Kornnattern in Spandauer Mülltonne gefunden

12 lebende Schlangen wie Müll entsorgt

Am letzten Wochenende staunte eine Spandauerin im Stresow nicht schlecht, als sie in einer Mülltonne 12 lebendige Kornattern fand. Man kann von Glück reden, dass es sich hier um ungiftige Schlangen handelt. Diese waren in Verkaufsfertigen Plastikgefäßen untergebracht.In solchen Schälchen werden exotische Tiere jeder Art auf  Tierbörsen zum Verkauf angeboten. Die Grenze zwischen dem Verkauf privater Nachzuchten und gewerbsmäßigem Handeln sind sehr fließend. Tierschützern sind solche Börsen ein Dorn im Auge, da die dort angebotenen Tiere unter höchst problematischen Bedingungen transportiert und gehalten werden.

Die Kornnattern warten jetzt im Berliner Tierheim auf neue sachkundige Besitzer.

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.