Nachbarschaftstauschring

In Kürze startet im Falkenhagener Feld ein Nachbarschaftstauschring

Eigene Fähigkeiten anbieten und die Kenntnisse anderer Bewohner in Anspruch nehmen

Nachbarschaftstauschring

Was tun, wenn ein Haushalt nur über ein geringes Einkommen verfügt. Viele Dinge scheinen unmöglich, weil sie zu viel Geld kosten. In einer Großsiedlung, wie dem Falkenhagener Feld besteht zudem die Gefahr, sich allzu schnell in die Anonymität zu flüchten. Möglichkeiten des privaten Austauschs sind nur beschränkt vorhanden – vor allem nicht für jede Altersgruppe. Oft werden die existierenden Angebote auch kaum genutzt.

Was liegt also näher, als beiden Problemen gleichermaßen auf den Pelz zu rücken? Ein Nachbarschaftstauschring bringt Menschen zueinander, gibt ihnen die Möglichkeit sich auszutauschen und vor allem eine Gelegenheit, die eigenen Fähigkeiten einzusetzen und dafür andere benötigte Leistungen zu bekommen. Die Rede ist von einem Nachbarschaftstauschring: Tauschen Sie unentgeltlich Leistungen aller Art (kreativ, handwerklich, sozial, kulinarisch etc.).

In Kürze startet im Falkenhagener Feld ein Nachbarschaftstauschring mit seinem Angebot. Sie können Ihre eigenen Fähigkeiten anbieten und die Kenntnisse anderer Bewohner in Anspruch nehmen. Möglichkeiten für Tauschangebote gibt es viele: handwerkliche Arbeiten wie Nähen, Basteln oder Tapezieren, künstlerische Angebote wie Musikunterricht, PC-Reparaturen, Kochen – alles ist möglich. Die eigene Leistung wird auf ein Zeitkonto gutgeschrieben. Der Tauschring wird eine feste Anlaufstelle und Sprechzeiten haben. Näheres dazu erfahren Sie vom Verein Visap e.V., Ansprechpartner ist Hr. Ingo Gust, Email: visap@gmx.de; Telefon: 0177-3936047

 

Stephan Mayer, Ralf Salecker

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.