Lindenufer vom Stresow aus gesehen

Mitmachen bei Unterwegs in Spandau

Schreiben Sie über Ihr Spandau! Fotografieren Sie!

Mitmachen! Schreiben für Spandau! (Adler Mod. No. 7: Foto: Lothar Spurzem)

Mitmachen! Schreiben für Spandau! (Adler Mod. No. 7: Foto: Lothar Spurzem)

Wer selbst in Spandau zu Fuß, dem Drahtesel, dem Boot oder anderen Verkehrsmitteln  unterwegs ist oder war, hat sicherlich ab und an etwas zu erzählen (und damit meine ich nicht meckern…). Schreiben sie über die versteckten oder offensichtlichen kleinen und großen Oasen, die einen Besuch lohnen. Zeigen Sie Ihre Fotos.

Erlebnisberichte, Gedanken, Meinungen, aber auch eigene Spaziergänge und Wanderungen, versehen mit ein paar Fotos, können hier durchaus veröffentlicht werden. Andere lassen sich dann zu eigenen Erkundungen des Bezirks inspirieren.

Natürlich habe ich auch gegen Berichte aus dem Umland Spandaus nichts einzuwenden.

So entsteht hier im Laufe der Zeit möglicherweise eine umfangreiche Plattform die Spandau sehr lebendig beschreibt. Hier kann durchaus auch Vergangenes in Wort und Bild berichtet werden, wie z. B. Veränderungen innerhalb Spandaus, die im Laufe von vielen Jahrzehnten stattfanden. Wer also alte Fotos und Postkarten hat, der kann sich gerne melden.

Natürlich kann es vorkommen, dass es hier zu sich widersprechenden Standpunkten kommt. Auch dies gehört dazu. Nicht jeder muss alles mögen.

Wie funktioniert dies?

Einfach per E-Mail bei mir melden. Anfangs gibt es einen (selbstverständlich kostenlosen) Zugang, um Artikel zu schreiben, die dann von mir freigegeben werden.

Natürlich darf hier nur Material veröffentlicht werden, welches keine  fremden Rechte verletzt! Das ist eigentlich selbstverständlich. Texte und Bilder sollten Ihre eigenen und die abgebildeten Personen müssen mit einer Veröffentlichung einverstanden sein.

Später kann der Zugang dann zum Autoren-Status erweitert werden. Artikel sind dann eigenständig zu schreiben und freizuschalten.

Herzliche Grüße,

Ralf Salecker

Kurzanleitung

Es ist ganz einfach! Wer ein kleines Textprogramm bedienen kann und mit seinem Browser vertraut ist, kann problemlos Beiträge für “Unterwegs in Spandau” verfassen.

  • Mit einem Blog zu arbeiten ist kinderleicht …
  • Keine Angst! Sie können beim Schreiben nichts falsch machen!
  • Sie arbeiten wie in einen einfachen Textprogramm.
  • Wie bei einem Textprogramm zeigen Sybole die Formatierungsmöglichkeiten an.
    • Nutzen Sie diese bitte. Ihre Leser werden sich über eine erkennbare Struktur freuen.
    • Sollte Sie nur eine Knopfreihe sehen, dann drücken Sie auf den, der ganz rechts außen liegt.
  • Wenn Sie einen Moment mit dem Mauszeiger über einen Knopf gehen, erscheint ein hilfreicher Kurzhinweis über dessen Funktion.
  • Einfach Textabschnitt oder Wort markieren und dann den entsprechenden Formatierungs-Knopf drücken.
  • Kein Text ohne Bild! Laden Sie einfach ein Bild von Ihrem Computer hoch.
    • Denken Sie daran, es in eine passende Größe zu bringen.

Vorgehensweise

  1. Schreiben Sie den Text vorher gemütlich auf Ihrem Computer.
    1. Dieser hat eine Hauptüberschrift und eine weitere Überschrift (Ü2)
  2. Suchen Sie ein passendes Bild.
  3. Einloggen auf Unterwegs in Spandau
  4. Artikel erstellen anklicken.
  5. Titel angeben!
  6. Überschrift (Größe 2) angeben!
  7. Text schreiben oder hinein kopieren und bei Bedarf formatieren
  8. Ein Artikelbild festlegen (Format: jpg; kann direkt vom eigenen Computer geladen werden)
  9. Ein Bild in den Text einfügen? Einfach auf das erste Symbol rechts neben “hochladen/einfügen” klicken.
  10. In den “Auszug” (direkt unter dem Texteingabefeld) fügen Sie bitte den Titel-Text und den Überschriften-Text ein
  11. Unter Tags (rechts oben) geben Sie bitte ein bis drei Schlagworte (Tags) ein, die Ihren Text charakterisieren. So wird er besser von den Suchmaschinen gefunden.
  12. Ordnen Sie ihren Text einer Kategorie zu, es dürfen auch mehr sein.
  13. Speichern/aktualisieren (rechts) Sie ruhig regelmäßig. Daneben gibt´s den Knopf für die Vorschau.
  14. Zum Abschluss “Zur Revision vorlegen” anklicken. Dann bekomme ich eine Meldung, um den Text freizuschalten. Am Anfang nicht selbst publizieren/veröffentlichen. Das kommt später.
  15. Fertig! So einfach ist das!
  16. Später bekommen Sie einen Status zugeteilt, bei dem Sie Ihren Text selbst freischalten können.
  17. Abmelden (rechts oben)

1 comment to Mitmachen bei “Unterwegs in Spandau”

  • Thomas K.

    Lieber Herr Salecker,

    von Ihrem Spandau-Kalender bin ich sehr begeistert, denn ein Spandauer Bekannter sagte mir doch letzthin, daß Spandau die “heimliche Hauptstadt des Havellandes” sei. Schöne Aufnahmen haben Sie da zusammengetragen.

    Freundliche Grüße aus dem Havelland, Thomas K.

    Lieber Thomas K.,

    vielen Dank für freundlichen Worte.

    Die nächsten Kalenderthemen sind schon in Planung.

    Herzliche Grüße ins schöne Havelland!

    Ralf Salecker

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>