Tag des Handwerks 2013 in der Spandauer Altstadt

Jugendfilmpojekt Kiezeinblicke! mit ersten Ergebnissen

21. September 2013

Spandauer Jugendliche auf den Spuren des lokalen Handwerks

Tag des Handwerks 2013 in der Spandauer Altstadt
Tag des Handwerks 2013 in der Spandauer Altstadt

Jugendfilmprojekt „Kiezeinblicke!“ bietet mehr als nur „einen Blick“ hinter die Kulissen. Eine Begegnung Jugendlicher mit der Welt des Handwerks. Die ersten beiden Filme des Tage des Handwerks-Projekts „Kiezeinblicke!“ sind im Kasten! Die Filme werden im Rahmen des Aktionstages Spandauer Tag des Handwerks 2013 am 21. September auf dem Marktplatz der Spandauer Altstadt vor Ort präsentiert.

In vielen Kiezen gibt es unzählige Handwerksbetriebe, kleine Projekte oder Einrichtungen, die in unterschiedlichen Formen und Inhalten einen direkten Bezug zum Thema Handwerk haben. Sie produzieren, nähen, basteln, werkeln… nur leider oft „im stillen Kämmerlein“ – für viele unsichtbar. Die Vielfalt handwerklicher Aktivitäten ist daher nicht immer auf den ersten Blick sichtbar.

Bei „Kiezeinblicke!“ beleuchten Jugendliche die Spandauer Neustadt und ihr Umfeld. Was für Handwerker gibt es? Was machen die eigentlich den ganzen Tag? Was wird hier hergestellt? Was produziert? Und warum oder wofür? Was treibt sie an?

Mit Kamera und Mikrofon gehen die Jugendlichen, begleitet von Videojournalistin Katharina Jacke, diesen Fragen nach und dokumentieren ihre Eindrücke und  Erlebnisse auf eine sehr persönliche Art. Dadurch entsteht mehr als eine Dokumentation über das lokale Handwerk in Spandau. Die Filme veranschaulichen auf eine stilistisch ungefilterte Art die verschiedenen Meinungen der Jugendlichen bei ihrer Begegnung mit verschiedenen Arbeitswelten des Handwerks und heben ihre persönlichen Standpunkte auf dem Weg zur eigenen Berufswahl deutlich hervor.

Film 1 „Kiezeinblicke! – Geralds Garage“


Im ersten Film „Kiezeinblicke! – Geralds Garage“ besuchen die Spandauer Jugendlichen Mondi, Anna, Cora, Zohan und Xatar die Autowerkstatt „Geralds Garage“ in der Spandauer Neustadt. Sie interviewen die Mechatroniker zu ihrem Arbeitsalltag und Beruf, stellen aber auch persönliche Fragen zum beruflichen Werdegang, früheren Traumberuf und eigener Zufriedenheit. Dabei gibt der Film neben Informationen zu den verschiedenen Berufen in einer Autowerkstatt auch persönliche Einblicke in verschiedene Lebensläufe und Stimmungen.

So erhalten die fünf Interviewer auf die Frage nach dem peinlichsten Erlebnis während der beruflichen Laufbahn eine ehrliche und zugleich unterhaltsame Antwort. Anhand der Kommentare und Fragen der Jugendlichen erfährt der Zuschauer gleichermaßen auch einiges über ihre Ängste, Wünsche und Vorstellungen bzgl. der eigenen Berufswahl. So erklärt Xatar: „Der Beruf eines KFZ-Mechatronikers ist schon spannend, aber man kann auch viel falsch machen.“ Und Cora antwortet auf die Frage, ob solch ein Beruf für sie in Frage komme, eindeutig mit nein. „Ich kann solche Sachen nicht bauen. Das ist zu kompliziert für mich(…), sagt Mondi, „Aber ich gucke gerne zu.“

Film 2 „Kiezeinblicke! – Besuch bei C.U.B.A. gGmbH“


Medizintechnik – lautet das Schlagwort des zweiten Films. Was steckt dahinter? Dieses Mal wird die C.U.B.A. gGmbH in Berlin Staaken von Cheyko interviewt. Entstanden ist eine Dokumentation über eine ganz andere Seite der Arbeitswelt Handwerk.

Michael Bergmann, der Mitarbeiter der C.U.B.A. gGmbH, erklärt, dass hier medizinische Geräte und Krankenhausequipment aufgearbeitet wird, darunter Rollstühle, Narkosebeatmungsgeräte bis hin zu Bettgestellen.

Es wird alles genau erklärt. Neben der Medizintechnik werden auch ausgelagerte Computer wiederaufbereitet und an soziale Projekte im Ausland, wie z.B. in der Ukraine oder Sierra Leone, gespendet. Die C.U.B.A. gGmbH ist ein Beschäftigungsträger, der Langzeitarbeitslose über handwerkliche Tätigkeiten langfristig wieder zurück in den ersten Arbeitsmarkt zu vermitteln versucht. „Wir machen hier wirklich alles, über Elektrik, malern, drehen“, erklärt Peter Skiba, Helfer in der Werkstatt, stolz, „Handwerker? Wir brauchen keine Handwerker! Wir sind Handwerker!“

Hintergrund

„Kiezeinblicke!“ ist ein Projekt im Rahmen der „Tage des Handwerks in Spandau“ unter der Trägerschaft des Caiju e.V. – Verein für Chancengleichheit und Arbeitsweltintegration Jugendlicher. Gefördert durch das Quartiersmanagement für das Gebiet Spandauer Neustadt mit Mitteln der EU und des Landes Berlin im Rahmen der Zukunftsinitiative Stadtteil, Programmteil Soziale Stadt.

 

  • Weitere Informationen unter www.tagedeshandwerks.de

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.