Seite auswählen

Das Unikat – Flucht ins Leben

Autorenlesung in der Bibliothek Schönwalde-Glien

Das Unikat - Flucht ins Leben

Das Unikat – Flucht ins Leben

Der Autor Anders Alborg liest aus seinem jüngst erschienenen Thriller in der Bibliothek Schönwalde-Glien

Der Biologe Dr. Simon Haydeck und seine Freundin Miriam sind in letzter Sekunde dem Inferno auf einer geheimen Forschungseinrichtung in Mecklenburg-Vorpommern entkommen. Während sie mit einem aus einzigartigem genetischem Material geklonten Baby an Bord eines Kreuzfahrtschiffes nach Amerika reisen, ahnen Sie nicht, wie dicht ihnen ihre Verfolger schon auf den Fersen sind. Es entwickelt sich eine atemlose Flucht rund um den Erdball …

 

Ort:Bibliothek Schönwalde-Glien

Straße der Jugend 1

14621 Schönwalde-Siedlung

03322-129570

www.bibliothek-schoenwalde-glien.de

Zeit: 23.6.17 um 19 Uhr

 

Der Eintritt ist frei. Voranmeldungen sind aus Platzgründen erwünscht.

Tag der Artenvielfalt

 Länderübergreifender GEO-Tag im Regionalpark Osthavelland

Länderübergreifender GEO-Tag im Regionalpark Osthavelland

Länderübergreifender GEO-Tag im Regionalpark Osthavelland

Karte: Hier ist das Untersuchungsgebiet (orange Linie) mit den unterschiedlichen Schutzgebieten und dem Basislager (Treffpunkt) für den GEO Tag der Artenvielfalt (Pferdehof, Eiskeller 120) dargestellt. Es gibt viele spannende Ecken zu entdecken und zu untersuchen...

Karte: Hier ist das Untersuchungsgebiet (orange Linie) mit den unterschiedlichen Schutzgebieten und dem Basislager (Treffpunkt) für den GEO Tag der Artenvielfalt (Pferdehof, Eiskeller 120) dargestellt. Es gibt viele spannende Ecken zu entdecken und zu untersuchen…

Entdecken Sie mit dem Regionalpark Osthavelland-Spandau e.V. gemeinsam die Artenvielfalt in einem der geheimsten Winkel Spandaus und des Havellands. Das Gebiet vom Spandauer Eiskeller und Falkenseer Kuhlake ist ein vielgestaltiges Mosaik unterschiedlicher Biotope.

Von Freitagabend, den 24. Juni 2016, bis zum folgenden Samstag findet ein länderübergreifender GEO-Tag der Artenvielfalt in der Region statt. An beiden Tagen sind Berliner und Brandenburger Naturschutz-Experten unterwegs, um das Biotopsystem Spandauer Eiskeller und Falkenseer Kuhlake zu untersuchen und dessen Artenvielfalt zu kartieren. Dabei werden die Fachleute Auskunft über das momentane Spektrum an Tier- und Pflanzenarten im Gebiet geben können. An einer Vielzahl von Führungen können interessierte Bürger teilnehmen, auch für den Nachwuchs gibt es verschiedene Möglichkeiten die Natur zu erkunden.

Die Eröffnung und Begrüßung zum Tag der Artenvielfalt findet am Sonnabend um 10 Uhr statt und wird begleitet durch den Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank, Bügermeister von Schönwalde-Glien Bodo Oehme, Bezirksstadtrat Carsten-Michel Röding und weiteren Vertretern der Gemeinden.

Das Basislager der Forscher befindet sich auf dem Pferdehof Eiskeller 120, Berlin-Spandau. Vom Ende der Niederneuendorfer Straße oder Pestalozzistraße aus ist es gut zu Fuß und per Rad zu erreichen. Neben dem Regionalpark Osthavelland-Spandau sind auch die Bürgerinitiative Schönes Falkensee (BISF), das Umwelt- und Naturschutzamt Spandau und weitere Experten des haupt- und ehrenamtlichen Naturschutzes aus Berlin und Brandenburg dabei. Das zu untersuchende Gebiet ist ein vielgestaltiges Mosaik unterschiedlicher Biotope. Dichter Wald, offene Flächen und moorige Standorte wechseln sich ab und bieten einen faszinierenden Lebensraum.

Unterstützt wird die Veranstaltung von der Zeitschrift GEO, die seit 2002 jährlich deutschlandweit den GEO-Tag der Artenvielfalt ausrichtet. Publiziert werden die Ergebnisse sowohl in der gedruckten als auch in der Online-Ausgabe. Der GEO-Tag der Artenvielfalt ist die größte Feldforschungsaktion in Mitteleuropa. Bei den Veranstaltungen der vergangenen Jahre wurden regelmäßig verschollen geglaubte Arten wiederentdeckt und damit ein wertvoller Beitrag zur Erhaltung und Dokumentation der Tier- und Pflanzenwelt geleistet. 2015 beteiligten sich rund 12.000 Naturfreunde in rund 500 Aktionen, darunter zahlreiche renommierte Zoologen und Botaniker.

Infos unter: www.facebook.com/GEOTag2016SpandauFalkensee/

Der GEO-Tag der Artenvielfalt ist die größte Feldforschungsaktion in Mitteleuropa. Bei den Veranstaltungen der vergangenen Jahre wurden regelmäßig verschollene geglaubte Arten wiederentdeckt und damit ein wertvoller Beitrag zur Erhaltung und Dokumentation der Tier- und Pflanzenwelt geleistet. Im Jahr 2015 beteiligten sich rund 12.000 Naturfreunde in rund 500 Aktionen. Der GEO-Tag der Artenvielfalt 2016 rückt das Thema Biotopvernetzung in den Fokus.

Der Regionalpark Osthavelland-Spandau tritt für ein regionales Netzwerk von Unternehmen und Vereinen zur Förderung der touristischen Infrastruktur und einer gemeinsamen landschaftskulturellen Entwicklung über die Ländergrenzen hinweg ein. Der Bezirk Spandau ist Gründungsmitglied.

 

Wie beobachte ich Vögel richtig?

Ein Spaziergang mit Vogelbeobachtung am 25. Juni um 14 Uhr.

Treffpunkt ist der Pferdehof im Eiskeller 120 um 14 Uhr

Unter fachkundiger Führung von Frank Reineker vom NABU, Ortsgruppe Mitte, entdecken Sie die vielfältige Vogelwelt und dokumentieren das Artenvorkommen. Es wird Ihnen auch als Anfänger der Ornithologie einfach erklärt werden, welche Arten vorkommen und anhand welcher Merkmale man sie erkennt. Zusätzlich bringt der NABU seine Piep-Show mit, die am Basislager am Pferdehof angeschaut werden kann.

 

Auszüge aus dem Programm

Treffpunkt jeweils im Basislager Eiskeller Nr. 13

13587 Berlin-Spandau

 

Das Programm zum Tag der Artenvielfalt gibt es auch als PDF.

 

Freitag, 24.6.16

  • 21-23 Uhr: Die lautlosen Jäger der Nacht entdecken – Fledermäuse erkunden

Sonnabend, 25.6.16

  • 11-13 Uhr: Was blüht denn da? Suche nach den floristischen Besonderheiten im Gebiet Spandauer Eiskeller und Falkenseer Kuhlaake
  • 11-14 Uhr: Wo quakt Berlin? Auf der Suche nach Fröschen, Kröten und Molchen
  • 12-14 Uhr: Spandauer Luchwald und Eiskeller – vom unzugänglichen Sumpf zum Lebensraum am Tropf
  • 12-14 Uhr: Lebensräume in Baumhöhlen erkunden – Forschung mit einer Endoskopkamera
  • 14-15.30 Uhr: Wie beobachte ich Vögel richtig? Spaziergang mit Vogelbeobachtung
  • 14-16 Uhr: Becherlupensafari – kleine Tiere ganz groß. Im Wiesenfenster nachgeschaut und ausgezählt von Kinderhand

 

 

Der Umwelt zuliebe nutzen Sie bitte den ÖPNV

Es existieren nur eingeschränkte Parkmöglichkeiten vor Ort!

Buslinie 671 Richtung Schönwalde-Glien (von Berlin aus) oder Richtung S+U-Bahnhof Spandau (von Brandenburg aus) bis Haltestelle Steinerne Brücke. Von dort bitte der Ausschilderung folgen.

Schottische Hochland-Rinder entdecken

Bio-Rinder vor Spandau bestaunen

Schottisches Hochlandrind (Foto: Robb, Wikipedia CC BY 3.0 DE)

Schottisches Hochlandrind (Foto: Robb, Wikipedia CC BY 3.0 DE)

Exklusive Führung am 9. Oktober 2015. Schottische Hochland-Rinder stehen vor den Toren Spandaus – in friedlicher Absicht! Der Spandauer SPD-Abgeordnete Daniel Buchholz lädt Interessierte ein, mit ihm auf eine außergewöhnliche Entdeckertour zu gehen. Die Tour in Falkensee ist eine weitere Station seiner Besichtigungsreihe zu „Geheimen Orten“.

Buchholz: „Schottische Hochland-Rinder – und das direkt vor den Toren Spandaus. Es ist ein beeindruckender Anblick, der Herde gegenüber zu stehen. Doch keine Sorge: Die langhaarigen Tiere mit den gebogenen Hörnern sind ausgesprochen friedlich und noch dazu beeindruckend anzusehen.

Mehr als 60 Tiere halten Antje und Rüdiger Rausch in Falkensee auf der Weide.

Bioland-zertifiziert ist die Aufzucht der Rinder obendrein. Hohe Ansprüche für Umwelt und Tiere sind damit verbunden. Die Milch bekommen hier noch die Kälber, denn die „Highland Cattles“ werden wegen ihres Fleisches gehalten, das als besonders edel gilt. Nebenbei leisten die Tiere einen wichtigen Beitrag zur Landschaftspflege.

Interessierte lade ich herzlich ein, mich bei dieser ganz besonderen Tour mit den Öko-Bauern im Rahmen meiner Reihe ‚Geheime Orte‘ am Freitag 9. Oktober 2015 zu begleiten. Ab 15.00 Uhr erwartet Sie ein Spaziergang über Wiesen und Felder in Falkensee. Festes Schuhwerk ist angeraten.“

Eine Teilnahme ist nur nach bestätigter Anmeldung möglich. Wer dabei sein möchte, sende vorzugsweise eine E-Mail an info@daniel-buchholz.de oder hinterlasse unter Telefon (030) 9235 9280 seinen Namen und Telefonnummer. Bei einer Zusage gibt es rechtzeitig weitere Informationen zum Ablauf.

Landausflug für die ganze Familie zum Vatertag

BraLa am langen Himmelfahrtswochenende

Für die Kinder gibt es Streicheltiere im Arche-Haustierpark (Foto: Promo)

Für die Kinder gibt es Streicheltiere im Arche-Haustierpark (Foto: Promo)

Bei der 25. Brandenburgischen Landwirtschaftsausstellung (www.brala.eu) vor den Toren Spandaus, vom 14. bis 17. Mai 2015, setzen die Veranstalter ganz auf ein Landerlebnis für die ganze Familie: Für die Kinder gibt es einen großen neuen Wasserspielplatz, seltene Streicheltiere im Arche-Haustierpark und viele schöne Spiele. Attraktion in diesem Jahr ist der Märchentruck. Dreimal am Tag können sich Kinder dort vom Spiel mit den Kasperle-Puppen verzaubern lassen.

Für die Erwachsenen bietet der MAFZ Erlebnispark am langen Himmelfahrtswochenende Unterhaltung, Information und ländliche Produkte für Haus und Garten. Für kulinarischen Genuss sorgen die zahlreichen Anbieter mit märkischer Küche, fangfrischem Fisch, selbst gebackenem Brot und Kuchen sowie dem ersten Freilandgemüse von Brandenburger Feldern.

Der Havelland-Radweg verläuft übrigens ca. 250 Meter vom MAFZ-Erlebnispark.

MAFZ-Erlebnispark Paaren

  • Paaren im Glien
  • Gartenstraße 1-3
  • 14621 Schönwalde-Glien

Höhepunkt im Programm sind die täglich stattfindenden Tierschauen und die Traktorenparaden mit alter und neuer Landtechnik. Die Besucher wählen den schönsten Oldie-Traktor. Jede Stimme ist gleichzeitig ein Tombola-Los.

Im pro agro-Erlebnismarkt stellen sich Brandenburger Regionen mit ihren Produkten, Ausflugszielen und buntem Programm vor.

Um Wissensvermittlung geht es im Treffpunkt Milch, den der Landesbauernverband gemeinsam mit weiteren Partnern gestaltet. Hier erfahren die Besucher, wie Käse und Joghurt hergestellt werden und welche Qualitätsanforderungen an das Lebensmittel Milch gestellt werden. Wie die Milch aus Brandenburg, Joghurt und Eis schmecken, kann der Besucher ausprobieren. Der von den Landfrauen selbstgebackene Kuchen ist ein Geheimtipp.

Mit Prüfungen, Präsentationen und Auszeichnung der besten Zuchttiere erleben die Besucher Landwirtschaft hautnah. Erstmals steht ein Wettbewerb im Weidezaunbauen auf dem Programm, bei dem die Schafzüchter ihren „Zaunkönig“ ermitteln (14. Mai).

In den Tierzelten werden an vier Ausstellungstagen die besten Zuchttiere mit ihren Nachkommen gezeigt. Hier können die Besucher zusehen, wie Tiere gefüttert und gepflegt werden und wie sie ihre Jungen aufziehen. Erwartet werden über 700 Aussteller von Land-, Forst- Garten und Kommunaltechnik sowie die Züchter mit ihren Pferden, Rindern, Schweinen, Schafen, Ziegen, Kaninchen und Geflügel.

Eröffnet wird die Landwirtschaftsausstellung durch den Ministerpräsidenten Dietmar Woidtke mit einer Rassepräsentation der Tierzuchtverbände im Großen Ring und Auszeichnung des verdienten Züchters der Rasse des Jahres sowie der Krönung der neuen Brandenburgischen Milchkönigin.

Preise: Tageskarten: Eintritt 8 Euro / ermäßigt 4 Euro / Kinder bis zu 6 Jahren frei. Familienticket (zwei Erwachsene + 3 Kinder bis 14 Jahren) 17,- Euro, Dauerkarte (gilt alle 4 Tage): 20,- Euro

Programm der Brala 2015

Himmelfahrt auf der BraLa – Do, 14.5.2015

  • ab 09.00 Uhr: Warm up der Traktoren im großen Ring-
  • ab 10.00 Uhr: Himmelfahrtsfrühschoppen mit Blasorchester, Vorstellung regionaler Produkte und Unternehmen im pro agro Erlebnismarkt
  • ab 11.00 Uhr: BraLa-Eröffnung mit großem Schaubild „Rassevielfalt“ und Ehrung des verdienten Züchters im Großen Ring ab 11.00 Uhr Country-Frühschoppen mit „Wilk and Friends“ im Brandenburger Schlemmer- & Erlebnisdorf
  • ab 12.00 Uhr: Schaumelken der Milchschafe im Verbandszelt ab 12.00 Uhr Tierbeurteilung Rinder im Kleinen Ring
  • ab 12.10 Uhr: Landtechnikschau „gestern und heute“ im Großen Ring ab 12.30 Uhr Schweineschau im Verbandszelt
  • ab 12.30 Uhr: Offizielle Eröffnung des pro agro Erlebnismarktes
  • ab 13.00 Uhr: Schauscheren der Schafe im Kleinen Ring
  • ab 13.30 Uhr: Podiumsdiskussion „Wie sicher sind Lebensmittel“ im Aktionszelt Landwirtschaft im Dialog
  • ab 14.00 Uhr: Tierbeurteilung Geflügel im Kleinen Ring
  • ab 14.00 Uhr: Demonstration Fleischrinder – Rassenvielfalt im Großen Ring
  • ab 14.30 Uhr: Landestierschau der Tierzuchtverbände Berlin-Brandenburg im Großen Ring
  • ab 13.00 Uhr: Rock´n Roll und Vorstellung regionaler Unternehmen im pro agro Erlebnismarkt
  • ab 15.00 Uhr: „Menschen, Milchvieh, Melkroboter“ Fritz Fleege stellt sein Buch mit Eindrücken und Erkenntnissen der Besuche von Milchviehbetrieben auf 5 Kontinenten vor, Forum Brandenburghalle
  • ab 16.10 Uhr: „BraLa-Cup Zaunkönig“ Wettbewerb im Zaunbau im Großen Ring
  • ab 17.00 Uhr: Melken der Milchrinder im Verbandszelt

Tag der Verbände – Fr, 15.5.2015

  • ab 09.00 Uhr: Stutbuchaufnahme des Zuchtvereins Osthavelland e.V. im Großen Ring mit anschl.Prämierung
  • ab 10.00 Uhr: BraLa-Mini-Masters des Pferdesportverbandes Berlin/Brandenburg e.V. im Großen Ring
  • ab 10.00 Uhr: Landesbauernversammlung des LBV Brandenburg e. V. im pro agro Erlebnismarkt
  • ab 10.00 Uhr: Lehrlingsstaffel Berufswettbewerb der Forstwirte und Forstwirtinnen Berlin/Brandenburg im Block III,
  • 15 Uhr: Siegerehrung
  • ab 10.30 Uhr: Podiumsdiskussion „Chemischer Pflanzenschutz-das Allheilmittel?“ im Aktionszelt Landwirtschaft im Dialog Schweineschau im Verbandszelt
  • ab 11.00 Uhr: Die „Lychener Stadtmusikanten“ spielen im Brandenburger Schlemmer- & Erlebnisdorf
  • ab 11.00 Uhr: Vortrag Fr. Dr. Schwenger- Holst: „Weniger ist mehr- Auswirkungen artferner Haltung auf die Pferdewirtschaft“
  • ab 11.30 Uhr: Landesfleischrinderwettbewerb mit anschließenden Auszeichnungen ab 15im Großen Ring
  • ab 12.00 Uhr: Schaumelken der Milchschafe im Verbandszelt
  • ab 12.15 Uhr: Oldies, Schlager und Vorstellung regionaler Unternehmen im pro agro Erlebnismarkt
  • ab 13.00 Uhr Schauscheren der Schafe
  • ab 13.30 Uhr: Podiumsdiskussion „Pflanzenschutz und Umweltschutz“ im Aktionszelt Landwirtschaft im Dialog
  • ab 13.30 Uhr: Programmvorstellung und Wettbewerb des Schweinezuchtverbandes im Verbandszelt
  • ab 14.00 Uhr: Vorstellung Nutzungsrichtungen Schafe im Kleinen Ring
  • ab 14.30 Uhr: Tierbeurteilung Pferde im Kleinen Ring
  • ab 15.00 Uhr: „Offene Herzen oder geschlossene Veranstaltung?“, Grundkurs in Sachen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Agrarunternehmen mit dem Chefredakteur der Bauernzeitung Dr. Thomas Tanneberger und anschl. Diskussion im Forum Brandenburghalle
  • ab 15.30 Uhr: Landtechnikschau „gestern und heute“ im Großen Ring
  • ab 16.00 Uhr: Vortrag Fr.Dr.Schwenger- Holst: „Kreislaufwirtschaft statt Sondermüllproduktion“
  • ab 17.00 Uhr : chaumelken der Milchrinder im Verbandszelt

Tag des Praktikers – Sa, 16.5.2015

  • ab 09.00 Uhr: Jungpferdeschauen Welsh und Reitpony, Kleinpferdeschau im Großen Ring
  • ab 09.00 Uhr: Jungzüchterwettbewerb Kategorie „Fleischrinder“ und Oldiewettbewerb des Rinderzuchtverbandes Berlin Brandenburg im Großen Ring
  • ab 10.00 Uhr: Tierbeurteilung Rassekaninchen im Kleinen Ring
  • ab 10.20 Uhr: Rock´n Roll mit „The Jukeboys“ und Vorstellung regionaler Produkte und Unternehmen im pro agro Erlebnismarkt
  • ab 10.30 Uhr: Tierbeurteilung der Schweine im Kleinen Ring
  • ab 10.30 Uhr: Wettbewerb der Landschafrassen, Herdbuchaufnahme und Körung der Schafe am Verbandszelt ab 10.30 Uhr Podiumsdiskussion „Betriebliche Pflanzenschutzstrategien“ im Aktionszelt Landwirtschaft im Dialog
  • ab 11.00 Uhr: Männergesangsverein Muggensturm, Partnergemeinde Schönwalde Glien, Auftritt im Pavillon Brandenburghalle
  • ab 11.00 Uhr: Jungzüchterwettbewerb „Milchrinder“, Rangieren im Kleinen Ring
  • ab 11.00 Uhr: Die „Lychener Stadtmusikanten“ spielen im Brandenburger Schlemmer- & Erlebnisdorf
  • ab 11.00 Uhr: Parelli Natural Horsemanship – mit Liebe, Kommunikation und Führung zu einer erfolgreichen Pferd-Reiter-Beziehung, Großer Ring
  • ab 12.00 Uhr: Schaumelken der Milchschafe im Verbandszelt
  • ab 12.15 Uhr: Landtechnikschau gestern und heute im Großen Ring
  • ab 13.00 Uhr: Auktion der Schafe am Verbandszelt
  • ab 13.30 Uhr: Podiumsdiskussion „Pflanzenschutz beim Gärtner“ im Aktionszelt Landwirtschaft im Dialog
  • ab 11.00 Uhr: Männergesangsverein Muggensturm, Partnergemeinde Schönwalde Glien, Auftritt im Pavillon Brandenburghalle
  • ab 14.00 Uhr: Auszeichnung erfolgreicher Tierzüchter im Schaubild aller Tierzuchtverbände mit anschl. Landestierschau im Großen Ring
  • ab 14.00 Uhr: MGV Muggensturm im Pavillon
  • ab 16.00 Uhr: Schauscheren der Schafe vor dem Verbandszelt
  • ab 16.45 Uhr: BraLa-Fahrsport-Cup 2015 –Fahrwettbewerb, Hindernisfahren & Jagd um Punkte im großen Ring
  • ab 17.00 Uhr: Schaumelken der Milchrinder im Verbandszelt

Jungzüchter- und Familientag- So, 17.5.2015

  • ab 09.00 Uhr: Jungzüchterwettbewerb Pferdezuchtverbandes Brandenburg-Anhalt im Großen Ring Jungzüchterwettbewerb des Rinderzuchtverbandes Endausscheid im Großen Ring
  • ab 09.00 Uhr: Jungzüchter- und Nachwuchswettbewerb des Schafzuchtverbandes im Kleinen Ring
  • ab 9.50 Uhr: Frühschoppen mit Blasmusik „Alte Wache Potsdam“ im pro agro Erlebnismarkt
  • ab 10.30 Uhr: Jungzüchter- und Nachwuchswettbewerb Schweinezucht im Verbandszelt
  • ab 10.30 Uhr: Präsentation „Kennst Du Grüne Berufe? Probier Dich Aus“ Informationen und Gewinnspiel im Aktionszelt Landwirtschaft im Dialog
  • ab 11.00 Uhr: Die „Lychener Stadtmusikanten“ spielen im Brandenburger Schlemmer- & Erlebnisdorf
  • ab 12.00 Uhr: Schaumelken Milchschafe im Verbandszelt
  • ab 12.00 Uhr: Tierbeurteilung Rassegeflügel im Kleinen Ring
  • ab 12.15 Uhr: Landtechnikschau „gestern und heute“ im Großen Ring mit Auszeichnung des „Antenne-Brandenburg-BraLa-Oldi-Traktor“ im Großen Ring
  • ab 12.20 Uhr: Helga & Werner, Tanzvorführung regionaler Vereine, Kathrin Jantke sowie Vorstellung regionaler Unternehmen im pro agro Erlebnismarkt
  • ab 14.00 Uhr: Landestierschau und buntes Rahmenprogramm der Jungzüchter mit Preisverleihung im Großen Ring
  • ab 16.00 Uhr: Schauscheren der Schafe im Verbandszelt

An allen Tagen

  • ab 09.00 Uhr: Märkisches Frühstück, Restaurant „Havelland“
  • ab 11.30 Uhr: Spargelangebot im Restaurant „Havelland“
  • pro agro-Erlebnismarkt mit regionalen Produkten, landtouristischen Angeboten, kulinarischen Spezialitäten und ländlichem Handwerk
  • Forum „Landwirtschaft im Dialog“ am Eingang Tor 7
  • Moderne Land- und Kommunaltechnik im Block II
  • Alte Landtechnik im Block III
  • Kräuterschau, Pflanzenverkauf, Konsultationsstützpunkt im Garten
  • Schnitzen mit der Kettensäge im Brandenburger Schlemmer- und Erlebnisdorf Block I
  • Forum in der Brandenburghalle mit Vorträgen, Diskussionen und Filmvorführungen
  • Schweinemobil am Verbandszelt
  • Treffpunkt Milch mit Rindermobil, Milchpass für Kinder, Landfrauenkaffee, Milchkontrolle, LANDaktiv-Modellbauwettbewerb und Buttern mit dem Stampfbutterfass
  • Informationen zu Grünen Berufen, Agrar- und Forstwirtschaft
  • Vorführung alter Landtechnik im Garten
  • Tierschauen im Großen und Kleinen Ring o
  • Honigleistungsschau im Imkerhaus Block III
  • Besichtigung des Arche-Haustierparks
  • Kinderland, Tiere zum Anfassen
  • Fahrten mit dem Glien-Mobil

Angebote für Kinder

  • Reiten auf Eseln und Ponys
  • Puppenspiel im Märchentruck täglich um 11 / 13 / 15 Uhr
  • Nostalgiekarussell
  • Bungee, Wasserbälle, Boote
  • Quad, Rutsche Micky Maus Abenteuerland
  • Spielplatz und Wasserspielewelt

Entdeckt den MAFZ Erlebnispark zur BraLa 2015 bei einem Spaziergang mit Euren Begleitern!

Start des Laufs der Sympathie am 15. März um 11 Uhr in Falkensee

Start in die diesjährige Laufsaison

Am 15. März um 11 Uhr geht es in Falkensee los (Foto: Spandau heute)

Am 15. März um 11 Uhr geht es in Falkensee los (Foto: Spandau heute)

Bereits bei den ersten Sonnenstrahlen stehen die Läuferinnen und Läufer in den Startlöchern und fiebern dem Saisonauftakt mit dem Lauf der Sympathie entgegen. Dieser beginnt traditionell 3. Sonntag im März statt, in diesem Jahr am 15. März.

Als grenzüberschreitende Initiative ist dieses Lauf-Event gleich nach Grenzöffnung ins Leben gerufen worden und findet in diesem Jahr – unter der Regie der beiden Vereine VfV Spandau und TSV Falkensee – bereits zum 26. Mal statt.

Es gilt, die amtlich vermessene Strecke von 10 km zurückzulegen, die von Falkensee nach Spandau führt. Auch in diesem Jahr sind Start und Ziel unverändert an der Stadthalle in Falkensee beziehungsweise am Rathaus Spandau. Mit dem Startschuss pünktlich um 11 Uhr wird die diesjährige Straßensaison eröffnet und Läuferinnen und Läufer machen sich auf den Weg. Es bleibt zu hoffen, dass es der Wettergott gut meint und den Lauf mit warmen Temperaturen und viel Sonnenschein unterstützt.

Die Startnummern können am Freitag, den 13.03.2015 von 16.00 Uhr bis 18.30 Uhr sowie am Samstag, den 14.03.2015 von 10.00 bis 15.00 Uhr im Rathaus Spandau abgeholt werden. An beiden Tagen besteht darüber hinaus die Möglichkeit, den Laufchip zu testen.

Neben dem Hauptlauf gibt es einen 5 km Einsteigerlauf für diejenigen, die noch nicht so fit sind oder die einmalige Atmosphäre eines großen Laufevents kennen lernen möchten. Der Einsteigerlauf startet nach 5 km des Hauptlaufs an der Stadtrandstraße Ecke Am Kirchenland.

Daneben gibt es einen Kinderlauf für Kinder bis zu 10 Jahren über die Distanz von 1 km quer durch die Altstadt. Der Start ist um 11 Uhr am Rathaus. Schülerinnen und Schüler starten beim Staffelwettbewerb, der mit je fünf Teilnehmern besetzt sein soll. Hier stehen die gemeinsame Teilnahme und der Zieleinlauf im Vordergrund.

Immer mehr wird der Lauf der Sympathie zu einem Event für die ganze Familie, denn das Programm am Rande bietet vielfältige Abwechslung für das Publikum. Beim Kinderlauf geht der Haribo Bär gemeinsam mit den kleinen Teilnehmern an den Start, die im Zielbereich mit tollen Überraschungen belohnt werden. Wie bereits im letzten Jahr sorgt die Gruppe BREAK EVEN mit Tanzeinlagen im Zielbereich für Kurzweil und Unterhaltung. Hier zeigen Jugendliche zwischen 11 und 15 Jahren wie begeistert sie von ihrer Sportart sind. Die Gruppe wird von Karl-Heinz Wichmann gesponsert und unterstützt.

Die Partner für Spandau GmbH hat den Unterhaltungspart an der Streckenhälfte übernommen. Sambaklänge und südamerikanische Rhythmen mit den Trommler- und Sambagruppe „Vetter Sound“ feuern die Läuferinnen und Läufer an und unterstützen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Einsteigerlaufs beim Start.

Streckenführung

  • Start: Stadthalle Falkensee; Kreuzen der Bahnhofstraße, Einmünden in die Seegefelder Straße
  • 1. Km: Seegefelder Straße 81; der Straße weiter folgen
  • 2. Km: Seegefelder Straße (vor der Kreuzung Seeburger Straße)     Kreuzen der Seegeburger Straße, links in die Hamburger Straße
  • 3. Km: Hamburger Straße; rechts in die Spandauer Straße
  • 4. Km: gegenüber Spandauer Straße 168; auf der Spandauer Straße weiter (rechte Fahrbahn), Übergang in die Falkenseer Chaussee (rechte Fahrbahn)
  • 5. Km: Falkenseer Chaussee Ecke Am Hüllepfuhl; auf der Falkenseer Chaussee weiter (rechte Fahrbahn), kreuzen der Standrandstraße (Start 5 km in der Straße “Am Kichenland” Ecke Standtrandstraße)
  • 6. Km: Falkenseer Chaussee Ecke Am Kiesteich; auf der Falkenseer Chaussee weiter (rechte Fahrbahn)
  • 7. Km     Falkenseer Chaussee 242; auf der Falkenseer Chaussee weiter (rechte Fahrbahn), kreuzen der Zepplinstraße, rechts in den Askanierring
  • 8. Km: Askanierring; Askanierring, rechts in die Borchertstraße, links in den Hohenzollernring
  • 9. Km: Galenstraße; links in die Galenstraße, rechts in die Moritzstraße kreuzen des Altstädter Ring, rechts in die Carl-Schurz-Straße
  • Ziel: Carl-Schurz-Straße 8, vor dem Rathaus Spandau; Ziellinie auf Höhe Lichtmast 127

 

Spandauer Media Verlag
Spandau heute
Karin Schneider
13597 Berlin
Breite Str. 35
Tel: 01775101129

E-Mail: info@spandau-heute.de

 

Ein Abend für ABBA Fans in Hennigsdorf

 “Mamma Mia” und After-Movie Party im Stadtklubhaus mit Film

ABBA - Abend im Stadtklubhaus mit Film "Mamma Mia" und After-Movie Party

ABBA – Abend im Stadtklubhaus mit Film “Mamma Mia” und After-Movie Party

Um 19.30 Uhr ist Kinostart im Saal des Stadtklubhauses für den bekannten ABBA Film “Mamma Mia” nach dem gleichnamigen Musical mit den berühmtesten ABBA Songs. In den Hauptrollen sehen Sie Amanda Seyfried, Meryl Streep und Pierce Brosnan. Phyllida Lloyd führte sowohl beim Film als auch bei der Broadway-Version von “Mamma Mia” die Regie.

Als Sophie kurz vor ihrer Hochzeit mit Sky steht, weiß die 20jährige immer noch nicht, wer ihr leiblicher Vater ist. In dem Tagebuch ihrer Mutter Donna – mit der sie zusammen ein Hotel auf einer griechischen Insel führt – liest sie von drei Männern, von denen einer ihr Vater sein muss. Kurzerhand, und ohne Wissen von Donna, lädt sie die drei Männer Sam, Bill und Harry auf die Insel ein….

Im Anschluss an die Filmvorführung gibt es eine After-Movie Party. In der Bar des Stadtklubhauses kann man nach den beliebtesten Hits aus dieser Zeit tanzen und feiern. DJ Tom legt auf.

  • Stadtklubhaus Hennigsdorf, Edisonstr. 1, 16761 Hennigsdorf
  • Freitag, 27.3.2015 – 19.30 Uhr
  • Filmdauer 108 Min, Einlass: ab 18.30 Uhr
  • Es gibt ein Angebot an Snacks und Getränken
  • Der Eintritt zur After-Movie Party beträgt 3,00 € und kann nur an der Abendkasse bezahlt werden.
  • Tickets:  VVK und Abendkasse 7,50 €, / erm. 6,00 €
  • Tickets in der Stadtinformation, Rathausplatz 1, Telefon (03302) 877 320
  • Di und Do von 16 -18 Uhr im Stadtklubhaus sowie an weiteren VVK-Stellen der Region