Der Post-Adler an der alten Postfiliale in der Adamstraße (Foto: Ralf Salecker)

Stadtteilladen in der Spandauer Wilhelmstadt eröffnet

Unterschiedlichste Formen der Kommunikation am Földerichplatz

Der Adler fliegt wieder in der Wilhelmstadt. (Foto: Ralf Salecker)
Der Adler fliegt wieder in der Wilhelmstadt. (Foto: Ralf Salecker)

In den vergangenen Wochen fanden bereits die ersten Veranstaltungen des Geschäftsstraßenmanagements im neuen Wilhelmstädter Stadtteilladen in der Adamstraße 39 statt. Nachdem inzwischen die weiteren Nutzer in den Laden eingezogen sind, erfolgte am 26. April die offizielle Eröffnung durch Bezirksstadtrat Carsten Röding.

Thomas Claudius im Büro von Meine Wilhelmstadt e.V. (Foto: Ralf Salecker)
Thomas Claudius im Büro von Meine Wilhelmstadt e.V. (Foto: Ralf Salecker)

Viele Bewohner und Gewerbetreibende aus der Wilhelmstadt nutzten die Chance, um bei Kaffee und Kuchen die verschiedenen Nutzer des Stadtteilladens kennenzulernen. Der Stadtteilladen soll eine zentrale Anlaufstelle und Treffpunkt innerhalb der Wilhelmstadt werden.

Eröffnung des Stadtteilladens in der Wilhelmstadt (Foto: Ralf Salecker)
Eröffnung des Stadtteilladens in der Wilhelmstadt (Foto: Ralf Salecker)

In den Räumlichkeiten der ehemaligen Post haben die Vereine Meine Wilhelmstadt e.V. und MitternachtsSport e.V. sowie das Geschäftsstraßenmanagement ihren Sitz. Zudem tagen hier zukünftig die Stadtteilvertretung und der Sanierungsbeirat. Darüber hinaus soll der Veranstaltungsraum, das Herz des Stadtteilladens, interessierten Bürgern für eigene Veranstaltungen offenstehen.

Wilhelmstadt bewegt
Wilhelmstadt bewegt

Der Stadtteilladen wurde im Rahmen des Sanierungsgebiets und des Bund-Länder-Förderprogramms „Aktive Stadtzentren“ eingerichtet, um eine Anlaufstelle im Quartier zu schaffen, die Raum für bürgerschaftliches Engagement und die Vernetzung von verschiedenen Akteuren im Stadtteil bietet.

Stadtteilladen in der Wilhelmstadt (Foto: Ralf salecker)
Stadtteilladen in der Wilhelmstadt (Foto: Ralf salecker)

Das sich etwas tut in der Wilhelmstadt, war am 26. April bereits am frühen Nachmittag auf dem benachbarten und im vergangenen Jahr neu gestalteten Földerichplatz zu sehen. Dort fand erstmals in der Zeit zwischen 14 und 18 Uhr ein Frischemarkt statt. Mit dem neuen Wochenmarkt sollen zusätzlich frische, hochwertige Lebensmittelangebote in die Wilhelmstadt gebracht und ein weiterer attraktiver Anziehungspunkt geschaffen werden. Der Frischemarkt findet ab sofort jeden Dienstagvormittag sowie Donnerstagnachmittag auf dem Földerichplatz statt.

Frischemarkt auf dem Földerichplatz

Eröffnung des Frischemarktes in der Wilhelmstadt durch Korad Birkholz und Stefan Machulik (Foto: Ralf Salecker)
Eröffnung des Frischemarktes in der Wilhelmstadt durch Korad Birkholz und Stefan Machulik (Foto: Ralf Salecker)

Der Frischemarkt soll ein Anziehungspunkt in der Wilhelmstadt werden, der hoffentlich zur Steigerung der Kaufkraft beitragen wird. Immer dienstags von 8 bis 13 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr können die Besucherinnen und Besucher des Wochenmarktes aus einem vielfältigen Frischeangebot an zwölf Ständen wählen.

Frischemarkt in der Wilhelmstadt (Foto: Ralf Salecker)
Frischemarkt in der Wilhelmstadt (Foto: Ralf Salecker)

Neben frischen Backwaren gibt es Wurstwaren, frisches Obst und Gemüse, türkische Spezialitäten wie Oliven und ein reichhaltiges Angebot an Pasten. Frischer Fisch aus Bremerhafen und frische Crepes dürfen natürlich nicht fehlen. Anders als auf den anderen städtischen Wochenmärkten wird es keine Bedarfsartikel des täglichen Lebens und keine Bekleidung geben. Dieser Markt bietet ausschließlich Frischewaren an.

Frischemarkt in der Wilhelmstadt (Foto: Ralf Salecker)
Frischemarkt in der Wilhelmstadt (Foto: Ralf Salecker)

Wer Interesse an einem Marktstand auf diesem attraktiven Platz hat, kann den Marktleiter Herrn Kretschmann unter der der Rufnummer 90279 – 2278 oder per E-mail (marktverwaltung@ba-spandau.berlin.de) kontaktieren. Der gerade neu gestaltete Földerichplatz mit dem neuen Wochenmarkt trägt einen großen Teil zur Attraktivitätssteigerung der Wilhelmstadt bei und soll viele Besucherinnen und Besucher anlocken, die nach einem Bummel über den Markt dann auch noch auf dem Platz verweilen können.

Der Wochenmarkt in der Brüderstraße findet weiterhin samstags von 8 bis 13 Uhr statt.

Eine Bücherbox am Földerichplatz

Bücherboxx in der Wilhelmstadt (Foto: Ralf salecker)
Bücherboxx in der Wilhelmstadt (Foto: Ralf salecker)

Viele haben sich anfangs verwundert die Augen gerieben. Eine bunte Telefonzelle auf dem Földerichplatz. Telefonzellen sind eigentlich eine aussterbende gattung. Vor kurzem konnte man in London sogar die berühmten roten Telefonzellen ersteigern. Diese hier, am Földerichplatz, hat eine besondere Funktion.
Sie ist eine Wanderschafts-BücherboXX.

Bücherboxx in der Wilhelmstadt mit dem Projektleiter Konrad Kutt (Foto: Ralf salecker)
Bücherboxx in der Wilhelmstadt mit dem Projektleiter Konrad Kutt (Foto: Ralf salecker)

Der gerade eröffnete Stadtteilladen war einmal eine Postfiliale, ein Ort der Kommunikation. Nun ist er es wieder. Passen zur Eröffnung sollte ein weiteres Symbol für Kommunikation seinen Platz für eine kurze Zeit auf dem Földerichplatz bekommen. Receycelte alte gelbe Telefonzellen bekommen eine neue Funktion. Auf den ersten Blick wirkt sie wie ein Aufbewahrungsort für alte Bücher. „Bestimmt wieder sooon Kunstprojekt“, kam da eine flapsige Bemerkung. Das stimmt sogar. Nur handelt es sich hier um kein unantastbares Objekt. Die Bücher in der telefonzelle sind zum Mitnehmen gedacht. nach Möglichkeit soll jeder, der ein Buch entnimmt, auch wieder eines hinzufügen.

Bücherboxx in der Wilhelmstadt (Foto: Ralf Salecker)
Bücherboxx in der Wilhelmstadt (Foto: Ralf Salecker)

Ein schöner Gedanke, der in den letzten Tagen gut angenommen wurde.

Konrad Kutt ist der Projektleiter dieser schönen Idee. Man kann nur hoffen, dass eine solche BücherboXX einmal einen festen Platz in der Wilhekmstadt bekommt. Am 9.5. ist der Spaß leider vorbei.

Ab 10. Juni 2012 soll sie dann zur Siedlung Heerstraße in die Nähe des S-Bhf. Heerstraße, um dann wieder zum S-Bhf. Grunewald zurückzukehren. Die Genehmigung zunächst für ein weiteres halbes Jahr liegt jedenfalls vor.

Kontakte und Ansprechpartner:
Konrad Kutt INBAK GbR, Trabener Straße 14 b, 14193 Berlin
Telefon: 030 – 8915124

 

Öffnungszeiten Stadtteilladen

  • Montag 10.00 – 13.00 Uhr
  • Dienstag 10.00 – 13.00 Uhr und 17.00 – 19.00 Uhr
  • Mittwoch 10.00 – 13.00 Uhr und 15.00 – 17.30 Uhr
  • Donnerstag 16.00 – 19.00 Uhr

Kontakt – Bezirksamt Spandau – Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung

Sollten Sie Interesse haben, den Versammlungsraum einmalig oder auch regelmäßig zu nutzen, dann melden Sie sich bitte bei folgender Ansprechpartnerin:

  • Katharina Lange
  • Telefon 030.90 279 22 80
  • E-Mail: katharina.lange@ba-spandau.berlin.de
  • Die Räumlichkeiten stehen nicht für religiöse, politische, kommerzielle und private Veranstaltungen zur Verfügung.

 

 

Spandau heute – Mai 2012

 

Spandau heute - Mai 2012
Spandau heute – Mai 2012

 

Spandau heute – Ausgabe Mai 2012 als PDF

 

Artikel der gedruckten Ausgabe von Spandau heute werden nach und nach auch online veröffentlicht.

Spandauer Media Verlag
Spandau heute
Karin Schneider
13597 Berlin
Breite Str. 35
Tel: 0177 / 510 11 29

E-Mail: info@spandau-heute.de

 

Lesezeichen: Nächtlicher Blick über den Bahnhof auf das Rathaus Spandau
Lesezeichen: Nächtlicher Blick über den Bahnhof auf das Rathaus Spandau

Lesezeichen aus Spandau

 

Postkarte: Blick auf die Spandauer Stadtmauer am Behnitz/Kolk
Postkarte: Blick auf die Spandauer Stadtmauer am Behnitz/Kolk

Postkarten aus Spandau

 

About Spandau-heute

One thought on “Stadtteilladen in der Spandauer Wilhelmstadt eröffnet

  1. Wir hoffen sehr, dass die Bücherboxx eine Dauereinrichtung wird. Nachdem wir in der Testphase nur positive Reaktionen erhalten haben, soll alles daran gesetzt werden, so schnell wie möglich eine „eigene“ Box für die Wilhelmstadt zu erhalten. Der Földerichplatz ist geradezu perfekt dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.