Infoveranstaltung zur bisherigen und zukünftigen Entwicklung der Spandauer Altstadt

Das Altstadtmanagement zieht eine Bilanz seiner bisherigen Arbeit

Kulturhaus Spandau
Kulturhaus Spandau

Das Altstadtmanagement Spandau wird an diesem Abend in der Galerie des Kulturhaus Spandau – unterstützt von Teilnehmerinnen der drei Altstadtplenen (AG Leitbild, AG Standortentwicklung und AG Öffentlicher Raum) – eine Zwischenbilanz seiner bisherigen Arbeit ziehen. Dabei werden die Teilnehmerinnen ihre ganz eigenen Erfahrungen aus der Mitarbeit in diesen Arbeitsgruppen einbringen.

In den nächsten 10 bis 15 Jahren kann sich die Spandauer Altstadt über einen Geldsegen von 3 bis 5 Millionen Euro Jährlich freuen. Mit diesem Geld sollen u.a. der Rathausvorplatz sowie der Reformationsplatz attraktiver gestaltet werden.

Gemeinsam mit dem Altstadtmanagement Spandau ist es dem Bezirk gelungen, mit der Altstadt in das Förderprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ aufgenommen zu werden. Das Bezirksamt wird das Programm und seine Auswirkungen darstellen und der Beauftragte für die Erstellung des dafür erforderlichen „integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes“ wird die nächsten wichtigen Etappen zur Entwicklung der Altstadt vorstellen.

Bezirksstadtrat Carsten Röding:

„An diesem Abend beginnt für alle Spandauer, denen ihr Bezirkszentrum am Herzen liegt, der Auftakt zu einer aktiven Mitgestaltung. Es besteht die Möglichkeit, sich zunächst zu informieren und schließlich eigene Ideen und Vorstellungen für die Spandauer Altstadt einzubringen. Ich lade alle Spandauerinnen und Spandauer ein, sich hier einzubringen um sich am Entwicklungsprozess zu beteiligen.“

  • Dienstag, 18.11.2014 ab 19.00 Uhr
  • Kulturhaus Spandau (Galerie)
  • Mauerstraße 6

 

About pressemitteilung