Bocksfelde – Frühlingsatem holen an der Scharfen Lanke

Führung mit Jürgen Grothe

Bei Pichelsdorf liegt Bocksfelde. Nur ein Haus erinnert noch an die Ziegelei, die hier einst stand. Um 1900 entdeckten die Wassersportler den faszinierenden Blick über die Scharfe Lanke, die Havel, bis zum Grunewaldturm. Den Wassersportlern folgten die „Kolonisten“, die in ihrer Wochenendkolonie ein eigenes Rathaus bauten. Berühmtester Parzellenpächter war Albert Einstein. Geblieben ist der einmalige Blick vom „Fleck bei Pichelsdorf“, wie Bocksfelde 1797 genannt wurde, in die
märkische Landschaft.

  • VHS-Spandau
  • Treffpunkt: Bocksfeldstraße/Ecke Alt-Pichelsdorf
  • Sp1.427F Jürgen Grothe
  • 13.4.11, 2 UStd.
  • Mi, 15.00-16.30 Uhr
  • € 3,50 (erm: € 1,75) TN: 12-30

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar