Annukka Ahonen, die neue Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte in Spandau (Foto: BA Spandau)

Neue Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte in Spandau

Die lange Suche hat ein Ende

Annukka Ahonen, die neue Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte in Spandau (Foto: BA Spandau)
  • facebook
  • Google+
Annukka Ahonen, die neue Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte in Spandau (Foto: BA Spandau)

Die im Grundgesetz festgeschriebene Gleichberechtigung von Frauen und Männern auf bezirklicher Ebene soll seit dem 1.März in Spandau durch Annukka Ahonen durchgesetzt werden. Sie übernimmt die seit über einem Jahr ausgeschriebene Stelle im Bezirksamt Spandau.

Bürgermeister Kleebank: „Nun ist auch die letzte personelle Lücke der Spandauer Beauftragtenstellen geschlossen. Mit der Neubesetzung dieser Stelle heißt es jetzt, Strategien für ein geschlechtergerechtes Spandau zu entwickeln und zu verwirklichen.“

Zu den Aufgaben gehört dabei Beratung und Unterstützung von Frauen bei der Durchsetzung ihrer Interessen und Rechte, die Beratung des Bezirksbürgermeisters in allen Gleichstellungsfragen und die Erarbeitung von Stellungnahmen und Alternativvorschlägen zu gleichstellungsrelevanten Entscheidungen, die dem Bezirksamt zur Beschlussfassung vorliegen. Frau Ahonen als Gleichstellungsbeauftragte initiiert ebenfalls Vorhaben und Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen von Frauen im Bezirk. Dabei arbeitet sie intensiv mit gesellschaftlich relevanten Gruppen, Behörden und Betrieben zusammen.

Weiterhin macht es sich Frau Ahonen zur Aufgabe, Beratung und Angebote für Frauen im Bezirk anzubieten, Frauenprojekte zu fördern und Strategien und Initiativen gegen Gewalt gegen Frauen zu unterstützen.

Vorrangiger Aspekt der Arbeit ist bei allen Aufgaben die Umsetzung der Gleichstellung und der gleichberechtigten Teilhabe von Frauen und Männern. Hierbei wird Frau Ahonen dazu beitragen, dass die gesetzlichen Vorgaben bei der Wahrnehmung der Aufgaben und der Planung von Vorhaben auch in der Verwaltung beachtet werden.

Beauftragte für Frauen und Gleichstellung

  • Carl-Schurz-Str. 2/6
  • 13597 Berlin
  • Raum 1201 b im zweiten Obergeschoss des Rathaus-Nebengebäudes
  • Telefonnummer 90279-3501

Termine können gerne telefonisch vereinbart werden. Später wird es dann feste Sprechzeiten geben, die zu gegebener Zeit bekannt gegeben werden.

About pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.