Kiezversammlung gegen die Schließung der Postbank in der Cautiusstraße

Deutsche Post
Deutsche Post

Lässt der Verlust einer weiteren Postfiliale in Spandau verhindern?

Deutsche Post
Deutsche Post

Die Postbank dünnt ihr Filialnetz immer weiter aus. Kleine Filialen werden geschlossen. Die Wege zum Postamt „um die Ecke“ werden immer weiter – für Ältere immer beschwerlicher. Bettina Domer und Swen Schulz laden ein zur zweiten Kiezversammlung gegen die Schließung der Postbank in der Cautiusstraße.

Anfang April treffen sich Swen Schulz und Bettina Domer (Abgeordnete für Hakenfelde) mit Vertretern der Postbank, um die Schließung der Postbankfiliale in der Cautiusstraße zu verhindern. Auf der Kiezversammlung soll dann über die Fortschritte berichtet werden. Gemeinsam sollen weitere Handlungsmöglichkeiten ausgelotet werden, um das Ausbluten der Kieze zu verhindern.“

„Bis jetzt wurden weit über 1000 Unterschriften gesammelt. Die Anwohner und Gewerbetreibenden können die Schließungspläne nicht nachvollziehen und wir bekommen sehr viel Unterstützung für unsere Initiative. Nun kommt es darauf an, dass die Postbank Zugeständnisse macht“, stellt Swen Schulz, für Spandau im Bundestag, fest.

2010 wurde bekannt, dass die Post ihre Filiale in der Adamstraße in der Spandauer Wilhelmstadt schließen will. Das junge Kiez-Bündnis „Meine Wilhelmstadt“ mobilisierte damals viele Anwohner, Dienstleister und Gewerbetreibende der Umgebung. Mehr als 10.000 Unterschriften kamen zusammen. Neben den Printmedien berichten Rundfunk und Fernsehen über die große Anzahl der Beteiligten an diesem Protest. Die Filiale wurde trotzdem geschlossen – obwohl sie mehr als gut besucht war. Am mangelnden Zulauf durch die Kundschaft kann es also nicht gelegen haben.

 

  1. Kiezversammlung gegen die Schließung der Postbank
  • 5. April 2017
  • 18:30 Uhr
  • Blindenwohnheim BWS
  • Niederneuendorfer Allee 9
  • 13587 Berlin

Von Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist