Die 14. Spandauer Kunstbörse in der Altstadt

Profis und Amateure bieten ihre Werke zum Verkauf

Spandauer Kunstbörse, Sozial-kulturelle Netzwerke casa e. V. (Foto: Casa)
Spandauer Kunstbörse, Sozial-kulturelle Netzwerke casa e. V. (Foto: Casa)

Am Samstag, den 14. Juni ist es einmal wieder soweit. Auf dem Marktplatz, mitten in der Altstadt, dort wo sonst der Havelländische Land- und Bauernmarkt seine Markstände errichtet, gibt es diesmal kein Ost und Gemüse aus dem Umland, sondern Kunst und Kunsthandwerk zu bestaunen. Die 14. Spandauer Kunstbörse, veranstaltet vom Sozial-kulturelle Netzwerke Casa e. V., öffnet zwischen 12 und 19 Uhr für das Publikum ihre Pforten.

Viele reisen schon früh an, um in Ruhe die Werke sorgfältig aufbauen zu können. Um 11 Uhr muss das letzte Auto verschwunden sein, dann gehörte der Marktplatz in der Altstadt wieder den Fußgängern. Es ist zu hoffen, dass die Zahl der Stände wieder zunimmt. In den letzten Jahren waren deutlich weniger Stände auf dem Kunstmarkt vertreten. Nach rund 70 bis 100 Ständen in den ersten Jahren waren es in den letzten Jahren nur etwa 30.

Spandaus Kulturstadtrat, Gerhard Hanke betonte einmal, wie wichtig eine solche Ausstellungsmöglichkeit für Spandau ist, bei der Künstlern und Kunsthandwerkern, seien es nun Profis oder Amateure, gleichermaßen ein Podium geboten wird.

Es lohnt sich, nicht nur zwischen zwei Einkäufen auf der Kunstbörse in der Spandauer Altstadt vorbeizuschauen. Das künstlerische Markttreiben ist durchaus einen aufmerksamen Besuch wert. So ergibt sich die seltene Möglichkeit, zu einem intensiveren Austausch zwischen Künstlern und Marktbesuchern.

Joseph Beuys hatte in seinen späten Jahren einen Satz geprägt, der gerne aus seinem Zusammenhang gerissen zitiert wird: „Jeder Mensch ist ein Künstler. Damit sage ich nichts über die Qualität. Ich sage nur etwas über die prinzipielle Möglichkeit, die in jedem Menschen vorliegt … Das Schöpferische erkläre ich als das Künstlerische, und das ist mein Kunstbegriff.”

Schöpferisch sind sicherlich die meisten der ausstellenden Künstler. Eine bunte Vielfalt von Kunst und Kunsthandwerk für jeden Geldbeutel ist hier zu finden. Keramik, Kupfertreibarbeiten, Malerei, Fotografie, Schmuck, Stoff- und Holzarbeiten sind Schlagworte, die in unterschiedlichsten Facetten dargeboten ihre Abnehmer finden. Viele Hobbykünstler zeichnen sich durch eine ungezwungene Experimentierfreudigkeit aus. Die einen üben und lernen, indem sie Bilder bekannter Künstler kopieren, andere greifen nur deren Malstil auf.

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar