Mehr Beteiligung für Kinder und Jugendliche – Fachtagung im Rathaus Spandau

26. April 2012

Spandau quo vadis?

Ballons
Spandau quo vadis?

Eine Studie der Bertelsmannstiftung aus dem Jahr 2005 kam zu einem ernüchternden Ergebnis:

Kinder und Jugendliche in Deutschland von der Politik enttäuscht

Bertelsmann Stiftung: Mitwirkungsmöglichkeiten in Schulen und Kommunen müssen verbessert werden

Kinder und Jugendliche in Deutschland sind von der Politik enttäuscht. Das zeigt eine aktuelle (2005) Untersuchung der Bertelsmann Stiftung, bei der über 12.000 Schülerinnen und Schüler im Alter von 12 bis 18 Jahren nach ihren Mitwirkungsmög­lichkeiten und politischen Einstellungen befragt wurden. Der Studie zufolge sind mehr als die Hälfte (52,5 Prozent) der Kinder und Jugendlichen mit der Politik unzufrieden oder sehr un­zufrieden. Mehr als zwei Drittel der Befragten (68,5 Prozent) gaben an, von den Politikern nicht ernst genommen zu werden. Dennoch würden sich 78 Prozent der jungen Menschen bei besseren Bedingungen stärker engagieren.

Fachtag zur Kinder- und Jugendbeteiligung

  • 26. April 2012 von 8:45 bis 15:30 Uhr
  • Kosten: 7,- Euro
  • Rathaus Spandau – Bürgersaal
  • Carl-Schurz-Str. 2-6
  • 13597 Berlin
  • Kosten: 7,- Euro für Mittagsverpflegung

Schirmherr: Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank
Moderation: Thilo Schlüssler

Warum dieser Fachtag?

Kinder und Jugendliche haben ein Mitspracherecht in allen Entscheidungen, die sie betreffen!
Zu diesem Recht bekennen sich u.a. die UN-Kinderrechtskonvention, das deutsche Kinder- und Jugendhilfegesetz, das Baugesetz sowie seit neustem die Berliner Verfassung.
Neben der Stärkung von Selbstwert und -Wirksamkeit und dem Zuwachs von Handlungskompetenzen ist Partizipation ein Schlüsselelement von Demokratie- und Engagementförderung, Inklusion sowie in der Arbeit gegen Rassismus und Rechtsextremismus – und hat somit auch eine hohe politische Aktualität.
Mit diesem Fachtag möchten wir Kräfte bündeln, um auch in Spandau nachhaltige Kinder- und Jugendbeteiligungsprozesse anzustoßen.
Strukturen zu erschaffen und zu verankern, wie in anderen Berliner Bezirken bereits geschehen.
Wir möchten mit Ihnen den Stand der Spandauer Beteiligungsstrukturen ermitteln und „Best-Practice-Beispiele“ vorstellen. Grundsteine für weitergehende
Strukturen sollen gegen Ende des Fachtages gelegt werden.

Programm der Fachtagung zur Kinder- und Jugendbeteiligung

  • 8:45 Uhr Einlass mit Kaffee
  • 9:00 Uhr Begrüßung und Einführung. Grußworte von Schirmherr Helmut Kleebank
  • 9:30 Uhr Kurzfilm „Was sagt Spandau zu Beteiligung?“ (Jugendliche aus Spandau mit der Gesellschaft für politische Bildung und Partizipation UGmbH)
  • 9:45 Uhr Vortrag „Warum Partizipation? Überblick zur Umsetzung in Berlin“ (Drehscheibe Kinder- und Jugendpolitik, Stiftung SPi)
  • 10:15 Uhr Vorstellung von Praxisbeispielen aus Berlin:
  • Kinder- und Jugendforum des Kinder- und Jugendbüros Steglitz-Zehlendorf (Hella Schleef)
  • Kinder- und Jugendparlament Charlottenburg-Wilmersdorf (Thomas Juhl)
  • Stelle für politische Bildung und Beteiligung des Bezirksamts Pankow (Jeanette Münch)
  • Projekt „Schatzsuche“ der GRIPS Werke e.V. und der Christian Morgenstern Schule Spandau-Staaken in Kooperation mit dem GRIPS Theater Berlin (Angela Görlich, Anne Herrmann, Stefanie Kaluza, Laura Klatt)
  • 12:00 Uhr Mittagspause mit Mittagssnack und Präsentationsforum
  • 12:45 Uhr Arbeitsgruppen
    „Konkrete Schritte erarbeiten zu …“:
  1. … Beteiligungsstrukturen in der Spandauer Politik und Verwaltung.
  2. … Beteiligungsstrukturen in Kinder- und Jugendeinrichtungen/Schulen.
  • 14:15 Uhr Kaffeepause
  • 14:30 Uhr Präsentation der Ergebnisse
  • 15:00 Uhr Vereinbarungen und Ausblick
  • 15:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Bitte der Veranstalter an die Gäste:

Da die Anzahl Plätze begrenzt ist, bitten wir Sie, sich verbindlich für den Fachtag „Spandau quo vadis?“ am 26. April 2012 anzumelden:

Name:
Institution:
Funktion:
Adresse:
Tel.:
E-Mail:

Ich möchte an der folgenden Arbeitsgruppe teilnehmen:

  1. Beteiligungsstrukturen in der Spandauer Politik und Verwaltung.
  2. Beteiligungsstrukturen in Kinder- und Jugendeinrichtungen/Schulen.

Datum:

Unterschrift:

Anmeldungen bitte bis zum 31. März per Post/Fax/E-Mail an:

Initiativkreis Kinder- und Jugendbeteiligung in Spandau

  • c/o Kompaxx e.V. Jugendhilfe
  • Viktoria-Ufer 4
  • 13597 Berlin
  • Tel.: 030-3377384-0
  • Fax: 030-3377384-12
  • E-Mail: kinderrechte@kompaxx.de

Ein Beitrag von 7 Euro für einen Mittagssnack und Getränke ist vor Ort zu entrichten.
Der Fachtag wird organisiert vom Initiativkreis Kinder- und Jugendbeteiligung in Spandau in Zusammenarbeit mit der Drehscheibe Kinderund Jugendpolitik, Stiftung SPI. Der Fachtag wird vom PARITÄTISCHEN LV Berlin gefördert.

Fragen an die Teilnehmer vorab

Damit wir einen besseren Überblick über bereits vorhandene Beteiligungsstrukturen in Spandau erhalten und mehr über Ihre Motivation zur Teilnahme erfahren, bitten
wir Sie bei der Anmeldung um eine kurze Beantwortung folgender Fragen:

  1. Ein Satz über meine Motivation, an diesem Fachtag teilzunehmen:
  2. Diese Beteiligungsmöglichkeiten, -strukturen und -formen kenne ich bereits aus Spandau:
  3. Folgendes erhoffe ich mir von mehr Kinder- und Jugendbeteiligung in Spandau:

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.