Verzzokkt, ein Film aus Spandau: Read Saleh und Heinz Buschkowsky in der Spandauer Neustadt (Foto: Ralf Salecker)

Spandauer Filmproduktion Lynarwood präsentiert ersten Film „Verzzokkt“

Spielsucht – ein gesellschaftliches Problem unserer Zeit

Verzzokkt, ein Film aus Spandau: Read Saleh und Heinz Buschkowsky in der Spandauer Neustadt (Foto: Ralf Salecker)
  • facebook
  • Google+
Verzzokkt, ein Film aus Spandau: Read Saleh und Heinz Buschkowsky in der Spandauer Neustadt (Foto: Ralf Salecker)

Seit der Uraufführung am 16. Februar im Kulturhaus Spandau ist der Streifen „Verzzockt“ der beiden Spandauer Filmemacher Kubilay Sarikaya und Sedat Kirtan in aller Munde und wird bis zum Sommer für Schulklassen im Theatersaal des Kulturhauses Spandau gezeigt. Bereits bei der Premiere ließen es sich Spandauer und Berliner Politiker nicht nehmen, den 40-minütigen und in schwarz-weiß gedrehten Film zu verfolgen. Nur gut zwei Wochen später schaute sich Raed Saleh, Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus und Kreisvorsitzender der Spandauer SPD, zusammen mit dem Neuköllner Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky während dessen Spandau-Besuchs die Produktion von Lynarwood an. Der Neuköllner Bürgermeister war von der Filmvorführung beeindruckt und äußerte spontan den Wunsch, sich an den Originalschauplätzen umzusehen.

An authentischen Schauplätzen der Spandauer Neustadt gedreht, greift der Film das überaus brisante und aktuelle Thema der Spielsucht auf und zeigt anschaulich wie Spielsucht Familien zerstören kann. Ein Thema, das nicht nur in Spandau und Neukölln sondern auch in vielen anderen Bezirken zu einem gesellschaftlichen Problem geworden ist. Das neue Spielhallengesetz dämmt zwar die Neueröffnung von Spielhallen ein, dennoch bleiben die bestehenden Spielcasinos im Stadtbild erhalten und tragen zum Niedergang der Kieze bei. Die von der Spielsucht gefährdeten Menschen werden immer jünger und können sich dem Teufelskreis, in den sie geraten sind, ohne fremde Hilfe nicht mehr entziehen.

Verzzokkt, ein Film aus Spandau von Kubilay Sarikaya und Sedat Kirtan; mit Read Saleh und Heinz Buschkowsky (Foto: Ralf Salecker)
  • facebook
  • Google+
Verzzokkt, ein Film aus Spandau von Kubilay Sarikaya und Sedat Kirtan; mit Read Saleh und Heinz Buschkowsky (Foto: Ralf Salecker)

In „Verzzokkt“ verarbeiten der Regisseur Kubilay Sarikaya und der Produzent Sedat Kirtan, beide Migranten dritter Generation mit kurdischen Wurzeln und selbst Bewohner der Neustadt, viele persönliche Erlebnisse aus ihrem Umfeld. Gedreht wurde der Film an Originalschauplätzen mit bekannten Kiez-Größen der Spandauer Neustadt.

Drei türkische Brüder sind die Hauptpersonen des Films, von denen der Älteste, Jebrail, gerade aus dem Knast kommt. Zwei Jahre seines Lebens hat er geopfert, um für einen Spielhallenbesitzer eine Gefängnisstrafe zu verbüßen. Als Entschädigung sollte er 50.000 Euro kassieren, die allerdings in der Zwischenzeit von seinem Bruder Fiko in der Spielhalle durchgebracht worden sind. Um die Familie und vor allem den unter dem Down Syndrom leidenden Bruder Muhammed zu retten, plant Jebrail einen fürchterlichen Rachefeldzug an dem Spielhallenbesitzer.

 

 

Spandau heute – April 2012

 

Spandau heute - April 2012
  • facebook
  • Google+
Spandau heute - April 2012

 

Spandau heute – Ausgabe April 2012 als PDF

 

Artikel der gedruckten Ausgabe von Spandau heute werden nach und nach auch online veröffentlicht.

Spandauer Media Verlag
Spandau heute
Karin Schneider
13597 Berlin
Breite Str. 35
Tel: 0177 / 510 11 29

E-Mail: info@spandau-heute.de

 

Lesezeichen: Nächtlicher Blick über den Bahnhof auf das Rathaus Spandau
  • facebook
  • Google+
Lesezeichen: Nächtlicher Blick über den Bahnhof auf das Rathaus Spandau

Lesezeichen aus Spandau

 

Postkarte: Blick auf die Spandauer Stadtmauer am Behnitz/Kolk
  • facebook
  • Google+
Postkarte: Blick auf die Spandauer Stadtmauer am Behnitz/Kolk

Postkarten aus Spandau

 

2 Fotos mit BU:

Foto: v. li. Raed Saleh, die Filmemacher, Heinz Buschkowski

Foto: Raed Saleh und Heinz Buschkoswki vor Ort in der Neustadt

About Spandau-heute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.