Das Gedenkjahr 2014 in Spandau und dem Havelland

Mit der Broschüre „Gedenkjahr 2014“ haben der Bezirksbürgermeister von Spandau, Helmut Kleebank sowie die Bürgermeister der umliegenden Städte und Gemeinden einen Überblick der Gedenkveranstaltungen zusammengestellt, die anlässlich der Wiederkehr zahlreicher Ereignisse in der zweiten Jahreshälfte durchgeführt werden.

Halloween-Fest und bergeweise Kürbisse auf dem Spargelhof Klaistow

Alljährlich im Herbst begeistert Berlin-Brandenburgs größte Kürbisausstellung die Besucher des Spargel- und Erlebnishofes Klaistow mit über 100.000 Kürbissen. In ihrem 10. Jahr steht sie unter dem Motto „Kürbis-Gipfel – Mit Heidi & Co. auf der Alm!“. Übermannshohe Tierfiguren und Bergmotive, über und über mit Kürbissen behängt, bieten täglich bis zum 3. November ein beeindruckendes Panorama.

Die Tour de Sympathie von Nauen nach Spandau

In diesem Jahr fällt der Startschuss der alljährlichen Tour de Sympathie wieder in Nauen und pünktlich um 10 Uhr setzten sich die Radfahrer am Bahnhof Nauen am 11. August in Richtung Spandau in Bewegung. Die ca. 40 Kilometer lange Tour, für die etwa drei Stunden benötigt wird, führt durch landschaftlich reizvolle Gebiete des „Luchs“ rund um Nauen, den Krämer- und Spandauer Forst

8. Festival of Lights in Berlin – 68 Illuminierte Orte

8. Festival of Lights in Berlin – 68 Illuminierte Orte. Fast 70 Gebäude in der Hauptstadt sind in ein Lichtermeer getaucht. Von der einfachen Illumination angefangen, bis zu Dia und Laser-Projektionen ist alles vertreten. 20 Lichtkünstler hüllen bekannte und unbekannte Plätze in ein ätherisches Gewand. So sieht manch Gebäude, derart bekleidet, nachts schöner aus, als bei hellem Tageslicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner