spandau, Breite Straße 49/51.

Allein schon der Keller an sich ist eine Besichtigung wert. Mit seinen Gewölben und Winkeln eines Patrizierhauses aus dem 15. Jahrhundert und dem späteren Prinz-Heinrich-Palais des 18. Jahrhunderts, fühlt man sich umgehend hineinversetzt in diese historischen Epochen.

Blooming the dark: mareike
  • facebook
  • Google+
Blooming the dark: mareike

Neun internationale Künstler, vor allem aus Japan und Deutschland, nutzen diese einzigartige Atmosphäre, um Kunst zu schaffen. Verschiedene Objekte, Installationen und skulpturale Gebilde bringen in ihrer Verbindung verschiedener Medien zwar Licht ins Dunkel bleiben aber dennoch in eine geheimniswolle Atmosphäre getaucht. Nutz- und Zierpflanzen erzeugen eine spannungsvolle Wirkung zwischen Licht und Dunkel.

Filigran und doch stark, beeindruckend, tragen künstlerische Ideen hier ihre Blüten. Natur und Geist, Licht und Dunkel, Tod und Geburt, der ewige Wandel von Sein und Nichtsein, eben das vermeintlich Gegensätzliche bilden in einem ambivalenten Wechselspiel eine einzigartige Symbiose.

Blooming the dark: kaoru
  • facebook
  • Google+
Blooming the dark: kaoru

Ein Abstieg in die eigenen Tiefen und zu den vielleicht fremden Blüten der eigenen Existenz oder aber die Möglichkeit sich als Betrachter, als Drehpunkt zwischen den Welten von oben und unten, Licht und Dunkel, weit und eng, Chaos und Ordnung, kurz zwischen den Polen des Lebens zu bewegen.

Wie auch immer der Besucher hineintritt in diese vermeintlich fremde Welt, ein kleines Licht kann er aus ihr mitnehmen, wenn er aus ihr heraustritt zurück an die „Oberfläche“.

„Blooming in the Dark“ eine Ausstellung, die es sich anzusehen lohnt, nicht nur sehenden Auges, auch im übertragenen Sinne.

Ausstellung: 13. Mai- 9. Juni 2012. Sa & So 14:00- 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung: 0176/24794153 oder contact@chiba-madoka.net

Historischer Keller

  • Cari-Schurz-Str. 49/51 (durch den Torbogen)
  • 13597 Berlin
  • U7 Altstadt Spandau

 

About Gabriele-Mueller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.