Giftig

Kohlenmonoxid-Unfälle in Berlin – Das Wetter ist schuld

Abgasrückstau bei Gasöfen in Wohnungen infolge der Inversionswetterlage

Giftig
Giftig

Manchmal ist wirklich das Wetter schuld! Ursache für einige (nicht alle!) der bisher gemeldeten Kohlenmonoxid-Vergiftungen ist wahrscheinlich die derzeitige Inversionswetterlage und kein Defekt am Gerät. Dabei sind die oberen Luftschichten wärmer als die unteren. In der Folge können die Abgase der Gas-Heizungen nicht mehr vernünftig über den Schornstein entweichen, weil nicht genügend Zug entsteht. Luftschadstoffe sammeln sich übrigens generell bei solchen Inversionswetterlagen an.

Kohlenmonoxid hat eine etwas geringere Dichte als Luft und steigt deswegen nur sehr langsam nach oben. Es kann sich also in der Wohnung ansammeln. Regelmäßiges Lüften wäre schon einmal eine gute Vorbeugung. Grillen im Keller ist z. B. eine sehr ungesunde Idee.

Kohlenmonoxid ist farb- und geruchlos. Es entsteht bei unvollständiger Verbrennung von Kohlenstoffhaltigen Substanzen, wie Kohle, Gas, Benzin und Öl. Eingeatmet führt es zuerst zu einem Gefühl von Übelkeit und u. U. zum Tod.

Kohlenmonoxid-Vergiftungen vorsorgen

Auch bei regelmäßig gewarteten Heizofen kann man Vergiftungen durch Kohlenmonoxid nicht ganz ausschließen. Basteleien an Geräten können böse Folgen haben. Durch den Einsatz von Kohlenmonoxid-Meldern lassen sich Unfälle oft vermeiden. Deren Messbereich liegt bei Bereich von 20–2000 ppm (1 ppm parts per million = 10−6 = 1 Teil pro Million = 0,0001 %). Diese elektronischen sehen Rauchmeldern sehr ähnlich, messen aber den Kohlenmonoxid-Gehalt der Umgebung. Bei der Überschreitung eines gewissen Wertes geben sie lautsstark Alarm. In Elektrogeschäften sind solche Geräte für 40 bis 60 Euro zu haben. Installieren sollte man sie etwas in Kopfhöhe.

Wie wirkt Kohlenmonoxid?

Kohlenmonoxid bindet sich etwa 365 mal besser als Sauerstoff an das Hämoglobin, den roten Farbstoff in unserem Blut. Sauerstoff kann nicht mehr aufgenommen werden. Sind die Konzentrationen hoch genug, ersticken wir. Nur 0,1 % Kohlenmonoxid (also 1000 ppm) genügen, um die Hälfte weniger Sauerstoff aufnehmen zu können. 1 % führt innerhalb von wenigen Minuten zum Tod.

Kohlenmonoxid-Konzentrationen

  • in der Luft: 0,1 ppm (Parts Per Million)
  • in Wohnungen: 0,5 bis 5 ppm
  • in der Nähe von Brennern: bis 15 ppm
  • Abgase moderner Autos: 100 bis 200 ppm
  • Autos ohne Katalysator: bis 7000 ppm

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.