Ehrenamtsförderung auch außerhalb der Gebiete der Sozialen Stadt!

Ehrenamtsförderung auch außerhalb der Gebiete der Sozialen Stadt!

Für Pilotprojekte sind jeweils bis zu 30.000 EUR vorgesehen.

Ehrenamtsförderung auch außerhalb der Gebiete der Sozialen Stadt!
Ehrenamtsförderung auch außerhalb der Gebiete der Sozialen Stadt!

Programm für „Freiwilliges Engagement in Nachbarschaften“ (FEIN): Ehrenamtsförderung auch außerhalb der Gebiete der Sozialen Stadt! Mit den FEIN-Mittel können Einzelmaßnahmen i.H.v. bis zu 3.500 EUR mit Sachmitteln, also z.B. Farben für Renovierungen, Pflanzungen oder Maßnahmen für eine saubere Stadt in Schule, Kita oder Begegnungsstätte, gefördert werden. Für Pilotprojekte sind jeweils bis zu 30.000 EUR vorgesehen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Zur Unterstützung des freiwilligen Engagements in Nachbarschaften stehen 2016 und 2017 mehr finanzielle Mittel zur Verfügung. Mit dem Doppelhaushalt 2016/2017 stehen für das stadtweite Programm „Freiwilliges Engagement In Nachbarschaften“ 1,5 Millionen Euro pro Jahr zur Verfügung – das sind 0,5 Millionen Euro mehr als im Doppelhaushalt 2014/15. Damit kann Berlin ehrenamtliches Engagement von Bürgerinnen und Bürgern unterstützen.

Zweck der Förderung ist die Unterstützung von Aktivitäten und Initiativen von Bürgerinnen und Bürgern zur Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur. Gefördert werden kleinteilige Maßnahmen, die den integrierten Ansatz der Quartiersverfahren aufgreifen und zur Stabilisierung von Nachbarschaften außerhalb der förmlich festgelegten Gebiete der Sozialen Stadt geeignet sind.

Ziel ist die Stärkung des nachbarschaftlichen Engagements, die Aktivierung des ehrenamtlichen Interesses sowie die Stabilisierung des Wohnumfeldes und der sozialen Strukturen.

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist