jugendtheaterwerkstatt spandau

Zusatzworkshop im Februar in der jugendtheaterwerkstatt spandau

10. Februar 2013
12. Februar 2013
12:00bis16:00
17:00bis19:00
18:00bis21:00
17. Februar 2013
18. Februar 2013
18:00bis21:00

Theater-Kurz-Workshop mit Willem Wassenaar

JugendTheaterWerkstatt
  • facebook
  • Google+
JugendTheaterWerkstatt

Dieser kurze Zusatzworkshop im Februar will jetzt allen, die am vergangenen Wochenende keinen Platz mehr bekommen haben, die Gelegenheit geben die Arbeit von Willem kennenzulernen.

  • ZEIT:     So 10. Februar 2013, 11 – 16 Uhr
  • ORT:     jugendtheaterwerkstatt spandau, Gelsenkircher Str. 20, 13583 Berlin
  • TEILNEHMER: 12 Menschen von 17– 25 Jahren, die schon etwas Bühnenerfahrung haben.
  • TN-BEITRAG: incl. Catering: 5 €
  • ANMELDUNG + INFO bei Hartmut unter postfach@jugendtheaterwerkstatt.de oder Tel.: 0176 – 245 18 76

Weitere Angebote der jtw

VERENA SCHONLAU – Theatergruppe

  • Für alle Schüler der 7.-10. Klassen, oder zwischen 13-16 Jahren
  • Dienstags ab 12.2.2013
  • 17-19 Uhr
  • kostenlos
  • Gerne vorab anmelden oder einfach kommen!

DAVID BECK –  Musikgruppe

  • Für alle! Auch für Erwachsene!  Mit und ohne Vorkenntnisse!
  • 6 x Dienstags 14-tägi, Beginn 12.2.2013
  • 18-21 Uhr
  • 30 €
  • Bitte ab sofort voranmelden!

VIOLA MORLINGHAUS – Stimmbildung

  • Für alle von 16-66 Jahren
  • Achtung Terminverschiebung!
  • 1 x Sonntag 17.2.2013
  • 12-18 Uhr
  • 20 €
  • Bitte bis 10.2. anmelden!

VIOLA MORLINGHAUS – Neues Schauspieltraining  

  • Für alle von 17-25 Jahren
  • 6 x Montags
  • Beginn 18.2.-25.3.2013
  • 18-21 Uhr
  • 30 €
  • Bitte bis 11.2. anmelden!

Ende April 2013 startet Willem in der JTW ein eigenes Projekt.

Genauere Informationen sind demnächst über die jtw zu bekommen.

Die Laban-Methode – Entwicklung einer Biografischen Performance:

In diesem Workshop untersuchen wir Bewegungs- und Erzähltechniken des Tänzers, Choreographen und Tanztheoretikers Rudolf von Laban. In einem Intensivtraining erleben die Workshopteilnehmer, wie diese Techniken helfen können, auf der Bühne intuitiv aus dem Bauch heraus eine starke und persönliche Geschichte entstehen zu lassen.

Die zentrale Frage des Wochenendes ist: Wie kann man – hier mit der Laban-Methodik – selber (autobiographisches) Erzählmaterial aus der Gruppe heraus entwickeln.

Willem Wassenaar:

Der junge niederländische Regisseur hat Theaterwissenschaften an der Rijksuniversiteit Groningen (NL) sowie Regie (Master of Theatre Arts in Directing) an der Toi Whakaari New Zealand Drama School und an der Victoria University (Neuseeland) studiert. Als Schauspieler und Regisseur arbeitete er in den Niederlanden, Spanien, USA, Neuseeland und Deutschland, u.a. auch mit der Auckland Theatre Company. Mit seiner Inszenierung von „Angels in America‘ gewann er 2007 den Chapman Tripp Award als „Most Promising New Director of the Year“.

Mit Performance-Gruppen machte er – in einer Kirche, in einem Waschsalon, an einem Strand, auf einer Insel – sogenanntes „Site Specific Theatre“, also Inszenierungen die nicht den Text, sondern den Ort zum Ausgangspunkt nehmen. Seit 2011 lebt und arbeitet Willem Wassenaar in Berlin, u.a. am Deutschen Theater und an Schauspielschulen. Dieser Workshop ist der Start einer neuen Zusammenarbeit mit der JTW Spandau.

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.