Unterwegs in Spandau

Neue Aktion in Spandau gegen die Wegwerfkultur

29. Juli 2013
17:30bis20:00

Repair Café in der Neustadt

Unterwegs in Spandau
Unterwegs in Spandau

Werfen Sie auch alles weg, was nicht mehr okay scheint? Die Reparatur ist oft zu teuer, teurer manchmal, als ein Neukauf. Viele Waren werden so produziert, dass sie auf einen überschaubaren Lebenszyklus ausgelegt sind. Trotzdem ist es schon bezeichnend, dass die „Wegwerfmentalität“ nicht nur dort verbreitet ist, wo „Geld im Überfluss“ vorhanden ist. Der „Zwang“ modischer Veränderungen greift überall.

Dagegen wendet sich eine Aktion der Klimawerkstatt Spandau, die eine Idee aus den Niederlanden aufgreift. Im Paul-Schneider-Paus, in der Spandauer Neustadt öffnet nun jeden letzten Montag im Monat das Repair-Café. Das Reparieren ist eine vergessene Fähigkeit, die aber zur Ressourcenschonung beiträgt und außerdem das Bewusstsein dafür stärkt, welcher Aufwand eigentlich in den Konsumgütern steckt, die wir oft achtlos kaufen und schnell wieder loswerden wollen. Wo repariert wird, werden weniger Sachen weggeworfen, weniger Ressourcen für neue Produkte verbraucht und es entsteht weniger Müll. Dabei lernt man, sich selbst zu helfen und spart Geld. Und natürlich macht es auch Spaß, etwas zu reparieren, so dass es hinterher wieder funktioniert!

Für ein Repair Café braucht es nicht viel: Tische, Werkzeuge, häufig benötigte Ersatzteile und Menschen, die sich mit der Reparatur von verschiedenen Gebrauchsgegenständen auskennen: Löten, Flicken, Klammern, Hobeln. Den Gästen wird bei der Fehlersuche und bei der Reparatur geholfen. Alles beruht auf Freiwilligkeit und Eigenverantwortung.

Die Teilnahme ist kostenlos. Spenden von Kuchen, Getränken und ganz besonders von Werkzeug sind aber gern gesehen. Sehr willkommen sind natürlich auch Helferinnen und Helfer, insbesondere handwerklich begabte Menschen! Im Repair-Café wird natürlich nicht nur repariert. Zwar ist dies der Anlass, längerfristig entwickelt sich daraus meist eine regelmäßige Möglichkeit sich auszutauschen. Ein Ort der Kommunikation entsteht.

Erfahrungswissen für die Umsetzung stellt die niederländische Stiftung Repair Café zur Verfügung, die die Verbreitung des Konzepts unterstützt. Die KlimaWerkstatt Spandau organisiert die Veranstaltung zusammen mit der evangelischen Luthergemeinde, die uns dafür in den Saal im Paul-Schneider Haus einlädt. In Ergänzung zu unseren speziellen Beratungs- und Vermittlungsangeboten im Bereich energetische Sanierungen wollen wir so den Diskurs über Klimawandel und Nachhaltige Entwicklung verbreiten und vor Allem Anregung und Unterstützung für eigene Aktionen geben, mit denen Jeder Energie sparen und Ressourcen schonen kann.

Das Repair Café findet jeden letzten Montag im Monat statt! Wir freuen uns über HelferInnen und über Werkzeugspenden!

Die Klimawerkstatt Spandau ist ein Projekt der gemeinnützigen KEBAB gGmbH (Kombinierte Energiespar- und Beschäftigungsprojekte aus Berlin) und dem bezirklichen Umweltamt. Der Klimaschutz im Bezirk Spandau soll in den nächsten Jahren zusätzliche Impulse erfahren. Mit einem durch EU-Mittel geförderten Projekt „Klimawerkstatt Spandau“ wollen das Umweltamt und die KEBAB gGmbH eine Anlaufstelle für Unternehmen und engagierte Bürger schaffen.

Repair Café in der Spandauer Neustadt

  • Datum: Jeden letzten Montag im Monat
  • Uhrzeit 17.30 – 20.00
  • Ort: Paul-Schneider Haus, Schönwalder Str. 23, 13585 Berlin-Spandau
  • Anbindung: Bus M 45, Haltestelle Predigergarten
  • Teilnahme kostenlos

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.