Spandaus Sozialstadtrat Jürgen Vogt und Küchenchef Dieter Klingbeil im Treffpunkt Regenbogen

Neuer Herd für den Treffpunkt Regenbogen in der Spandauer Neustadt

Treffpunkt Regenbogen

Frisch und gut aber trotzdem preiswert kochen

Spandaus Sozialstadtrat Jürgen Vogt und Küchenchef Dieter Klingbeil im Treffpunkt Regenbogen
  • facebook
  • Google+
Spandaus Sozialstadtrat Jürgen Vogt und Küchenchef Dieter Klingbeil im Treffpunkt Regenbogen

Im Nachbarschaftsladen für Selbsthilfe und Beratung, dem Treffpunkt Regenbogen, können nun wieder schmackhafte und gesunde Speisen frisch zubereitet werden. Der bisher benutzte Küchenherd war schon in die Jahre gekommen, stammte noch aus den Gründertagen des Vereins und war defekt. Umso mehr freuten sich vor allem die Mitglieder der einmal in der Woche stattfindenden Kochgruppe sowie der Initiator und das Vorstandsmitglied des Vereins, Pfarrer Kranz aus der Luthergemeinde, über eine Neuanschaffung, die aus Stiftungsmitteln ermöglicht worden ist.  Am 14. März übergab, Jürgen Vogt, Bezirksstadtrat für Soziales und Gesundheit, den neuen Herd und sofort war der Koch und Küchenchef des Treffpunkt Regenbogen, Dieter Klingbeil, mit Begeisterung dabei, eine frisch gekochte Mahlzeit auf den Tisch zu bringen. Unter seiner fachmännischer Anleitung, denn Klingbeil verfügt über zahlreiche Zusatzqualifikationen besonders im Diätbereich, lernen die Menschen, dass man sich auch mit wenig Geld gesund ernähren kann. Die Kochgruppe trifft sich einmal in der Woche im Nachbarschaftsladen unter dem Motto „Frisch und gut aber trotzdem preiswert“ und kocht gemeinsam. Mit einer inhaltlichen Erweiterung auf beispielsweise vegetarische und internationale Gerichte soll das wöchentliche Angebot erweitert werden.

Als Pfarrer Kranz vor mehr als 20 Jahren seinen Dienst in der Spandauer Neustadt antrat, erkannte er schnell die Problemlage des Kiezes, der schon seinerzeit von Arbeitslosigkeit geprägt war. Er gründete 1988 den Treffpunkt Regenbogen, einen Verein zur Selbsthilfe und Beratung für Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger und Kleinrentner. Bereits am 17. November 1989 konnte die Eröffnung des Nachbarschaftsladens in der Lynarstraße 9 gefeiert werden, der nach einer aufwendigen Sanierung in die Räume eines alten Textilkaufhauses einziehen konnte. Seitdem bietet der Treffpunkt Regenbogen Gruppen- und Einzelangebote, um bei den Betroffenen die eigene Situation zu verbessern. Im Laufe der Jahre ist eine Schuldner- und Insolvenzberatung dazugekommen.

 

About Spandau-heute

One thought on “Neuer Herd für den Treffpunkt Regenbogen in der Spandauer Neustadt

  1. Ich finde es gut das endlich jemand mal die eier dazu hat, den Mund auf zu machen und nicht einfach stumpf den Menschen seinem Schiksal zu überlassen. Macht weiter so, ihr helft auf jedenfall, egal was manche Politiker wieder darüber meinen.

    Peace

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.