Langer Tag der STADTNatur in Spandau

Seit dem Frühjahr 2011 wird auf den Tiefwerder Wiesen in der Spandauer Wilhelmstadt ein Beweidungsprojekt mit Wasserbüffeln durchgeführt. Dies wird durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz gefördert und fachlich angeleitet. In Zusammenarbeit mit dem Umwelt und Naturschutzamt Spandau sowie dem örtlichen Landschaftspflegeverband Spandau e.V. führt ein beauftragter Landwirt auf ca. 16 Hektar diese Beweidung durch.

Spandauer Altstadtmeile – Kunst verbindet 2013 – Erfolgreiche Auftaktveranstaltung

Drei kulturelle Veranstaltungen im Sommer 2013 sollen die Altstadt Spandau als attraktive und überraschende Einkaufs-, Kultur-, und Flaniermeile in einen berlinweiten Fokus rücken. Kunst ist dabei verbindendes Element und bringt engagierte Bürger mit vielfältigen kulturellen Hintergründen, Händler, Künstler, Kulturschaffende und Vereine zusammen, um die größte Fußgängerzone Berlins nachhaltig attraktiver zu gestalten.

Spandaus Nikolaikirche in der Altstadt als zentraler Ort der Reformation

Am 31. Oktober 1517 schlug Martin Luther sein Papier mit den 95 Thesen an die Schlosskirche zu Wittenberg. Damit leitete er die Reformation des römisch-katholischen Glaubens vor 495 Jahren ein. Für diesen politisch bedeutenden Akt des Religionswechsels wählte Joachim II. die Nikolai Kirche in Spandow. Dort ließ er sich das Abendmahl erstmals in beiderlei Gestalt – nach dem alten und den neuen Ritus – von Matthias von Jagow, dem brandenburgischen Bischof, verabreichen.

Lange Nacht der Museen 2012 in Spandau

„Bis in die Puppen“ werden in Geschichten und frechen Gedichten zu Spandauer denkwürdigen Ereignissen vergangene Jahrhunderte lebendig und füllen dieses historische Gemäuer mit Leben. Kleine sprachliche Kostbarkeiten des Berlinischen schlagen dabei immer wieder kosmopolitische Brücken zwischen Vergangenheit und Gegenwart.

Spandau(ver)Führungen, poetische Stadtrundgänge in die Vergangenheit des Bezirks

Spandau(ver)Führungen, poetische Stadtrundgänge in die Vergangenheit des Bezirks. Verbindung von Berliner Lebens- und Mundart sowie kulturellen und historischen Ereignissen. Alle Spandauer und Gäste sind eingeladen, sich auf eine Zeitreise von den Ursprüngen der Mark Brandenburg bis ins Spandau des 21. Jahrhunderts zu begeben. Mit Charme, Humor und immer einem kleinen Augenzwinkern wird Geschichte zu einem erfahrbaren Erlebnis.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner