Honks 77 - Punkrock bei den Inselspinnen auf Eiswerder

Spandauer Halsabschneider Gedenkkonzert auf der Insel Eiswerder

26. Mai 2012
20:00bis23:00

Bei den Inselspinnen geht der Punk ab

Honks 77 - Punkrock bei den Inselspinnen auf Eiswerder
Honks 77 - Punkrock bei den Inselspinnen auf Eiswerder

Vor 30 Jahren wurden die Halsabschneider gegründet. Ihnen zu Ehren gibts ein Gedenkkonzert.

Halsabschneider war eine Spandauer Punkband, die vor 30 Jahren eine EP mit 5 Stücken gemacht hat.

Die Band gibt es nicht mehr, aber zwei der Orginalmitglieder Drum und Bass spielen bei den Honks.

Somit sind die beiden Musiker wohl die dienstältesten musikmachenden Altpunks Spandaus.

Rock- und Punkparty 30 Jahre Halsabschneider Samstag, 26.5.2012 um 20:00 Uhr. Eintritt: 5 Euro

Galerie Inselspinnen

  • Eiswerderstr. 15
  • Kunsthalle 12
  • 13585 Berlin

es spielen:

 

Honks 77 - Punkrock bei den Inselspinnen auf Eiswerder
Honks 77 - Punkrock bei den Inselspinnen auf Eiswerder

 

Honks 77 - Punkrock bei den Inselspinnen auf Eiswerder
Honks 77 - Punkrock bei den Inselspinnen auf Eiswerder

 

Honks 77 - Punkrock bei den Inselspinnen auf Eiswerder
Honks 77 - Punkrock bei den Inselspinnen auf Eiswerder

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

3 thoughts on “Spandauer Halsabschneider Gedenkkonzert auf der Insel Eiswerder

  1. Zur Richtigstellung : Orginal Schlagzeuger bei Halsabschneider war Moritz(RIP)und Lachi am Bass. Beide haben nie bei den HONKS 77 gespielt. Wer schreib also son Schwachsinn ??!!

  2. Au weia, da muss ick ja ma Ewald wirklich zustimmen.
    Der Artikel is von Ralph ( Fotograph und Grafiker ) völlig falsch darjestellt.
    Bei der janzen Sache ging es eigentlich darum, auch auf Wunsch vo Marcus` Bruder Olaf (Guitarre), den Halsabschneidern und auch Moritz zu „anniversarien„. Also zu gedenken und die heutige Sache och rüberzubringen. Hey Mo, denk a dich. Greets to ewald too.
    M.

  3. Au weia 1!
    Der Veranstaltungshinweis beruht auf einem entsprechenden Hinweis eines netten Besuchers dieser Seite. Ich werde ganz bestimmt nicht die Geschichte aller Musiker auswendig lernen, die mal mit Spandau zu tun hatten.

    Au weia 2!

    Ralf wird mit „f“ geschrieben und nicht mit „ph“ …
    😉

    Böser Fehler …
    🙂

    Grüße,

    Ralf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.