DocHdl1OnPRS1tmpTarget

komm auf Tour: meine Stärken, meine Zukunft – in Spandau

25. Februar 2013 00:00bis1. März 2013 00:00

Den Weg zu beruflichen Perspektiven finden

komm auf Tour - meine Stärken, meine Zukunft
komm auf Tour – meine Stärken, meine Zukunft

Eingeschränkte Berufsperspektiven bildungsferner jugendlicher beeinflussen schon frühzeitig deren Lebensplanung. Das Aufzeigen von Perspektiven durch  über die Entdeckung der eigenen Stärken durch „Komm auf Tour“ist ein erfolgversprechender Ansatz, um einen Weg aus der Misere zu finden.
Spandauer Schüler der 7. bis 8. Klassen können in der Zeit vom 25. Februar bis 1. März 2013 in einem speziellen Erlebnisparcours durchlaufen. An jeder Station des Erlebnisparcours entscheiden die Jugendlichen, welche der Aufgaben sie einzeln oder in kleinen Gruppen lösen wollen. Je nach Wahl von Aufgabe und Lösungsweg erhalten sie verschiedene Stärken in Form von kleinen, runden Aufklebern. Auf spielerische, handlungsorientierte Weise setzen sich die Schüler mit ihren persönlichen Stärken auseinander und erarbeiten sich so eine realistische Planungsgrundlage für die Berufs- und Lebensplanung bekommen. Haupt-, Gesamt- und Förderschulen bzw. vergleichbaren Schulformen  stehen dabei im Fokus.

Das Projekt ist eine Gemeinschaftsidee der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, der Agentur für Arbeit und den Schulbehörden. Bundesweit erreicht „komm auf Tour“ jährlich mehrere Zehntausend Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern und Lehrkräfte.
Begleitet werden sie dabei von vielen bezirklichen Akteuren, wie den Berufsberater/innen der Agentur für Arbeit, Beratungsstellen für Lebensplanung und Sexualaufklärung, Jugendeinrichtungen, Mitarbeiter/innen des Jobcenters, Trägern der vertieften Berufsorientierung und vielen mehr.

Ansprechpartnerin

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.