Seite wählen

Zahlreiche Gedenkveranstaltungen in der zweiten Jahreshälfte

v.li Bodo Oehme (Schönwalde-Glien), Andreas Schulz (Hennigsdorf), Heiko Müller (Falkensee), Helmut Kleebank (Spandau), Dr. Burkhard Schröder (Landrat Havelland), Detlef Fleischmann (Nauen), Franz Blaser (Groß Glienicke), Jürgen Hemberger (Dallgow-Döberitz) (Foto: Ralf Salecker)

v.li Bodo Oehme (Schönwalde-Glien), Andreas Schulz
(Hennigsdorf), Heiko Müller (Falkensee), Helmut Kleebank
(Spandau), Dr. Burkhard Schröder (Landrat Havelland),
Detlef Fleischmann (Nauen), Franz Blaser (Groß Glienicke),
Jürgen Hemberger (Dallgow-Döberitz) (Foto: Ralf Salecker)

Mit der Broschüre „Gedenkjahr 2014“ haben der Bezirksbürgermeister von Spandau, Helmut Kleebank sowie die Bürgermeister der umliegenden Städte und Gemeinden Bodo Oehme (Schönwalde-Glien), Andreas Schulze (Hennigsdorf), Heiko Müller (Falkensee), Detlef Fleischmann (Nauen), Jürgen Hemberger (Dallgow-Döberitz) sowie der Ortsvorsteher aus Groß Glienicke, Franz Blaser, und Dr. Burkhard Schröder, Landrat des Landkreises Havelland, einen Überblick der Gedenkveranstaltungen zusammengestellt, die anlässlich der Wiederkehr zahlreicher Ereignisse in der zweiten Jahreshälfte durchgeführt werden. „…Vieles ist im letzten Jahrhundert geschehen, woran wir in diesem Jahr 2014 erinnern und mahnen wollen, dass wir dieses nie wieder zulassen dürfen“ heißt es in der Einleitung der Broschüre, die von allen Beteiligten gemeinsam geplant und erarbeitet worden ist.

In diesem Jahr jährt sich zum 100. Mal der Beginn des ersten Weltkriegs, der am 1. August begann und erst nach vier Jahren, am 11. November 1918 sein Ende fand. Aus diesem Anlass findet am 1. August um 17 Uhr ein Gedenkgottesdienst in der Spandauer Nikolaikirche statt.

An den Mauerbau und an seine Opfer wird mit zwei Veranstaltungen erinnert. An der Mauergedenkstätte (Heerstraße / Ecke Neue Bergstraße)findet  am ehemaligen Grenzkontrollpunkt Staaken am 12. August um 17 Uhr eine Gedenkveranstaltung des Bezirksamtes Spandau und der Heimatkundlichen Vereinigung Spandau statt und am 13. August ist am Mauerdenkmal Berliner Allee, Ortsteil Schönwalde-Siedlung zu Berlin, eine Gedenkveranstaltung anlässlich des 53. Jahrestages des Mauerbaus geplant.

Mit einem Gedenkgottesdienst in der St. Jacobi-Kirche in Nauen am 1. September um 17 Uhr wird der Opfer des 2. Weltkrieges gedacht, der mit dem Überfall auf Polen vor genau 100 Jahren begann.

Neben dem Birnenfest im Deutschen Birnengarten am 28. September ab 10 Uhr lädt das Schloss Ribbeck am Tag der Deutschen Einheit, dem 3. Oktober, zu einem Kamingespräch ein. In einer Retrospektive werden die Biografien von Dr. Burkhard Schröder (Landrat des Landkreises Havelland) und Jes Möller (Präsident des Landesverfassungsgerichts) beleuchtet und die politisch-kulturelle Entwicklung in Brandenburg vor und nach dem Mauerfall aufgearbeitet.

Zwei Gedenkveranstaltungen am 9. November erinnern an den 25. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer. Um 11.30 wird am Mauerdenkmal Berliner Allee, Ortsteil Schönwalde-Siedlung zu Berlin  an die unzähligen Menschen erinnert, die auf die Straße gingen und denen der Fall der Mauer zu verdanken ist. An der Mauergedenkstätte zwischen Gutspark und Großglienicker See findet um 15.30 die Veranstaltung zur Erinnerung an die friedliche Revolution 1989 statt.

Am 10. November wird am Mahnmal Lindenufer der Spandauer Juden gedacht, die während der NS-Herrschaft umgekommen sind.

Die Stadt Falkensee veranstaltet an 13. November aus Anlass „25 Jahre Mauerfall“  eine thematische Bustour von Falkensee nach Spandau.

Die Broschüre mit allen näheren Informationen liegt in den Bürgerämtern, der Stadtbücherei, im Gotischen Haus und vielen anderen Stellen ab sofort zum Mitnehmen bereit.  Sie ist demnächst als Download unter auf der Internetseite des Bezirksamts erhältlich.

Spandauer Media Verlag
Spandau heute
Karin Schneider
13597 Berlin
Breite Str. 35
Tel: 01775101129

E-Mail: info@spandau-heute.de