Infoveranstaltung zum Cybermobbing

Was macht der Kamm im Kühlschrank? Demenz, ein Problem, welches jeden treffen kann.

11. Mai 2011
13:00bis21:00
12. Mai 2011
13:00bis21:00

Forum zum DemenzNetz Spandau

  • vom 11. bis 12.5.2011

Unter dem Titel „Was macht der Kamm im Kühlschrank?“ veranstaltet die Planungs- und Koordinierungsstelle der Abteilung Soziales und Gesundheit zusammen mit dem Gerontopsychiatrischen Verbund Spandau ein 2-tägiges Forum zum DemenzNetz Spandau. Förderer des DemenzNetz Spandau ist die Robert Bosch Stiftung, unterstützt durch die Aktion Demenz e.V.

Das Forum findet im Bürgersaal des Rathauses Spandau statt. Auf fünf Themenblöcke verteilt werden an den beiden Tagen ab 13:00 Uhr insgesamt 27 Vorträge angeboten. Gleichzeitig stellen in der Säulenhalle vor dem Bürgersaal auf einem „Markt der Möglichkeiten“ mehr als zwanzig verschiedene Spandauer Einrichtungen ihre Entlastungs- und Versorgungsangebote vor. Während der beiden Nachmittage wird eine kostenlose Angehörigenbetreuung durch geschulte Fachkräfte angeboten, für die  eine telefonische Anmeldung bis zum 4. Mai 2011 notwendig ist (Telefon 90279 – 4035).

Als Höhepunkt des 1. Tages findet am Abend im Theatersaal des Kulturhauses Spandau (Mauerstr. 6) eine szenische Lesung statt. Um 19:30 Uhr lassen das Schauspielerduo Ulrike Hofmann und Basil Dorn „Die Akte Auguste D.“ in Gesprächen lebendig werden. Das sind Gespräche, die der Arzt Alois Alzheimer für seine erste Dokumentation der 1901 noch ungekannten Krankheit mit seiner Patientin Auguste D. führte. Inzwischen hat die Krankheit einen Namen – Morbus Alzheimer.

Programme dieses Forums sind im Bürgeramt im Rathaus, in der Stadtbibliothek und beim Pförtner im Sozialamt in der Galenstraße erhältlich. Das Programm ist auch unter www.demenznetz-spandau.de abrufbar.

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.