L’Chaim – Auf das Leben!

Ausstellung: Vielfalt jüdischen Lebens in Berlin im Klubhaus Spandau

L’Chaim – Auf das Leben!

L’Chaim – Auf das Leben!
L’Chaim – Auf das Leben!

Jüdinnen und Juden haben die Geschichte Berlins seit Jahrhunderten geprägt und entscheidend mitgestaltet. Heute entfaltet sich wieder äußerst vielseitiges jüdisches Leben in Berlin, so vielfältig wie die Stadt selbst. Die Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus e.V. (KIgA) porträtiert nun in einer Ausstellung den so unterschiedlichen Alltag von Jüdinnen und Juden, die hier leben und Berlin als ihre Heimat bezeichnen. Das Jugendamt Spandau konnte die Ausstellung nun nach Spandau holen!

„L’Chaim – Auf das Leben“ wird am 13. Februar 2018 um 18 Uhr mit feierlichem Begleitprogramm und anschließendem Empfang im Klubhaus Spandau eröffnet und kann ab dem 14. Februar bis 26.3.2018 besichtigt werden.

Auf Deutsch, Englisch und Arabisch porträtiert die Ausstellung den Alltag, die Gedanken und Gefühle von Jüdinnen und Juden, die Berlin heute als ihre Heimat bezeichnen. In verschiedenen Themenfilmen geben Menschen unterschiedlicher Herkunft, Sozialisation und Interessen – vom Gemeinderabbiner bis zum Punk – Auskunft über ihren Bezug zu Berlin und Deutschland, zu Beruf, Familie, Sexualität und dem Verhältnis zur Religion. Nichtjuden mit starken Bezügen zum jüdischen Leben Berlins werden ebenfalls in der Ausstellung porträtiert und bilden die Brücke zum Miteinander in dieser von Vielfalt geprägten Stadt.

Für Jugendgruppen werden zu der Ausstellung Workshops angeboten.

  • Klubhaus Spandau
  • Westerwald Str. 13
  • 13589 Berlin
  • Eröffnung: Dienstag, 13. Februar, 18.00 Uhr
  • Öffnungszeiten: 14. Februar – 26. März 2018, / Montag bis Freitag von 10 – 20 Uhr, für Gruppen nach Voranmeldung auch ab 8.00 Uhr
  • Voranmeldungen unter: info@klubhaus-spandau.de
  • Tel: 030 – 378 90 90
  • Eintritt frei
  • Ausstellungssprachen: Deutsch, Englisch, Arabisch

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.