Rieselfelder Karolinenhöhe in Spandau - Morgendlicher Nebel

Nebelschwaden auf den Rieselfeldern in Spandau

Ein trüber Tag ist auch mal eine schöne Abwechslung nach so langer Zeit des bunten Herbstes

Rieselfelder Karolinenhöhe in Spandau - Morgendlicher Nebel
  • facebook
  • Google+
Rieselfelder Karolinenhöhe in Spandau - Morgendlicher Nebel - Foto: Ralf Salecker

 

Ich liebe solch ein Nebelwetter. Darum ist das Bild des Tages wieder ein Foto aus der Reihe, Spandauer Rieselfelder im morgendlichen Nebel.

Heinz Erhard hätte jetzt möglicherweise gesagt, noch´n Gedicht … – natürlich passend zur Witterung!

Nebel und Schatten

Nun still, mein Schritt, im stillen Nebelfeld!
hier rührt kein Leben mehr an meine Ruhe,
hier darf ich fühlen, daß ich einsam bin.
Kein Laut; kein Hauch; der bleiche Abend hält
im dichten Mantel schwer die Luft gefangen.
So thut es wohl dem unbewegten Sinn …

Mein Herz nur hör‘ ich noch; doch kein Verlangen
nach Leben ist dies Klopfen, – Lust und Schmerz
ruhn hinter mir versunken gleich zwei Stürmen,
die sich umarmen und im Wirbel sterben,
was störst du mich, mein allzu lautes Herz?!

Was willst du Schatten dort im Erlenbusch?
und schwankst? und winkst?

Richard Dehmel
(* 18. November 1863, † 8. Februar 1920 in Blankenese)
Dehmel galt in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Lyriker. Berühmte Komponisten wie Richard Strauss, Max Reger, Arnold Schönberg, Heinrich und Kurt Weill vertonten seine Gedichte.

 

 

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.