Asiatische Wasserbüffel neu seit Mai 2011 auf den Tiefwerder Wiesen. (Foto: Ralf Salecker)

Langer Tag der StadtNatur 2014 in Spandau

14. Juni 2014
15. Juni 2014

Auf zu Wasserbüffeln, Fledermäusen, Schafen und Festungen

Asiatische Wasserbüffel neu seit Mai 2011 auf den Tiefwerder Wiesen. (Foto: Ralf Salecker)
Asiatische Wasserbüffel neu seit Mai 2011 auf den Tiefwerder Wiesen. (Foto: Ralf Salecker)

Spandau ist ein grüner Bezirk, das ist jedem bewusst. Wälder, Wiesen, Felder, Parks und sehr viel Wasser lassen manchmal vergessen, dass der Bezirk Teil einer Großstadt ist. Am Langen Tag der StadtNatur wird seit Jahren auf diese Besonderheiten aufmerksam gemacht, die nicht jedem zugänglich oder bewusst sind.

Diese berlinweite Veranstaltung am 14. und 15. Juni mit insgesamt etwa 500 Veranstaltungen hat auch in Spandau einige sehenswerte Programmpunkte zu bieten. Wer dabei sein will, sollte sich ein Ticket (26-Stunden-Erwachsenenticket 7 €, ermäßigt 5 €) sichern und unter 030 – 26 39 41 41 anmelden. Alle Veranstaltungen und Aktionen sind unter der Internetadresse www.langertagderstadtnatur.de zu finden.

Die Wasserbüffel von Tiefwerder

Die Wasserbüffel dienen seit einigen Jahren als natürliche Rasenmäher zur Erhaltung des Feuchtgebiets in den Tiefwerder Wiesen. Feuchtgebiete zu erhalten und so zu pflegen, dass sie einen möglichst großen Artenreichtum aufweisen, ist kein leichtes Unterfangen. Seit 2011 grasen Wasserbüffel auf einem rund 15 Hektar großen Gelände.

Diese Tiere kommen mit der Feuchtigkeit auf den Wiesen bestens zurecht, halten das Gras kurz und helfen dabei, die Vegetationsstruktur zu verbessern und den Lebensraum für Vögel zu schaffen. Das Beweidungsprojekt wurde durch die Zusammenarbeit des Landschafspflegeverbandes Spandau mit dem bezirklichen Umwelt- und Naturschutzamt und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz erst möglich.

Im Rahmen einer ca. zweistündigen Führung werden „Spandauer Wasserbüffel“ vorgestellt. Interessierte erhalten umfangreiche Informationen zum Beweidungsprojekt und dessen Ziele.

  • Samstag, den 14. Juni, 16.00-18.00 Uhr geführt durch Herrn Krauss (Anmeldung erforderlich!)
  • Sonntag, den 15. Juni, 9.00-11.00 Uhr geführt durch den Landwirt Herrn Querhammer (ausgebucht!)
  • Treffpunkt jeweils: Parkplatz an der Heerstr. Höhe Freybrücke (nördliche Seite)
  • Anfahrt: Bus M49 Freybrücke, X34 Alt-Pichelsdorf

Galloways und Gotlandschafe in Spandau

Führung zum Beweidungskonzept am Hahneberg. Der Hahneberg ist einer der höchsten Berge im Westen Berlins und in jüngster Zeit Heimat für ganz besondere Haustiere. Auf der 10 Hektar großen Fläche weiden in den Sommermonaten Ziegen, Galloway-Rinder und Gotland-Schafe. Begleitet von seinem Hütehund erläutert Landwirt Björn Hagge, warum sich gerade diese Tiere auf den sandigen Flächen wohlfühlen und was sie hier zu fressen finden. Die Beweidung des Hahnebergs ist nicht nur preiswerter als die herkömmliche Mahd, sondern bewahrt das Gelände auch vor Verbuschung und sichert die Artenvielfalt durch Freihaltung der Flächen. Erfahren Sie mehr über das bezirkliche Weidekonzept und lernen bei diesem Rundgang wie sich Landwirtschaft und Naturschutz in Spandau verbinden.

  • Samstag, den 14. Juni 2014, 16:00-18:00 Uhr geführt durch Herrn Hagge und Herrn Molz
  • Treffpunkt jeweils: Hahnebergweg 1, 13593 Berlin
  • Anfahrt: Bus 137, M37, M49, X49 Reimerweg und 5 Min. Fußweg

Fahrradtour Dreiwasser – Rund um den Spandauer Forst

Die familienfreundliche Radtour führt ca. 20 Kilometer durch den Spandauer Forst, entlang der malerischen Kuhlake, der Skaterstrecke am Kanal und schließlich der Havel. Mit fachkundigen Einblicken in den Wald, Besuch der Wildgatter, Besichtigen einer Biberburg und Einlegen einer Picknickpause (Proviant bitte selbst mitbringen).

  • Sa., 14.6.14, 16:00 – 21:00 Uhr
  • Für: Kinder ab 9 Jahren, Jugendliche, Familien, Erwachsene
  • Anbieter: Waldschule Spandau, Jugend in Berliner Wäldern e. V.
  • Bitte mitbringen: Fahrrad, wetterfeste Kleidung, Proviant
  • Start: Bürgerablage, Niederneuendorfer Allee 81, 13587 Berlin, Waldschule Spandau
  • Anfahrt: S/U Spandau + 20 Min. Radweg

Wanderung durch den Spandauer Forst entlang des Mauerweges

Eine sommerliche Wanderung mit dem Förster durch den Spandauer Stadtforst, auf der es viel zu entdecken gibt. Flora und Fauna sind in üppiger Vielfalt vorhanden, im Wald gibt es ein abwechslungsreiches Licht- und Schattenspiel. Gute Voraussetzungen, um einen erlebnisreichen Nachmittag im Wald zu verbringen. Die Wanderung entlang des Mauerweges bietet auch Einblicke, wie es „damals“ war, als der heutige Mauerweg noch eine Grenze bildete. Die Wanderung beginnt und endet an der Radelandstraße in Spandau.

  • Sa., 14.6.14, 16:00 – 19:00 Uhr
  • Für: Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche, Familien, Erwachsene
  • Anbieter: Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
  • Bitte mitbringen: festes Schuhwerk und der Witterung entsprechende Kleidung wird empfohlen.
  • Ort/Start: Spandau, Radelandstraße / Griesinger Straße, 13589 Berlin
  • Anfahrt: Bus M37, 130 Waldkrankenhaus

Terra Preta, das schwarze Gold des Regenwalds

Wer hat nicht schon einmal von der „geheimnisvollen“ Erde aus Südamerika gehört, die dem Boden ungeahnte Fruchtbarkeit bringen soll? Die schwarze Erde (Terra Preta) wurde vor etwa 15 Jahren im brasilianischen Urwald wieder entdeckt. In den Hochkulturen der Inkas sorgte sie dafür, dass Millionen von Menschen gut ernährt werden konnten.

Erfahren Sie mehr über die Zusammensetzung und die guten Ernteergebnisse mit Terra Preta und informieren Sie sich über Regenwurmzucht und Kompostherstellung. Außerdem wird der Landschaftplaner Sven Benthin das Bewässerungsmodell „Sören“ vorstellen. Welche Vorteile es bietet und wie es gebaut wird, erfahren Sie vor Ort.

  • Sa., 14.06.14, 16:00 – 18:00 Uhr
  • So., 15.06.14, 10:00 – 16:00 Uhr
  • Für: Kinder, Jugendliche, Familien, Erwachsene
  • Anbieter: Grundschule im Beerwinkel
  • Kooperationspartner: Martin-Buber-Oberschule und Nachbarn im Kiez e.V.
  • Ort/Start: Spandau, Im Spektefeld 31, 13589 Berlin
  • Anfahrt: Bus M37, 131 Schulzentrum im Spektefeld

Fledermäuse auf der Zitadelle – immer noch ein Geheimtipp

Zitadelle Spandau,  zu Besuch bei den Fledermäusen (Foto: Ralf Salecker)
Zitadelle Spandau, zu Besuch bei den Fledermäusen (Foto: Ralf Salecker)

Batmans nächste Verwandte leben in den Gewölben der Zitadelle. Hier befindet sich das größte Winterquartier für Fledermäuse im Raum Berlin. Die ehrenamtlichen Fledermauskenner des BAT e.V. führen die Besucher zu den Schlafplätzen in den Katakomben.

Darüberhinaus gibt es Konzerte mit befreundeten Künstlern, mit Chor und Bands der beteiligten Schulen und vegetarische Schmalzstullen sowie Apfelsaft-Schorle für den Gaumen.

  • Sa., 14.6.14, 17:00 – 18:00 Uhr
  • Sa., 14.6.14, 18:00 – 19:00 Uhr
  • Sa., 14.6.14, 19:00 – 20:00 Uhr
  • Sa., 14.6.14, 20:00 – 21:00 Uhr
  • Für: Kinder ab 5 Jahren, Jugendliche, Familien, Erwachsene
  • Anbieter: Berliner Artenschutz Team BAT e.V.
  • Ort/Start: Spandau, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin
  • Anfahrt: U Zitadelle, Bus X33 Zitadelle Spandau

Mensch und Natur im Fort Hahneberg

Fort Hahneberg in Spandau ( Foto: Ralf Salecker)
Fort Hahneberg in Spandau ( Foto: Ralf Salecker)

Das Fort Hahneberg sollte eigentlich Spandau schützen. Doch schon bei seiner Fertigstellung Ende des 19. Jahrhunderts war es technisch überholt. Heute hat es als Winterquartier für Fledermausarten wie Bechsteinfledermaus und Graues Langohr eine große Bedeutung. Aber auch 30 gefährdete Pflanzenarten und der seltene Gebänderte Fallkäfer haben einen Lebensraum im Naturschutzgebiet Fort Hahneberg gefunden. Mehrere Führungen zeigen den Zusammenhang der Festungsanlagen mit der Entstehung des Naturschutzgebietes. Sie erfahren Interessantes über die historischen Anlagen, den Schluchtwald und die auf den Wällen blühenden Trockenrasen.

  • So., 15.6.14, 11:00 – 16:00 Uhr
  • Mehrere Führungen zum Lebensraum der Festungsanlagen
  • Für: Kinder von 6 bis 16 Jahren, Jugendliche, Familien, Erwachsene
  • Anbieter: Arbeits- und Schutzgemeinschaft Fort Hahneberg e.V.
  • Bitte mitbringen: feste Schuhe, Taschenlampe
  • Ort/Start: Spandau, Hahnebergweg 50, 13593 Berlin
  • Anfahrt: Bus 149 , X49, X39 Hahneberg — + 10 Min. Fußweg

LINK: Ein Reiseführer für Spandau – aktive Mitstreiter gesucht! Machen Sie mit!

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.