Amtliche Unwetterwarnung für Berlin – Niklas kommt!

Sturmböen mit bis zu 120 Stundenkilometern auch in Spandau

Unwetterwarnung
Unwetterwarnung

Der Deutsche Wetterdienst eine Unwetterwarnung herausgegeben. Es gilt zwar nicht die höchste Warnstufe, Vorsicht ist trotzdem angesagt. Die Auswirkungen des Sturmtiefs sollen durchaus mit denen von Kyrill vergleichbar sein. Sturmböen mit bis zu 120 Stundenkilometern, Graupelschauer und Gewitter sind zu erwarten. Der Höhepunkt wird am späten Nachmittag und Abend sein. Die Warnung gilt bis 22 Uhr. Nachts herrscht eine unveränderte Windsituation, die sich dann abschwächt. Waldspaziergänge sind heute nicht zu empfehlen! Autos sollten vorsorglich nicht unter Bäumen geparkt werden.

Im Westen Deutschlands ist er mit Spitzenböen von rund 150 Stundenkilometern durch die Landschaft getobt. In Nordrhein-Westfalen hat die Bahn ihren Nahverkehr eingestellt.

Im Einflussbereich eines Sturmtiefs werden vor allem in Verbindung mit Schauern und Gewittern orkanartige Böen mit Geschwindigkeiten zwischen 105 und 115 km/h (Bft 11) aus West bis Nordwest erwartet. Vereinzelt können auch Orkanböen um 120 km/h (Bft 12) nicht ganz ausgeschlossen werden.

 

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist