Gezeigt werden die Abläufe der Zeitungsherstellung (Foto: Ralf Salecker)

Mit der Freizeitstätte Aalemannufer auf Tour der Politischen Bildung

8. März 2014
11:00

Eine Exkursion in das Bundesarchiv

Archiv für die Nachwelt (Foto: Ralf Salecker)
  • facebook
  • Google+
Archiv für die Nachwelt (Foto: Ralf Salecker)

Unter fachlich versierter Begleitung erfahren die Exkursionsteilnehmer, was das Bundesarchiv am Standort Dahlem für die Nachwelt archiviert und welche Kriterien für die Auswahl des Archivmaterials für die Aufnahme in das Walhalla Deutscher Geschichte gelten. Dahlem ist Standort für Bild- und Filmmaterial jüngerer Deutscher Geschichte.

Fragen, denen sich die Exkursion in die „Verwahrte Vergangenheit“ widmen will:

  • Was ist das Bundesarchiv?
  • Welche Geheimnisse werden hier bewahrt?
  • Wie kommt man an die Archivarien?

Berlin-Lichterfelde ist räumlich und personell die größte Einrichtung des Bundesarchivs mit besonders hohem Benutzungsaufkommen. Auch Organisationseinheiten und Mitarbeiter der in Koblenz angesiedelten Abteilungen Z (Zentrale Verwaltungsangelegenheiten), G (Fachliche Grundsatzangelegenheiten und zentrale Fachdienstleistungen) und B (Bundesrepublik Deutschland) sind dort ansässig. Berlin-Lichterfelde wurde 2006 Sitz der Vizepräsidentin.

Start der Exkursion am Samstag, den 8.3.2014 um 11:00 Uhr auf dem Parkplatz Stabholzgarten, hinter dem Rathaus Spandau. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Der Personalausweis (bzw. Kinderausweis) ist unbedingt mitzubringen.

Ort:

  • Bundesarchiv
  • Finckensteinallee 63
  • 12205 Berlin

Kontakt:

  • Anmeldung unter:
  • Freizeitstätte Aalemannufer
  • Tel.: 355 99 070
  • bei Horst Leistikow

Informationen:

  • Herr Leistikow
  • Freizeitstätte Aalemannufer
  • Tel. 355 99 072
  • oder office@jfe-aalemannufer.de
  • www.jfe-aalemannufer.de

About pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.