Mit Matthias Brauner ins Druckhaus Spandau

Gezeigt werden die Abläufe der Zeitungsherstellung

Gezeigt werden die Abläufe der Zeitungsherstellung (Foto: Ralf Salecker)
Gezeigt werden die Abläufe der Zeitungsherstellung (Foto: Ralf Salecker)

Der CDU- Abgeordnete für Haselhorst, Siemensstadt und die nördliche Wilhelmstadt, Matthias Brauner, lädt nach dem erfolgreichen Auftakt seiner Reihe „Brauner öffnet Türen“ die Spandauerinnen und Spandauer diesmal in das Druckhaus Spandau am Brunsbütteler Damm 156-172, 13581 Berlin ein. Gezeigt werden die technischen Abläufe der Zeitungsherstellung bis zur Auslieferung der fertigen Zeitung zum Kiosk. Die Spandauerinnen und Spandauer können einen Eindruck von der 134 Meter langen und 14 Meter hohen Druckmaschine gewinnen.

Montag, 30. März 2015, 17:15 Uhr Druckhaus Spandau (Brunsbütteler Damm 156-172, 13581 Berlin)

Matthias Brauner, erklärt:

„Ich freue mich, dass so viele interessierte Spandauerinnen und Spandauern meinem Aufruf nach mehr Neugier gefolgt sind. Bei diesem Termin wollen wir hinter die Tür des Druckhauses Spandau schauen. Wie wird aus einer Nachricht eine Zeitung? Wie lange dauert es, bis ich die Zeitung in der Hand halte? Diese und viele andere Fragen möchten ich gemeinsam mit den Spandauerinnen und Spandauern klären. Der Leitsatz der Reihe „Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts.“ von Johann Wolfgang von Goethe wird uns auch dieses Mal leiten. In diesem Sinne freue ich mich auf einen spannenden Nachmittag.“

Anmeldung:

  • Wahlkreisbüro Matthias Brauner
  • Brunsbütteler Damm 190
  • 13581 Berlin
  • Telefon 339 77 852
  • Telefax 339 77 854
  • E-Mail post@matthias-brauner.de
  • Das Mindestalter liegt bei 14 Jahren

About Ralf Salecker

Ralf Salecker, freier Fotograf und Journalist

Schreibe einen Kommentar