Zeltlager Klang-Holz e.V.

Kein Zeltlager mehr auf der Zitadelle Spandau

Klang-Holz e. V sucht alternativen Ort für das Ferienvergnügen

Zeltlager Klang-Holz e.V.
  • facebook
  • Google+
Zeltlager Klang-Holz e.V.

Seit 2007 veranstaltete der gemeinnützige Klang-Holz e. V. Zeltlager auf der Zitadelle. Zielgruppe waren Kinder, deren Eltern nicht unbedingt über das große Kleingeld für einen Urlaub verfügten und solche, die in einer kreativen Freizeit abenteuerliche Tage auf einer „Burg“ verbringen wollten. Die Kinder wurden dabei

von einem Team aus Künstlern, Musikern und Pädagogen aus dem Verein betreut und angeleitet, unter anderem von Nadya Dittmar (Malerin und Instrumentenbauerin) und Oliver Nebauer (Musiker und Erzieher). Durchgeführt wurden die Zeltlager in Kooperation mit dem Kunstamt und der Jugendkunstschule Spandau.

Leben wie die „alten Rittersleut“. Kinder zwischen acht und 12 Jahren konnten einen Teil der Sommerferien auf der Zitadelle verbringen. In verschiedensten Werkstätten und Ateliers wurden Workshops durchgeführt. Wolle konnte verarbeitet, Ton geformt, gemalt, und Musikinstrumente gebaut werden. Mit Sport, Spiel und Spaß wurde die historische Zitadelle erkundet, tatkräftig unterstützt durch andere Nutzer der Festung und viele Freunde der Werkstatt, von denen die meisten ehrenamtlich tätig waren. Ein Teil gab sich mit einer kleinen Aufwandsentschädigung zufrieden. Nur so konnte das preiswerte Vergnügen durchgeführt werden. Die Suche nach einem verborgenen Schatz gehörte ebenso dazu, wie gemeinsames Singen am Lagerfeuer.

Das 10-tägige Vergnügen war mehr als bloße Freizeitbeschäftigung. Es ging darum, ein paar Tage, ohne Handy und Computer ein abenteuerliches Freizeitvergnügen zu erleben, bei dem die eigene Kreativität wieder entdeckt werden sollte. Gerade der erste Tag, ganz ohne Handy, war für manche ein Kraftakt gewesen …

Natürlich war dieser „Urlaub“ kein fauler Klub-Urlaub, bei dem die Betreuer als Animateure dienten. So wurde das Essen gemeinsam zubereitet und der lästige Abwasch war keine Aufgabe für Eltern oder die Spülmaschine.

In diesem Jahr wird es zum ersten Mal kein solches Zeltlager an zwei Terminen in den Sommerferien mehr geben. Der Wiese auf der Kunstbastion ist offizieller Fluchtweg für die Konzerte auf der Zitadelle. Wer also einen schönen Ort kennt, der sich als Alternative eignet, kann sich beim Klang-Holz e. V. melden. Nutzbare Werkstatträume in der Nähe sind eine wichtige Voraussetzung.

Im Klang-Holz e. V. können von Laien jeglichen Alters Musikinstrumente gebaut und gespielt werden. Der seit 1996 existierende Verein führt immer wieder Konzerte, Ausstellungen und soziale Projekte durch. Er repariert alte Musikinstrumente, um sie Institution zu spenden, die sich einen Kauf nicht leisten können. Schulklassen und Kitagruppen können zum Schnuppern in die Zitadelle kommen – Instrumente ausprobieren und bauen.

 

Klang-Holz e. V.

 

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.