Die nächste Stufe der Belästigung

Eingriff in die Persönlichkeitsrechte

Kommentare in meinem Blog sind eine schöne Sache. Zeigen sie doch, das Menschen Anteil nehmen, an dem, was hier so steht. Kommentare und Bemerkungen sind im Regelfall immer ein Zeichen für einen offenen und respektvollen Austausch. Lob, Kritik, Korrekturen oder andere Meinungen gehören einfach dazu.

Ein ehrlicher Austausch und der Respekt vor Andersdenkenden ist ein Zeichen unserer demokratischen Gesellschaft. Auf dieser Basis bewegen wir uns. Eigentlich ist das selbstverständlich! Es gibt aber Menschen, die stellen sich und ihre persönlichen Vorstellungen über andere. Die mutigeren unter denen stehen mit ihrem echten Namen für ihre Sache ein. Sie stellen sich damit auch den Reaktionen, die sie durch ihr Verhalten hervorrufen. Das wäre immerhin ein noch bis zu einer bestimmten Grenze tolerables Verhalten.

Anders ist es, wenn sich jemand feige versteckt!

Weder kann ich dann diesem Menschen noch meinen Respekt entgegen bringen, noch bin ich weiter an einem Austausch interessiert.

Heute hat der LD – ein Kürzel genügt für Anonyme Mitmenschen – eine Grenze überschritten.

Ich finde es nicht besonders witzig, wenn man mir ein Foto schickt, auf dem u. a. meine Wenigkeit abgebildet ist. Auf dem Foto wurde eine Markierung vorgenommen und zusätzlich meine vollständige Anschrift angegeben. Als Sahnehäubchen gibt es dann noch einen LINK, der auf die Seite eines extremen religiösen Vereins weist. Die Räume dieses Vereins wurden noch im Dezember letzten Jahres von der Polizei durchsucht. Der Verein selbst wird vom Verfassungsschutz NRW beobachtet, weil er im Verdacht steht, eben nicht unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung respektieren zu wollen.

In Zukunft werde ich mich nicht mehr zu einer Antwort auf Nachrichten des „LD“ bewegen lassen. Wer zu feige ist, seinen vollen Namen zu nennen, der hat auch kein Interesse daran ernst genommen zu werden. Ich werde diesen Herren in Zukunft also einfach ignorieren.

Der Eingriff in die Persönlichkeitsrechte ist ein Straftatbestand – falls es dem „LD“ nicht klar sein sollte.

Ich würde darum bitten, die nervigen Nachrichten zu unterlassen!

Dankeschön!

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist