Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler auf der Zitadelle

Zitadelle Spandau Außenansicht

Zitadelle Spandau Außenansicht (Foto: Ralf Salecker)

Zum 20. Male starte am 11. Mai 2016 von 10 bis 14 Uhr die Berufsfindungsbörse Spandau (BFB) auf der Zitadelle. Immer vor den Sommerferien findet Berlins größte eigenständige Messe zur Berufsorientierung und Berufsfindung für Schülerinnen und Schüler ab der 8. Jahrgangsstufe statt. Dann können sich wieder mehrere Tausend junge Besucherinnen und Besucher in der Renaissancefestung bei mehr als 100 Ausstellern, Betrieben, Hochschulen, Ausbildungsträgern und Personalverantwortlichen über Berufe, Ausbildungsmöglichkeiten und duale Studiengänge informieren.

Es ist nicht einfach, den richtigen Einstieg ins Berufsleben zu finden. Manch einer hat nur ein paar klassische Berufsfelder „auf dem Schirm“, obwohl die Auswahl in Wirklichkeit riesig ist. Für manch einen so groß, dass die schiere Auswahl erschlägt und verunsichert. Umso wichtiger ist es, sich gut über Ausbildungsmöglichkeiten informieren zu können.

Darum wurde vor vielen Jahren die Berufsfindungsbörse in Spandau initiiert. Die Agentur für Arbeit, das Jobcenter, die Schulaufsicht des Bezirkes sind dabei ebenso im Boot, wie der Wirtschaftshof Spandau und natürlich die Ausbildungsbetriebe selbst. Veranstaltet wird die Berufsfindungsbörse, vom Sozial-kulturellen Netzwerke casa e.V. www.casa-ev.de

Die Informationsveranstaltung, die das Bezirksamt Spandau von Berlin, Abteilung Jugend, Bildung, Kultur und Sport gemeinsam mit Sozialkulturelle Netzwerke casa e. V. durchführt, ist sowohl für die ausstellenden Unternehmen, als auch für die Schülerinnen und Schüler kostenfrei.

Weitere Informationen zur Berufsfindungsbörse und die Anmeldeunterlagen erhalten interessierte Schüler und Unternehmen unter der Telefonnummer Tel.: 030-62202302 oder Tel.: 030-3825281, oder aber per E-Mail: Berufsfindungsboerse.Spandau@casa-ev.de

Infos zu den Ausstellern: